1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

6 Monate ohne Befund und dann das..........

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von michel40, 27. November 2011.

  1. michel40

    michel40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ein Hallo an das Forum,

    zu meiner Person,bin 40 Jahre alt und männlich.
    Alles hat angefangen mit,
    -schlecht Laufen können,Schmerzen in den Füsse,Wade,Oberschenkel bis zum Po nach ca.500m
    -Rückenschmerzen an verschiedenen Stellen
    -Nackenschmerzen
    -ständige Kopfschmerzen
    -Schwindel
    -hoher Blutdruck
    -Tinnitus
    -brennende Schulter,-Arm,-Hand,-Knie und Fussgelenke begleitet mit Stichen in diesen
    -Fussheberschwäche einseitig
    -Schlafstörungen durch die Schmerzen
    -Atemschwierigkeiten
    biss jetzt wurden MRT-Kopf ohne Befund
    MRT-HWS Befund einengung Spinalkanal C4C5
    Neurologe,Befund Spannungskopfschmerzen-Depresionen!
    Orthopäde,Röntgen LWS,BWS und HWS-normale Verschleiserscheinung
    als er sich keinen Reim darauf machen konnte,machte er einen Bluttest
    Befund: Yersinien-IgG-AK=166/normal bis 10
    Yersinien-igG-Westernblot=positiv
    Yersinien-IgA-Westernblot=positiv
    Chlamydien pneumoniae-IgG-AK=positiv

    Er sagte nur zu mir ich sollte damit zu meinen Hausartzt und es zeigen und sagte das meine Symptome davon kommen.Hausarzt gehe ich erst morgen.
    Das kam jetzt erst nach einer 6 Monatigen Arzto

    Hat von Euch jemand Erfahrungen mit diesen Yersinien und können diese Symptome auch wieder verschwinden.

    einen schönen ersten Advent
    wünscht michel40
     
  2. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michel,

    es ist wirklich schade, das erst jetzt auf Yersinien getestet wurde.

    Ich habe dir mal einen Link rauskopiert, da kannst du einmal nachlesen.

    http://www.rheuma-online.de/a-z/y/yersinien-induzierte-arthritis.html

    Ich würde an deiner Stelle den Hausarzt bitten, dir einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen machen zu lassen. Wenn dein Hausarzt den Termin macht, bekommst du den Termin schneller, als wenn du selbst anrufst.

    Liebe Grüße

    von
     
  3. michel40

    michel40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    herzlichen Dank für deine Antwort,hab mich nun auch ein bissl Schlau gemacht
    über das Y.......
    hoffe mein Hausarzt unternimmt gleich was,irgentwann hat mann ja mal die
    Schn... voll von den gerenne zu verschiedenen Ärzten,und lansam wird es ja auch einen schon peinlich in der Nacht die Freundin anzurufen und zu sagen das es einen wieder schlecht geht un d mann nicht schlafen kann wegen irgentwelchen Zuckungen,stechende und brennende Schmerzen in den Gliedmaßen,wo dann auch immer mein BD hoch geht.
    Notaufnahme geh ich nicht mehr,haben nix gemacht und mich wieder Heim geschickt.
    Habe letzte Woche erst wieder die 112 gewählt wegen Druck und Schmerzen in der Brust und schlecht Luft bekommen habe,ist mir aber nur gesagt wurden,nehmse noch eine BD-Tablette und es wird schon gehen:(.
    War eben schade das am Freitag mein Hausarzt schon zu hatte als ich den Laborbefund bekommen habe.
    Werde Morgen von der vorgehensweise meines Hausarztes berichten.

    Liebe Grüße
    michel40