Ablauf Termin Rheumatologe

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von redbullkatze, 27. März 2017.

  1. redbullkatze

    redbullkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

    Meine Tochter (11 Jahre) leidet seit Anfang Dezember unter starken Schmerzen im rechten Handgelenk. Angefangen hat alles nach dem Tennistraining. Der Orthopäde hat ihr im ersten Schritt eine Bandage verschrieben, da er von einer Sehnenscheidenentzündung ausging. Als diese nichts gebracht hat, hat man ihr über die Weihnachtsferien für 3 Wochen einen Gips verpasst. Der Gips hat nichts gebracht - im Gegenteil, seither zieht sich der Schmerz über den ganzen Arm bis hoch zur Schulter. Der Arm ist jeden Morgen taub. Der Orthopäde hat uns dann zum MRT (nur Handgelenk) geschickt. Dieses war unauffällig. Er wusste dann nicht mehr weiter und hat uns zur Handchirurgie in eine Klinik nach München verwiesen. Dieser Arzt war auch etwas ratlos. Er stellte doch echt die Frage, ob meine Tochter das alles nur spielt!!! Man hab ich mich geärgert!!!:mad:

    Er hat dann die Schmerzen im Arm auf das schlechte Bindegewebe geschoben (sie kann sich total überdehnen und die Gelenke sind daher wohl instabil). Er hat ihr Ergo-Therapie verschrieben. Über diesen Umweg sind wir also zu unserer Ergo-Therapeutin gekommen, die gleich die Vermutung gehabt hat, dass meine Tochter Rheuma haben könnte. Meine Tochter sagt ganz oft, dass die Gelenke "müde" sind. Sie hat keine Kraft.
    Ich bin also dann wieder zu unserer Kinderärztin zum Blutabnehmen und siehe da, der ANA Titer liegt bei 5120, gesprenkelt, ENA ist aber negativ
    Meine Tochter hat jeden Tag Kopfschmerzen, und immer mal wieder Schmerzen in den Sehnen/Muskeln (mittlerweile nicht mehr nur im rechten Arm).
    Am Donnerstag haben wir nun den Termin beim Kinderrheumatologen.

    Wie läuft denn so ein erster Termin ab? Was machen die da alles?
    Was meint ihr, was sie hat?

    Ich bin schon fix und fertig. Die Gedanken kreisen nur noch ums Rheuma! Dieser ANA-Titer kann alles oder auch nichts bedeuten, so wie ich das jetzt rausgelesen hab. Aber 5120 ist doch schon recht hoch, oder?

    Viele liebe Grüße
    redbullkatze
     
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    3.457
    Ort:
    BW
    Hallo redbullkatze (lustiger Name :)),

    herzlich willkommen hier. Ich kann dir ja mal schreiben, wie ein Termin bei meinen Kindern läuft, was euer Arzt dann macht, liegt natürlich in seinem Ermessen:

    Ausfüllen eines Fragebogens bezüglich Einschränkungen und Schmerzen
    Wiegen, messen, Blutdruck, Temperatur, Abhören der Lunge
    Fragen nach den Beschwerden (wo, Dauer, wie stark auf einer Skala von 1-10)
    Durchbewegen sämtlicher Gelenke, messen von Streckung und Beugung der betroffenen Gelenke, wie weit der Kiefer geöffnet werden kann, wird auch gemessen
    Ultraschall der betroffenen Gelenke und immer wieder werden da auch die Organe geschallt
    Blutabnahme (da kannst du nach einem EMLA-Pflaster fragen, wenn die Schwestern wiegen usw.)
    Neue Terminausgabe

    Meine ältere Tochter hatte den erhöhten Ana-Titer, die andere nicht. Auch unterscheiden sich die Blutwerte und manche Symptome bei den beiden. Es ist also schwer zu sagen, was deine Tochter hat. Das ist ja auch die Aufgabe des Arztes, auch wenn man als Mama sehr ungeduldig ist, was ich auch war ;).
    Schreibe dir am besten deine Fragen auf, die du stellen möchtest, man vergisst vor Aufregung mal gerne was.
    Ich wünsche euch alles Gute für den Termin! Dass sie als Simulant betitelt wurde, ist uns leider erst auch passiert, das hat mich auch sehr geärgert :troest:. Zumal man ja nachher nachweisen konnte, dass es alles andere als gespielt war.

    Grüßle Tinchen
     
  3. redbullkatze

    redbullkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tinchen,

    lieben Dank für deine superschnelle Antwort.:top:

    Ich weiß, ich bin sehr ungeduldig. :o Das kreidet mir mein Mann auch immer an! Aber ich kann da einfach nicht aus meiner Haut!

    Das mit den Fragen aufschreiben ist ein guter Tipp! Aktuell schreiben wir auch jeden Tag schon ein Schmerzprotokoll. Ich denke, das wird uns bzw. dem Arzt auch helfen.

    Ich hoffe so sehr, dass man meiner Maus bald helfen kann und die Schmerzen endlich aufhören. In der Schule hat sie recht Probleme mit dem Mitschreiben, da ihre Hand so weh tut.
    Nachmittags nach der Hausaufgabe geht dann meist gar nichts mehr. Wenn die Diagnose endlich stehen würde, dann könnte ich in der Schule auch mal aktiv werden und um
    Verständnis bitten. Aktuell schütteln viele Lehrer den Kopf. Die verstehen einfach nicht, warum der Arm schon so lange schmerzt.

    LG
     
  4. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    3.457
    Ort:
    BW
    Dann frage am besten gleich am Donnerstag nach einem Attest wegen den Schmerzen. Vielleicht kannst du ja auch nach Absprache mit den Lehrern für sie schreiben? Hatte ich so gemacht, allerdings nach Einspritzung ins Ellbogengelenk und mit Diagnose. Es sind hoffentlich nicht alle Lehrer so verständnislos. Aber haben wir leider trotz Attest auch schon erlebt. War aber GsD die Ausnahme.
    Ich bin übrigens meist auch recht ungeduldig. Da kann man schlecht aus seiner Haut ;). Was ich immer gerne empfehle, sind Quarkwickel. Vielleicht magst du das mal bei ihr versuchen? Half meiner Tocher...

    LG Tinchen
     
  5. redbullkatze

    redbullkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Termin in Garmisch

    Hallo,

    ich wollte mich mal wieder melden und ein kleines Update geben.

    Wir waren also beim Rheumatologen und der konnte keine Auffälligkeiten feststellen. Ultraschall an den Handgelenken war negativ. Die Blutwerte waren bis auf den ANA-Wert (1600) alle negativ.
    Da Ihr rechter Arm aber immer wieder taub wird (3-5 Mal täglich), hat der Rheumatologe den Vorschlag gemacht, neurologisch alles stationär abzuklären. Sollte hier nichts rauskommen, dann würde er uns Garmisch empfehlen. Also waren wir letzte Woche 3 Tage stationär in der Neurologie. Es konnte auch neurologisch nichts festgestellt werden (Nervenströme wurden gemessen und MRT an der Halswirbelsäule). Sie ist am Nacken/Schulter total verspannt, deshalb hat man uns wieder Physio empfohlen und wir sollen wieder beim Rheumatologen vorstellig werden.
    Ich hab dann mit unserer Kinderärztin gesprochen, und sie und ich haben beschlossen jetzt gleich in Garmisch anzurufen. Auf einen Termin beim Rheumatologen warte ich wieder ein paar Wochen....Marie hat immer noch starke Schmerzen im rechten Handgelenk.
    Das linke Handgelenk schmerzt immer mal wieder aber nicht immer. Heute war der linke Arm das erste Mal taub.

    So, nun gehen wir also für 3 Wochen nach Garmisch und ich glaube für uns ist das jetzt echt am Besten. Am 23.5 geht's schon los. Ich bin schon sehr gespannt, was alles auf sie zukommt. Ich habe mich in diesem Personalwohnheim eingenistet und bleibe erst Mal dabei. Sie kommt in die Schmerzabteilung, wird aber gründlich auch nochmal auf Rheuma untersucht.

    Bestimmt haben schon viele von Euch Erfahrung mit Garmisch. Man liest ja überwiegend positives.
    Könnt ihr mir eventuell ein paar Tipps geben? Was muss unbedingt in den Koffer? Dürfen die Kids am Wochenende heim?
    Wie viele Stunden am Tag haben die Kids Schule?
    Gibt es Schulungen für Eltern?
    Ist das Personalwohnheim weit weg?

    Würde mich über paar Antworten freuen!

    LG aus Bayern!
     
  6. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Hallo redbullkatze,

    hast du deine Tochter schon mal gefragt, ob da etwas bestimmtes vorgefallen ist beim Training und ob sie wieder Tennis spielen möchte bzw. liebt sie diesen Sport?

    Waschpulver vergisst man oft zur Kur ansonsten das Übliche Sportsachen, Nachtsachen, für jedes Wetter was, Badekleidung.

    Alles Gute
    Mara
     
  7. redbullkatze

    redbullkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mara1963,

    meine Tochter ist sehr traurig, dass sie nicht mehr Tennis spielen kann. Es liegt bestimmt nicht daran, dass Sie eine Ausrede sucht um nicht mehr spiele zu müssen. All Ihre Freundinnen sind in Ihrer Mannschaft.

    Danke für die Packtipps. Wo kann man den Abends in Garmisch gut zum Essen hingehen? Gibt es da evtl. Insidertipps?
    Das Abendesse ist ja in der Verpflegung nicht mit drin. Wie habt ihr das gemacht?

    LG redbullkatze
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden