1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

90 mg Arcoxia/tgl. möchte gerne Vater werden

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Max, 22. Juni 2008.

Schlagworte:
  1. Max

    Max Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Seit ca. 4 Jahren nehme ich 90mg Arcoxia täglich.
    Die übrigen Schmerzen kann man aushalten.
    Nun bin ich auch schon über 30 und möchte daher gerne Vater werden.
    Meine Freundin ist zum Glück gesund.

    Meine Fragen:
    1. Muß/soll ich das Schmerzmittel absetzen
    2. Gibt es irgend eine Untersuchung die man machen kann
    3. Welcher Arzt kann mir da weiter helfen
    4. Wer hat(te) das selbe Problem

    vielen dank

    max
     
  2. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    ich habe den Beipackzettel gerade nicht zur Hand - glaube aber das Arcoxia da kein Problem darstellt.
    ... genau muss dir das jeder Arzt und Apotheker sagen können.
    An was leidest du eigentlich?
    Das Schlimmste bei einigen Rheumaformen sind ja nicht die Schmerzen, sondern die Zerstörung zB von Gelenken.

    Zunächst mal:
    HERZLICH WILLKOMMEN bei RO Max

    Gruß Bernd
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Guest

    Hallo Max,
    also ich hab jetzt mal den Beipackzettel rausgekramt, da steht ...

    Auszug:
    Da ich auf Grund des Namens, der Freundin und des Vaters werden wollens mal schwer davon ausgehe, dass du keine Frau bist;), siehe ich keinen Grund warum du nicht unter Arcoxia ein Kind zeugen kannst.

    Ansonsten kann ich dir nur noch folgenden Rat geben:
    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Gruß
     
  4. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Welche Diagnose hast du denn?
    Nimmst du noch andere Medikamente?
    In Bezug auf Arcoxia sehe ich keine Probleme!

    Gruß,
    Jana
     
  5. Max

    Max Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,
    das ging aber schnell hier.
    Bei mir hat man mit 14 Jahren eine Iritis festgestellt. Im Krankenhaus habe ich dan starke Rückenschmerzen bekommen.
    Ab meinem 18 Lebensjahr habe ich fast täglich Schmerzmittel genommen.
    Als Vioxx raus kam war es für mich wie ein neues Leben.
    Der Umstieg auf Arcoxia 60 mg war nicht so toll.
    Bei einem Vortrag von einem Doc (Schmerzmittel) hat er anschließend mir den Tip gegeben es noch mal mit 90 mg zu versuchen.
    Das war ein Treffer. Seit dem geht es mir dem Umständen gut.

    Diagnose: MB
    Täglich: 90 mg Arcoxia
    2-4 im Jahr eine Iritis (aktuell sehr stark)
    Komm aus Dortmund

    mfg max
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    hallo max,

    hat es einen grund warum du keine basismedikation bekommst?
     
  7. Max

    Max Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mücke,
    ich dachte (denke) immer das Arcoxia meine Basis ist.

    Ich hab früher (3-4 Jahre) nur Vioxx genommen. Danach Arcoxia.

    Ich war auch schon mal 14 Tage in einer Klinik.
    Bin bei -140°C drei Minuten in einer Kammer rumgelaufen.
    Hab danach 1 Jahr Ciclosporin bekommen. Hat beides nicht genützt.

    Ich war auch schon öfters bei einem Rheumatologen, war aber überhaupt leine Hilfe ("Sie bekommen Ihre Tabletten (damals Vioxx) und die helfen Ihnen doch ich kann nichts für Sie tun"

    Der Doc hat mich auch nicht nach einem Basic befragt/angeboten.

    Kreuzdarmbeingelenke sind schon lange zu.
    HLB27 positiv

    Es hat "noch" keine Versteifung stattgefunden.
    Bin seit ca. 18 Jahre "krank" (erste Iritis/Rückenschmertzen)



    Was für basismedikation gibz es den??

    mfg max
     
  8. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Max!
    Herzlich willkommen hier im Forum,habe auch MB mit ständigen Iritis, nehme aber Sulfasalazin als Basis seitdem ist die Iritis von 7-8 mal im Jahr auf 2-3 mal runter worüber ich heilfroh bin.Ich kenn Arcoxia auch als Schmerzmittel ist auf keinen Fall eine Basis .Ich an deiner stelle würde schnellstens mit der Familienplanung anfangen dann ab zu einen neuen Rheumadoc und da auch nach einer Basis fragen ,unter Sulfas sollten auch keine Kinder gezeugt werden so sagte es mir mein Rheumadoc,da ich zwei gesunde Kids hab war es für mich keine Frage das Medi zu nehmen hab es auch gut vertragen nur nach etlichen Jahren verliert es jetzt die Wirkung ,bekamm jetzt noch MTX dazu.Ich kenn noch zwei Bekannte bei denen die Iritis unter Sulfa.zurück ging.Vieleicht konnte ich Dir weiterhelfen und noch viel Glück bei der Familienplanung.Sei lieb gegrüßt vom Butterli:top: