1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

4.Basistherapie-Versuch, von Remicade über Humira zu Enbrel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von amber64, 10. Juni 2008.

  1. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    hatte heute meinen Termin beim Rheumatologen. Nachdem Humira wegen starker allergischer Reaktionen abgesetzt werden mußte, kam ich natürlich wieder in einen Schub:mad:! Geschwollene entzündete Füße und Gelenke, taube Arme, Fieber und Schüttelfrost,etc.Nun soll Enbrel 25mg, zwei Mal wöchentlich ausprobiert werden, als Monotherapie. MTX wäre bei Enbrel nicht zwingend notwendig:top:.Ich bin froh, denn 48 Stunden nach MTX 7,5mg als Tablette, bekam ich Darmkrämpfe und Durchfall, das hielt dann die ganze Nacht an, dazu trotz Ananassaft und Folsäure noch massives Zahnfleischbluten, wunde Stellen im Mund und langwierige Zahnfleischentzündungen:mad:. Mein Rheumatologe meint Humira und Remicade wären wohl zu stark für mich gewesen, wurde nach der zweiten Infusion bzw. Spritze immer wochenlang krank(Infekt und starke Halsschmerzen). Enbrel wäre nicht so stark, hätte eine kürzere Halbwertzeit und könnte auch, falls immer noch zu stark, alle fünf Tage oder so gespritzt werden.Na denn, mal sehen, was passiert.
    Falls das dann nicht hilft oder wieder irgendwelche nicht tolerierbaren Nebenwirkungen auftreten, sieht es medikamententechnisch ja nicht mehr so toll aus:(. Der Morbus Still des Erwachsenen ist auch noch nicht ganz vom Tisch (wegen der Fieberschübe). Bis jetzt habe ich jedenfalls Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung und Psoriasis-Arthritis ohne Psoriasis. Reicht auch:eek:!
    Für heute bin ich jedenfalls schon mal mit Enbrel versorgt, habe mir die erste Spritze gleich in der Praxis gesetzt, Freitag kommt die nächste.
    Drückt mir die Daumen, daß ich keine allergischen Reaktionen und keine Halsschmerzen oder Infekte, o.ä. bekomme.Es soll jetzt einfach einmal verträglich sein und mit Glück auch helfen!
    In diesem Sinne, bis dann
    amber64
     
  2. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    liest sich ja fast wie bei mir!Hab nun nach Humira mit Enbrel angefangen,leider wirkt es nicht so wie gedacht.Welche Erfahrung hast Du mit Remicade gemacht?Ich bin auch fast am verzweifeln,alles wird probiert und nichts verträgt man.
    Lass den Kopf nicht hängen,
    lieben gruß Jula
     
  3. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jula,
    habe deine Beiträge auch immer gelesen, kam mir auch alles irgendwie bekannt vor! Habe drei Remicade-Infusionen bekommen. Die Nacht nach der ersten Infusion möchte ich nicht wieder erleben:eek::eek:! Allerstärkster Dauer-Schüttelfrost die ganze Nacht bis am Morgen endlich 38C erreicht waren, danach totale Steifheit und Schmerzen am ganzen Körper! Vor der zweiten Infusion habe ich 50mg Prednisolon i.v. erhalten, das verkürzte das ganze Geschehen auf drei Stunden, wenigstens nicht mehr die ganze Nacht. Bei der dritten Infusion war es ebenso! Außerdem habe ich nach der zweiten Infusion einen massiven Infekt bekommen und fünf Wochen stärkste Halsschmerzen, konnte mich nur mit Novalgin gegen die Halsschmerzen über Wasser halten, so schlimm war es! Antibiotika und sonstige Gurgelmittel und Lutschtabletten haben überhaupt nicht geholfen.Deine "Beschwerden" nach Enbrel könnten meiner Meinung nach durchaus Nebenwirkungen sein. Gute Idee von dir bei der Firma anzurufen, bei Humira (Abbott) waren sie sehr freundlich und kompetent. Wie es bei Wyeth ist, weiß ich nicht, probiere es einfach einmal aus! Hoffentlich ist dein Rheumadoc bald erreichbar! Was ist bei dir nach Enbrel geplant?
    Halte weiter durch, es bleibt uns und vielen anderen nichts anderes übrig!
    Alles Gute amber64