Ab 8.5.17 Krankengeld am 19.5.17 zum MDK?

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von nici3611, 6. Mai 2017.

  1. nici3611

    nici3611 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    braunschweig
    Hallo ab 8.5 erhält mein mann eigentlich Krankengeld.gestern bekamen wir von der knappschaft eine Einladung das er am Mittwoch zum sozial medizinischen Dienst soll.wollen die kein Krankengeld zahlen?zweifeln Sie die AU an?

    Habt ihr Tips?

    LG nici
     
    #1 6. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2017
  2. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Gelsenkirchen
    hallo nici,

    worauf ist dein Mann denn krank geschrieben, wenn ich mal fragen darf ?

    Was ich immer häufiger höre, ist, dass Arbeitgeber eine Überprüfung durch den MdK einfordern.
    Es gibt welche, denen muss man z.B. den Gipsfuss direkt unter die Nase halten, sonst glauben
    die nicht, dass der vielleicht gebrochen ist.

    Vielleicht will die KK auch wissen, ob eine Reha sinnvoll ist und lässt überprüfen, ob dein Mann
    Reha-fähig ist. Möglich ist vieles ......

    Die Knappschaft ist knauserich geworden, denen sterben die Mitglieder, früher ja nur Bergleute, weg
    und trotz intensiver Werbung bekommen die scheinbar nicht so viele neue Mitglieder. :mad:
    Meinem Vater wollten die die Taxifahrten zur Dialyse, 3 x wöchentlich, nicht voll bezahlen, er sollte
    für jede Fahrt 5 € zuzahlen. Das haben wir aber relativ lautstark geregelt :).

    Wenn der MdK der Meinung ist, dein Mann kann wieder arbeiten, obwohl es nicht geht, könnt ihr
    das erstellte Gutachten in Kopie anfordern und ggf. mit Hilfe des behandelnden Arztes in den
    Widerspruch gehen.
    Es wäre dafür gut zu wissen, welche Fachrichtung der Arzt vom MdK hat. Bei meinem Mann war
    das ein Orthopäde.....passte nicht wirklich zum Schlaganfall :rolleyes:

    "alles wird gut"
    ..Heidesand
     
  3. nici3611

    nici3611 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    braunschweig
    Juhu er ist aus psyche und Erschöpfung krank geschrieben.das mit dem arbeitgeber hab ich auch schon gehört. Ich werde definitiv als Zeuge mit gehen. Wenn man in Widerspruch geht haben wir auch kein Geld und wir haben grad neu gebaut...Wie verläuft sich das?lg
     
  4. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Gelsenkirchen
    hallo nici,

    mitgehen ist eine gute Idee, wenn ihr mit dem Auto fahrt, solltest du aber fahren.
    Ich war mal beim Gutachten und bin im Winter auf dem Parkplatz gestürzt, das muss
    der beobachtet haben, denn er fragte mich, ob ich mich verletzt hätte.
    Sinnvoll ist es auch, direkt danach ein Gedächnisprotokoll zu schreiben, um ggf.
    strittige Fragen im Widerspruch sicher beantworten zu können.

    Hat Dein Mann neudeutsch einen Burn-out? Bekommt er psychologische Behandlung?
    Ich kenne 2 Personen, die das schon hinter sich haben und jeweils mind. 6 Monate
    krank geschrieben waren. 1 davon hat 4 Mon. auf einen Therapieplatz gewartet. Da
    könnte man theoretisch beim MdK fragen, ob die sowas beschleunigen können.
    Besprecht das doch mögl. vor dem Termin mit dem behandelden Arzt.

    Solange ein Widerspruch läuft und nicht entschieden ist, muss die KK weiter das
    Krankengeld zahlen.....wenn sich in den letzten 3 Jahren nichts geändert hat.
    Ist dein Mann in der Gewerkschaft? dann sollte er sich da Rechtsbeistand nehmen.
    Eine Rechtschutzversicherung würde im Ernstfall die Kosten für einen Anwalt decken.

    Ich wünsche euch, dass es nicht soweit kommt und der MdK ggf. auch helfen kann,
    eine Therapie voranzubringen.

    "alles wird gut"
    ..Heidesand
     
  5. nici3611

    nici3611 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    braunschweig
    Juhu vielen dank nochmal.ja ich werde fahren auch wenn ich gerade im mega Schub stecke und mir alle Knochen weh tun....aber das wird....ja er hat fast 13 Jahre durchgearbeitet in der zeit vielleicht 5 mal einen Krankenschein gehabt und jetzt hat er voll Müdigkeit Erschöpfung etc....wir waren im März zur Kur und danach War er krank geschrieben...erstgespräch beim psychologen haben wir im Juni ...therapieplätze dauern hier ca 8 Monate...mich belastet es einfach so und das merke ich an meiner psoriasisarthritis...mein crp wandert und wandert:0(((hoffe es wird alles gut...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden