1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

A u s ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 28. Februar 2014.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich weiss nicht mehr, was ich machen soll. vielleicht wisst ihr rat?
    ich kann nur noch unter höllischen schmerzen mit den füssen auftreten. grund?
    ich laufe auf den knochen, mittlerweile ist das unterhautfettgewebe verschwunden. natürlich sind die schuhe weich, sehr weich gepolstert durch die einlagen. auch schaumverbandspflaster wurde mir verordnet. doch ich spüre die knochen, egal was ich mache. infolge der neuropathie habe ich den langsam doch stetigen schwund nicht vorher bemerkt (bemerken können). die orthopäden und rheumatologen, bei denen ich in behandlung war, haben nie die füsse etc angesehen. jetzt heisst es ganz lapidar, das ist das schicksal der rheumis, der rollstuhl steht bereit.....
    diese aussage möchte ich anzweifeln....

    irgendwie müsste ich doch das unterhautfettgewebe wieder etwas aufbauen können, so meine ich. irgendwo habe ich mal gelesen, man soll gelantine essen, gummibärchen und co seien in einem solchen fall zur völlerei freigegeben. kann das zutreffen?
    durch die permanente entzündung baut sich das fettgewebe ab, das weiss ich. was unternehmt ihr dagegen?
    bitte, bitte helft mir, schreibt hier, wenn ihr ne idee habt.

    lg
     
  2. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Bise,

    ich habe keine Idee, kann deine Schmerzen und die damit verbundenen Ängste jedoch gut verstehen.

    Durch jahrzentelange Entzündungen, die erst sehr spät behandelt wurden, laufe ich auch auf den Knochen. Das halten die nicht lange durch. Ohne starke Schmerzmittel geht bei mir nichts mehr. Turnschuhe mit dickem Profil, Pufferung, Sohle innen und darüber Einlagen mit Weichpolsterung. Über zwei Paar Socken eine Spreizfussbandage, bei denen ich die harte Pelotte durch eine dicke Schicht luftgepolsterter Pappe ersetzt habe.

    Fussymnastik zur Bildung von Muskulatur habe ich gelernt und trainiere ständig im Sitzen. Leider hilft es nicht viel. Vielleicht hat es den Verlauf etwas verlangsamt.

    Ich beiß total die Zähne aufeinander. Ich brauche Bewegung, weil ich sonst schnell Thrombosen undundund bekomme. Versorgen muss ich mich auch. Jedes Pfund weniger ist ein Schritt mehr.

    Mein Rheumatologe hat mich letztens getröstet. Ich hab Arthrosen. Bei meiner Krankheit kann ich aber nur Arthritis kriegen. Dafür sind die Entzündunswerte zur Zeit nicht deutlich genug. Überhaupt zerstört Arthritis keine Gelenke. Ich lande nicht im Rollstuhl. - Muaaaaah, keine angepassten Schuhe, keine Gehstützen, weil die Hände zu kaputt sind und dann später auch keinen Rollstuhl, keine Wohnung für den Rollstuhl, kein "aG". Bastel ich eben an meinen Schuhen rum. :confused:
     
  3. Nanni63

    Nanni63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Braunschweig
    Druckentlastung

    Hallo Bise!
    Ich habe auch sehr deformierte Füße,laufe auf den Knochen.Gerade hatte ich durch mehrere Bein-OPs eine Veränderung der Fußbelastung und konnte nur unter starken Schmerzen auftreten,da dort direkt die Knochen stehen und es ist zu richtigen Einblutungen gekommen ist.Mir hilft LIGASANO,das ist ein medizinischer Polyurethan-Schaumstoff.Den gibt es in größeren Platten und ist 1cm dick.Ich schneide mir den für unter den Ballen zurecht ,nehme ihn doppelt und klebe ihn mit Fixomull stretch fest.Hilft mir sehr gut,kein Druckschmerz mehr.
    Problem ist nur,diesen Verbandstoff gibt es nur in Großpaketen,da er eigentlich für Kliniken ist,denn ich habe ihn ja auch zuerst in der Reha bekommen.Da er mir aber gut hilft,hat ihn danach mein Hausarzt ohne Probleme aufgeschrieben.
    Kannst ihn auch unter Ligasano googeln.(oder auch eine PN an mich),
    liebe Grüße von NANNI
     
  4. weserflitzer

    weserflitzer Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    ich bin auch jahrelang, unter schlimmen Schmerzen, auf den Knochen gelaufen.
    Nun wurden die Mittelfußköpfchen entfernt und ich bin Beschwerdefrei!!!
    Mit der OP bin ich total zufrieden und kann es jedem nur empfehlen!

    LG weserflitzer
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    zunächst mal allen DANKE.

    die mittelfußköpfchen sind schon über ein jahrzehnt entfernt.

    das war in den jahren danach auch ganz angenem.
    doch die krankheit ist fortgeschritten trotz all der hammermedis. und jetzt liegen die knochen blank.

    auch habe ich in einer klinik schaumpolsterung erhalten. doch die tritt sich schneller durch als man sich vorstellen kann.

    es fehlt das fettgewebe. trotz cortison bin ich klapperdürr. okay, ich habe mir in den letzten 15 monaten fast 10 kg "angefuttert", war mühsam genug.
    die entzündung zehrt an mir, das fett schmilzt nur so weg am ganzen körper.
    was kann ich noch tun? was wäre sinnvoll?
    (ich geize weder mit öl noch sahne noch mascarpone .....
    daran sollte es nicht liegen; mein cholesterinwert ist auch dementsprechend hoch).

    lg
     
  6. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Bise,

    hast Du mal einen guten Orthopädieschuhmacher um Rat gefragt? Vielleicht fällt dem noch etwas an technischer Anpassung bzw. Abpolsterung ein.

    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ kleine Eule,
    das ist schon lange geschehen. ich glaube, nur dank optimaler handwerkskunst habe ich die schmerzen so lange hinauszögern können. leider ist irgendwann mal das ende der fahnenstange erreicht. ich habe einen wirkl. kompetenten rheuma-ortho doc und einen orthop.- schuhmachermeister mit ins boot genommen, beiden fällt nichts mehr ein. (ausser rolli...)
    gruss
     
  8. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Bise,

    bei mir kommen die Fußschmerzen daher, dass mir einfach Muskelgewebe fehlt.....

    So meine Orthopädin und auch die Physiotherapeutin....

    Muss aber nicht bei dir sein......:confused:


    LG
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    natürlich fehlt mir auch muskelgewebe. ich laufe auf den knochen. mir tut alles weh. den fuss kann ich kaum noch belasten.

    hat jem. von euch noch ne idee, was ich machen sollte?
    der abbau müsste doch aufzuhalten sein, doch wie?

    bin für jeden tipp dankbar.

    gruss
     
  10. Björk

    Björk Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht ist meine Idee ja völlig abwegig, aber ich habe mal gegoogelt.

    Zuerst unter Lippen aufspritzen und dann habe ich es mit dem Stichwort Füße versucht.

    Tatsächlich kam ein Ergebnis, anscheinend lassen sich Frauen die Füße aufspritzen um auf ihren High-heels besser laufen zu können, bzw. weil sie ihre Füße damit geschädigt haben.

    Ich habe auch einen link zu einem Zeitungsartikel gefunden, weiß aber nicht, ob ich den hier einfügen darf.

    Vielleicht abwegig - vielleicht eine Möglichkeit?

    Liebe Grüße
    Björk
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ Björk DANKE
    das wäre ja ne idee. ob das wohl gehen kann?
    botox unter die fusssohle?
    ich werde das mal recherchiere.

    lg
     
  12. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    das gibt es - aber ich glaube das ersetzt nicht Muskeln....
    und fehlen die Muskeln, geht der Mensch buchstäblich auf Knochen.... und das schmerzt höllisch....

    Also Muskeln im Fuß aufbauen mit Krankengymnastik

    http://www.orthopaedie-adam.ch/Seiten/die_muskeln.htm

    Gute Besserung
     
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    was nützen mir muskeln am unterschenkel in diesem falle?
    ich laufe, bin auf den füssen. mehr kann ich nicht mehr tun.
    hat man erstmal deformierte, eingesteifte füsse, können keine muskeln am fuss mehr aufgebaut werden.
    mir fehlt natürlich muskelmasse, doch mir fehlt auch das fettgewebe.
    wir alle kennen doch genügend leute, die kaum muskelmasse doch fettgewebe im überfluss haben.
    es müsste ein körpereigenes dickes polster unter den fuss sich aufbauen. fragt sich nur wie?

    lg
     
  14. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ich meinte aber auch Fußgymnastik- für die Füße und nicht für den Unterschenkel .
    Du musst auch links in der Spalte auf Fußgymnastik etc. klicken bei dem Link den ich einstellte!!!!!

    bzw. eine spezielle Abpolsterung - frage doch mal in einem Sanitätshaus.