1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

3 Monate Asien- trotz Polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabine, 6. April 2002.

  1. Sabine

    Sabine Guest

    Hallo Ann-Katrin,
    Du hast geschafft vondem andere nur Traeumen. Herzlichen Glueckwunsch und weiterhin Erfolg, ich weiss Du bist auf dem richtigen Weg. Du hast Kontrolle ueber dein Leben und deine Gesundheit genommen. Hut ab.....ich hab auch noch viel zu lernen.
    Beste Gruesse aus Australien Sabine
    " ICH SELBST BIN MEIN BESTER ARTZT "
     
  2. Thomas

    Thomas Guest

    Hallo Ann-Katrin.

    Freut mich, dass es Dir in Asien so gut gefallen hat. Bin selber trotz 15 Jahren schwerem Rheuma immer wieder mit Rucksack in Asien gewesen und auch ich kann das Reisen nur empfehlen.

    Da ich seit einem halben Jahr nun Remicade nehme, lasse ich es momentan allerdings etwas ruhiger angehen und reise hauptsächlich in USA und Europa.

    Wie bist Du mit dem Thema Impfungen umgegangen? Bei Remicade wird ja von einer Behandlung mit Lebendimpfstoffen (Hepathitis..) abgeraten.

    Wie hat es bei Dir mit Malariaprophylaxe ausgesehen?

    Keep on traveling!
    Thomas
     
  3. jessie

    jessie Guest

    Hallo Ann-Kathrin und Ihr anderen,

    gerade habe ich erfahren, dass ich in einem Jahr für 3 Monate nach Indien zum Arbeiten gehen werde. Hat einer von Euch Erfahrung, wie man sich mit MTX und Impfungen verhält? Über ein paar Tips wäre ich dankbar.

    Ciao Jessie