1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abatacet und Tocilizumab wer kennt das?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Belita, 8. September 2014.

  1. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Komme gerade von meiner Rheumaärztin. Erst dacht ich ja, dass ich in Remission bin, weil es mir fast gut geht und im Blut nichts zu finden ist. Doch als sie meine Hände untersucht hat und mit das Knicken der Handgelenke weh tat , meinte sie, dass da eine Entzündung drin wäre und die müßte man stoppen, damit die Händgelenke nicht abrutschen. Die Medikamente oben wurden mir vorgeschlagen. Ich bin so erschrocken, dass ich gar nichts mehr sagen konnte. Die Nebenwirkungen sind bei diesen Medis so hoch, dass ich denke, ich bin besser mit 3mg Cortison und leichten Schmerzen in den Händen bedient, als mir eines dieser Hammermedikamente spritzen lassen. Vor 7 Jahren wäre ich fast gestorben, weil ich Sufasalazin nicht vertragen habe und gewirkt hat es auch nicht. Warum sollte ich etwas ändern? Meine Lebensqualität ist im Moment sehr gut und ich bin zufrieden.
    Was würdet ihr machen? Bin dankbar für jede Antwort.
     
  2. Sherafina86

    Sherafina86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Memmingen
    Hallo Du,

    ich habe beide Medikament schon durch ohne Nebenwirkungen aber auch ohne Wirkung. Hast du außerdem niedrigen Cortison überhaupt keine Basistherapie? Wenn du subjektiv nur so leichte Beschwerden hast, ist die Frage ob man gleich auf ein Biologicum gehen sollte oder nicht einfach das Cortison minimal erhöhen. Ich persönlich muss allerdings dazu sagen dass ich die Biologicals wesentlich besser vertrage als die klassischen rheuma Medikamente. Von mtx hatte ich ein Blutungen in den Fingern ablösen der kompletten Mundschleimhaut und immer noch HaarAusfall obwohl ich seit zwei Monaten abgesetzt habe.
    Das gute an Biologicals ist, dass sie relativ spezifisch wirken. Aber wie gesagt, wenn du bis jetzt weitermit 3 mg Cortison gut hinkommst, wäre es vielleicht doch eine Option auf 5 zu gehen oder so. Bei mir ist der Fall ganz anders bei mir schlagen selbst 50 nicht richtig an. Daher habe ich keine Wahl außer mich durch die Biological zu testen
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich habe vor einigen Jahren Sulfasalazin auch nicht vertragen und es hat auch nicht geholfen.
    Trotzdem hab ich ein Basismedikament und ein Biologikum bekommen, die ich beide sehr gut vertrage.
    Du musst keine Angst haben, dass du auf alle Medis so reagierst wie auf das Sulfa.
    Wenn im Blut nichts zu finden ist, hat das nicht viel über eine Entzündungstätigkeit zu sagen. Ich bin auch seronegativ und hab selten erhöhte Entzündungswerte, und trotzdem muss ich meine Medis nehmen, weil sonst die Entzündung überhand nimmt und zerstörerisch wirkt.
    Was deine neuen Medis betrifft, muss man nicht alle Nebenwirkungen bekommen, die im Beipackzettel stehen.
    Wenn du nur Cortison nimmst, kann das leider gewisse Zerstörungsprozesse in den Händen und Handgelenken nicht aufhalten. Bei mir wurde zu wenig auf die Hände geachtet, so hab ich irreversible Schädigungen in den Fingergelenken davongetragen.
    Sei froh, dass du so eine umsichtige Rheumatologin hast. Vertrau ihr! Ich wünsche dir, dass du alles gut verträgst.
    Alles Gute!
     
  4. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    danke für die netten Worte!
    dennoch habe ich mich gegen diese Medis entschieden, eben weil es mir so geht wie lange nicht mehr. Klar sind meine Hände nicht mehr gesund. Das merke ich ja jeden Tag. Alles fing mit Rhitzarthrosen in den Daumen an, ging mit Schwerzen in den Handgelenken weiter. Nur die Finger haben noch nichts abbekommen. Meine Krankheit fing an, als ich vor 7 Jahren meine Hormontabletten für die Wechseljahre abgesetzt haben. 14 Tage nach dem Absetzen ist die Krankheit ausgebrochen.
    Wenn ich 3mg kortison und eine Ibu 600 nehme habe ich gar nichts mehr.
     
  5. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ich bekomme schon 16 Monate toczilizumab ;-)...mir blieb keine wahl...hoch cortison hatte ich für lange zeit...ist aber keine dauerlösung...hatte dann 6 basis Medikamente...nix half...nun ist das das erste was wirkt und wo ich keine Nebenwirkungen habe ;-)
     
  6. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostthüringen
    Hallo belita,

    mein Mann bekommt seit über 2 Jahren RoActemra-Infusionen. Seitdem geht es ihm gut. Er braucht keine zusätzlichen Schmerzmittel mehr und konnte das Cortison von damals 17,5 auf zurzeit 1,25 mg reduzieren. Nebenwirkungen spürt er keine. Anfangs merkte er, dass kurz vor der nächsten fälligen Infusion (alle 4 Wochen) die Gelenke bissel zwickten, als ob der Körper nach der Infusion verlangt.
    So viel ich weiß, sollen die Biologicals die Verformung der Gelenke verhindern. Als es sie noch nicht gab, hatten doch die meisten Rheumakranken total verformte Hände und Füße.
    Du brauchst keine Angst haben vor RoActemra.:top:
    LG Charlotte
     
  7. Hoffeglaube

    Hoffeglaube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen

    toller beitrag
    besser kann man das nicht sagen
    danke charlotte
    und ich muss hier noch eines dazu ergänzen ,selber habe ich jetzt Roactemra also infusion seit Januar 2011 und es hat mich bisher am weitesten gebracht.
    Ich kann wieder laufen, mein Leben selbständig führen auch wenn ich noch nicht ohne schmerz und cortimittel bin es geht mir in kombi so gut wie vorher seit 1995 nicht mehr ................also Mut
    Ich danken allen die für und forschen und so tolle Medis auf den Markt bringen