1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

20mg Cortison für 10Tage? langsam runterdosieren?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elfe, 8. November 2008.

  1. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo alle zusammen,

    habe eine Frage zum Cortison , seit 8 Tagen nun nehme 20mg Corti zusätzlich zum Quensyl, weil mein rechtes Knie geschwollen ist, der Rheumadoc hat die Dosis für 10 Tage verordnetdann wäre alles O.K

    Als ich wieder zu Hause war, fiel mir ein , das er mir gar nicht gesagt hatte in welchen Schritten ich runterdosieren soll, also habe ich angerufen, in der Praxis sagte man mir dann, das ich die 20mg ruhig nach 10 Tagen komplett wieder absetzen kann, wenn es dann noch nicht besser wäre, müsste ich wieder kommen.

    Nun die 20 mg haben bius jetzt noch nicht geholfen, andere Probleme sind deutlich besser geworden, aber das Knie ist dick geblieben und wird im Laufe des Tages dann noch etwas dicker, mal schmerzt es, mal nicht:sniff:.

    Meine Frage würdet ihr das Corti so schlagartig absetzen? Nacher geht es mir schlechter als vorher.
    Entweder möchte ich es selbst langsam in 5mg Schritten runtersetzen oder meinen HA fragen, der weiß eigentlich auch ganz gut Bescheid.

    Mein Rheumatologe wohnt knapp 100 km entfernt, eine Strecke, das sind jedesmal fast 200 km, dann muss ich in der Firma wieder frei nehmen, das sind Probleme:(, was im Moment alles schlecht einzurichten ist.

    Wie würdet ihr es machen?


    Liebe Grüße
    Elfe
     
  2. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo elfe,

    ich hatte gerade auch eine cortisonstoßtherapie. ich habe allerdings mit 30 mg. begonnen und dann alle 3 tage um jeweils 5 mg reduziert, bin jetzt bei 10 mg. und soll das beibehalten bis zum nächsten termin bei meiner rheumatologin. wenn bei dir 20 mg. allerdings noch nichts gebracht haben würde ich erst mal deinen rheumadoc anrufen und fragen was du tun sollst.

    gute besserung und
    liebe grüße
    christi
     
  3. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Elfe,
    mir wurde diesmal das Gleiche gesagt, wie Dir, weswegen ich annehem, dass diese kurzfristige höhere Corti-Dosierung so wohl üblich ist. Dennoch konnte ich mich nicht an den Rat halten, weil die Beschwerden sofort nach Absetzen wieder auftraten, sodass ich 7 Tage wieder Corti 20 nahm. Nach 10 Tage Corti 10 soll ich wieder zum HA gehen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

    Deshalb rate ich Dir auch, zu Deinem HA zu gehen und mit ihm zu reden. Denn da es Dir insgesamt noch nicht so gut geht, sollte sich ein guter Arzt noch einmal Deine Gelenke anschauen, mit Dir u. U. eine Verlängerung der Corti-Gabe besprechen. Insgesamt erachte ich es als wichtig, dass HA und Rheumatologe eng miteinander zusammenarbeiten sollten. Denn manches können beide Ärzte auch telefonisch miteinander besprechen, und beim HA ist man i. d. R öfter. Diese Regelung haben mein Rheumatologe und mein HA untereinander getroffen. Zumal wir ja auch meist lange Wartezeiten auf einen Termin haben, bei Dir kommen noch extreme Fahrtwege hinzu.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein klein wenig helfen.
    Gute Beserung und liebe Grüße
    Erika
     
  4. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Elfe

    Ich habe auch grad eine Stoßtherapie gemacht:
    2 Wochen lang je 20mg, dann wochenweise um 2,5mg reduzieren.
    Bin jetzt bei 5mg angelangt, mein Kontrolltermin ist in 2 Wochen. So lange werde ich es weiter nehmen, insges. 10 Wochen.
    Mit gutem Erfolg übrigens, Schmerzen habe ich erst gestern wieder bekommen. 5mg ist wohl unterste Grenze.

    Da der Weg für Dich so weit ist solltest Du vielleicht dort anrufen und mit dem Dok reden. Dann kannst Du Dir die Fahrerei erstmal ersparen.
    Alles Gute wünscht Dir Elke.
     
  5. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    man darf Kortison bei längerer Einnahme auf keinen Fall schlagartig absetzen,da die Nebennieren in der Zeit der Kortisoneinnahme ihre Eigenproduktion drosseln.
    Wennn man dann das Kortison absetzt,sind die Nebennieren nicht in der Lage sind sofort das benötigte Cortisol zu produzieren.Das kann lebensgefährlich werden.
    Ich soll lt. Angabe des Rheumatologen wöchentlich um 2,5 mg reduzieren.

    LG
    majosu
     
  6. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    erstmal ganz lieben Dank für eure Antworten, werde mich dann wohl am Montag zu meinem HA begeben und ihm die Sache schildern. Mir selbst erscheinen 20mg komplett auf einen Schlag abzusetzen auch zu viel.
    Aber trotz des Cortis bin ich zusätzlich auch immer noch müde, eigentlich müßte man doch bei 20mg mal ein bischen auf Touren kommen.

    Als ich Zuhause war und in der Praxis dann nochmal anrief habe ich auch leider nicht mit dem Arzt gesprochen, sondern mit der Arzthelferin, die mir, wie schon erwähnt, sagte,ich solle mich wieder melden, wenn es dann noch nicht besser wäre.

    Aber mit Sicherheit bekomme ich keinen Termin von einem auf dem anderen Tag und schon wieder frei in der Firma bringt auch Probleme.
    Ich hoffe der HA kann es dann telf. wie Erika schreibt regeln, dann habe ich auch nicht den weiten Weg.

    Liebe Grüße
    Elfe