1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2013 - ein Jahresüberblick oder "was bisher geschah"

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mieze1960, 16. September 2013.

  1. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    dies soll für mich eine Art Jahresrückschau sein, um mir einiges von der Seele zu schreiben und anderen Mut zu machen, die Hoffnung trotz Krankheiten und Todesfällen nicht aufzugeben. Frei nach dem Motto, es kann nur besser werden.

    Da ich sehr oft kranke, alte und behinderte Wellis aufnehme, ist es leider auch so, dass ich regelmäßig bei unserer vk TÄ bin. Und da ich selbst nicht bei bester Gesundheit bin, habe ich auch eine Menge anderer Ärzte, zu denen ich viel zu oft hin muss. 2013 ist bisher ein besonders krasses Jahr.
     
  2. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    - das erste Quartal 2013

    Januar 2013
    :cry: 02.01.2013 Goldie, ein Pflegewelli muss eingeschläfert werden. Sie stammte aus einem Bonner Notfall im September 2012 und hatte bereits Verletzungen an beiden Flügeln, als sie zu mir kam. Nun hat sie viel (sehr viel!) Wasser im Kropf, es ging einfach nicht mehr.

    Mein Chef eröffnet mir, dass ich mit der Kündigung rechnen muss, wenn ich weiterhin so viele Fehler mache. GsD sagte er auch "das war doch früher nicht so". Ich weiß selbst, dass ich mich kaum noch konzentrieren kann, morgens nicht aus dem Bett komme und viele Sachen einfach vergesse. Mit meinem praktischen Arzt überlege ich, ob eines der vielen Medis die Ursache sein konnte. Bei der RV reiche ich meine Rente ein.

    Meine Heizung in der Küche geht nicht. (seit der Renovierung im letzten Sommer, aber die Handwerker behaupten, nichts an der Heizung gemacht zu haben...)

    Februar 2013
    :cry: :cry: 02.02.2013 Pitti und Quitschi ging es immer schlechter. Pitti war herzkrank, Quitschi hatte Macrors. Wir haben beide erlöst. Auch bei Butzi wurden Macrors festgestellt.

    Der Drahtseilakt im Büro ging weiter und ich handelte mir auf meinem PC einen üblen Trojaner ein. So ein Biest, das aus den Dokumenten kyrillische Hieroglyphen macht.

    März 2013
    Ich muss zum Amtsarzt und zu diversen Untersuchungen der RV und habe endlich einen Termin bei einem Neurologen.

    Ein Fachmann repariert meine Heizung in der Küche, der Anschluss vom Stromzähler zum während der Renovierung neu gelegten Verteiler war einfach weg, die Kabel lose im Verteiler.

    :cry: 15.03.2013 Ömchen, ebenfalls einer der Wellis aus dem Bonner Notfall, verstirbt. Butzi's Macrors werden nicht besser, trotz zweimal täglicher Amphogabe.

    :cry: 22.03.2013 Luke verstirbt, nachdem er rasent schnell abgenommen hat. Der Tumor am Po ist unverändert, aber er hatte wohl doch schon gestreut.

    :cry: 25.03.2013 Butzi liegt morgens tot im Käfig.
     
  3. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    - das zweite Quartal 2013

    April 2013

    :( 05.04.2013 Nachts gibt es eine Panik, wahrscheinlich ist Twister, der seit einiger Zeit ein gelähmtes Bein hat (Arthrose oder Tumor im Kniegelenk) von der Schaukel gefallen, weil er sich mit einem Bein nicht mehr so gut halten kann und nicht einsieht, dass er auf einem Brettchen besser aufgehoben wäre.

    :cry: Püppi liegt unten in einer riesigen Blutlache, die offenbar aus der Kloake kam. Ich tippe auf einen geplatzten Tumor. Ein Stunde später verstirbt sie an dem wahnsinns Blutverlust.

    23.04.2013 Bei Pitri werden Macrors festgestellt.

    29.04.2013 Chio, Anja's 12jährige Standardhenne brauchte wieder mal Hormone. Druch Brutigkeit schwillt ihr Legedarm so an, dass sie keinen Kot mehr absetzen kann. Der erste Zyklus mit zwei Hormonspritzen war im Januar.

    Mai 2013

    16.05.2013 Bei Seven bilden sich immer wieder Federbalgzysten und seine Bürzeldrüse verstopft. Einfach nur aufschneiden reicht nicht mehr, er muss unter Narkose operiert werden.

    21.05.2013 Ich muss in die Uniklinik Magdeburg, Verdacht auf "Demenz im frühen Stadium". Alle ambulanten Untersuchungen haben keine Ergebnisse gebracht.

    Meine behinderten Sorgenkinder Twister und Lara und der frischoperierte Seven mit seinem Partner Türky kommen zu Kerstin.

    Bei Quitschie(2) stellten wir am WE eine Beule seitlich vom Bürzel fest, Anja bringt ihn am Montag zur OP in die Praxis, Kertin holt ihn am Mittwoch ab und übernimmt auch hier die Nachsorge mit AB und Schmerzmitteln, genau wie bei Seven.

    Mein übriger Schwarm wird von Kerstin, Anja und Lydia im Wechsel versorgt.

    :) 27.05.2013 Ich komm zurück nach Hause, Diagnose: "Schlafapnoesyndrom", der Verdacht auf Demenz ist GsD vom Tisch.

    Juni 2013

    03.06.2013 Jacky muss zur vk TÄ, er sieht nicht gut aus, aber wir wissen nicht, was er hat. Er kommt in die Obhut von Anja.

    05.06.2013 bis 07.06.2013 Ich muss nochmal nach Magdeburg, diesmal ins Schlaflabor.

    :cry: 08.06.2013 Jackys Zustand wird immer schlechter, wir lassen ihn erlösen.

    13.06.2013 Mein linkes Knie macht nicht mehr mit - Cortison direkt ins Knie soll helfen.

    18.06.2013 Chio benötigt wieder eine Hormonspritze, diesmal scheint es nicht ganz so schlimm zu sein.

    20.06.2013 Ich bekomme eine Orthese für mein Knie

    :cry: 21.06.2013 Atze liegt am Nachmittag, als ich von der Arbeit komme, tod in seinem Blut, dass offenbar aus seinem Schnabel kam - aufgeplatzter Tumor?

    :cry: 27.06.2013 Twister baut extrem ab, er frisst nicht mehr und knabbert an seinem abgestorben Beinchen. Ich lasse ihn erlösen.
     
  4. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    - das dritte Quartal 2013

    Juli 2013

    Meine neue Knie-Orthese verursacht böse Wunden durch Druckstellen. Ab sofort trage ich noch Leggings darunter. Ich muss zu weiteren Untersuchungen, um eine weitere Rheuma-Therapie anzufangen. Nachdem bereits drei Mittel entweder unverträglich oder wirkungslos waren, wollen wir es nun mit Biologica probieren.

    :) 18.07.2013 Die Kontrolle meiner Schlafapnoe in Magdeburg lässt hoffen, dass ich nun wieder gut schlafen kann - natürlich immer mit Maske.

    August 2013

    :( Durch die extreme Hitze habe ich Hautprobleme und viel Wasser in den Beinen, dadurch heilen die Wunden durch die Knie-Orthese nicht ab. Nun kommt unerträglicher Juckreiz am ganzen Körper dazu - ich kratz mich kaputt.

    :cry: 12.08.2013 Mein Nachbar verstirbt im Alter von 74 Jahren an Krebs.

    :) Die Blutwerte sehen positiv aus, das neue Mittel scheint zu wirken. Der Vertretungsarzt ist zwar von den Werten entsetzt, aber er kennt die alten Werte nicht, die neuen Spritzen scheinen zu helfen.

    September 2013

    :( 02.09.2013 Chio bekommt ihre zweite Hormonspritze im vierten Zyklus. Bereits am nächsten Morgen geht es ihr sehr schlecht.

    :( Wir müssen die Behandlung mit dem neuen Rheumamittel aussetzen, die Nebenwirkungen sind zu heftig (Juckreiz(!) und Kopfschmerzen).

    :cry: 05.09.2013 Chio verstirbt in der Nacht in der Praxis.

    :cry: 12.09.2013 Beerdigung meines ehemaligen Nachbarn.

    :cry: 16.09.2013 Pitri geht es so schlecht, dass ich ihn erlösen lasse (Macrors).
     
  5. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    - das vierte Quartal 2013

    Hallo,

    vielen Dank für eure Anteilnahme und die Kerzen. Mir ist schon klar, dass man als Außenstehender dazu nicht viel sagen kann, aber mir hilft es, damit fertig zu werden und euch soll es helfen, in ähnlichen Situationen nicht den Mut zu verlieren.

    Ich kann nur jedem raten, sich einen Freundschaftskreis nicht nur im Netz, sondern im realen Leben aufzubauen. Jeder benötigt sicher irgendwann mal Hilfe und echte Freunde sind dann wirklich Gold wert.

    Aber das Jahr ist noch nicht vorbei, auch im vierten Quartal ist noch Einiges passiert.

    Oktober 2013

    Meine Rückenschmerzen werden immer schlimmer, den gesamten Oktober gehe ich zweimal pro Woche zur Krankengymnastik.

    05.10.2013 Quitschie (2) zieht seit gestern ein Bein an. Der Ring wird entfernt, er hat starke Arthrose, bekommt Schmerzmittel.
    :( 07.10.2013 Quitschie (2) hat die Nacht nicht überlebt. Da Arthrose als Todesursache sehr unwahrscheinlich ist, tippe ich darauf, dass der Tumor, der ihm im Mai entfernt wurde, bereits gestreut hatte.

    12.10.2013 Berti sitzt teilweise abseits, Lara kann durch ihre Arthrose nur noch liegen, sie hat dadurch ein Liegegeschwür am Bauch. Sie bekommt Schmerzmittel, aber die Wunde verheilt nicht richtig. Fine’s Schnabel scheint wieder total verwachsen zu sein. Als sie zu mir kam, war der Schnabel auch total verwachsen und schief.

    Mit allen beim vk TA stellt sich heraus, dass Fine Milben hat. Berti bekommt ein Langzeit AB, Kropf- und Kot-Abstrich sind ohne Befund. Lara’s Wunde scheint doch zu heilen, sie bekommt weiterhin Schmerzmittel und Salbe.

    13.10.2013 Meine Freundin Lydia hilft mir, alle Wellis einzufangen, zu wiegen, ihnen Ivomec als Spot-on zu verabreichen und –wo es auch nur ein wenig nach Milben aussieht- rund um Füßchen und Schnabel mit Paraffinöl einzupinseln. Wo es nötig ist, werden gleich Krallen und Schnabel geschnitten, ich habe ja einige Leberkranke dabei, bei denen das regelmäßig gemacht werden muss.

    :)16.10.2013 Eine Bekannte vom Tierschutztrödel bringt eine Welli-Henne -Piri/Piroschka-, die sie aus einem Seniorenheim herausholen konnte. Nach dem Tod der Besitzerin wurde sie einfach im dunklen Flur abgestellt. Aber die Gefiederschäden durch Lichtmangel (Diagnose der vk TÄ, ohne dass sie wußte, woher die Kleine kommt) werden sich bestimmt mit der Zeit erledigen.

    Inzwischen bekomme ich zur Krankengymnastik noch Reizstrombehandlung und Akupunktur, ebenfalls zweimal in der Woche. Meine Freundinnen Kerstin und Lydia kommen abwechselnd, um mir bei der Behandlung meines Schwarms gegen die Räudemilben zu helfen.

    Auf der Arbeit geht es bergauf, mein Chef ist zwar noch skeptisch, aber er überträgt mir wieder mehr Verantwortung.

    27.10.2013 Ich hole Nora und Biggs zu mir. Der bisherige Besitzer hat beruflich bedingt nicht mehr genug Zeit für seine Wellis, denen er bisher ein schönes Wellileben bot. Aber wie beim ersten Anschein befürchtet, hat Biggs Macrors, es ist nicht sicher, ob er die Nacht übersteht. Er war leider nur bei einem normalen TA in Behandlung, hatte nur AB bekommen. Ich befürchte, das Ampho kommt zu spät...

    November

    Die Behandlung meines Schwarmes gegen Milben ist abgeschlossen, Piri, Nora und Biggs dürfen ins Vogelzimmer.

    :) 16.11.2013 Lucky zieht ein. Seine Partnerin musste eingeschläfert werden und die Federlose wollte nun keine weiteren Wellis mehr.

    Der Kaffeeklatsch findet weiterhin statt, aber bei Kerstin, denn bei mir wird fleißig der Umbau meines Badezimmers geplant.

    Die Behandlungen gegen Rückenschmerzen haben keine Besserung gebracht. Nun soll ein MRT der Wirbelsäule gemacht werden, da auf dem Röntgenbild keine Ursache der Schmerzen zu erkennen war und die Behandlungen nicht halfen.

    :( 31.10.2013 Biggs will nicht mehr fressen, sitzt nur noch abseits, ich lasse ihn erlösen.

    Dezember

    Der Umbau meines Badezimmer beginnt: Die Badewanne kommt raus und eine Walk-Inn-Dusche rein. Fortan lebe ich auf einer Baustelle, aber ich darf die Toilette in der lehrstehenden Wohnung über mir benutzen, das Chemie-Klo im Wohnzimmer bleibt mir erspart.

    :( :( :( 11.12.2013 Als ich von der Arbeit nach Hause komme, erfahre ich, dass meine Nachbarin tot ist. Ihrem Betreuer fiel auf, dass sie sich nicht mehr meldete, er ließ die Wohnung von der Feuerwehr öffnen. Ich darf mit der Amtsärztin und der Polizei in die Wohnung, um nach ihren Vögeln zu schauen: Der Timmneh-Graupapagei Papageno und ein Wellensittich sind ebenfalls tot! Verhungert und verdurstet!

    Die drei noch lebenden Wellis darf ich zu mir nehmen, für sie ist es fast Rettung in letzter Minute. Noch nie habe ich Wellis gesehen, die sich so sehr und so lange auf das Futter und vor allem auf das Wasser gestürzt haben. Nachdem sie gut 2 Stunden gefressen und getrunken haben, beruhigen sie sich und schlafen völlig erschöpft dicht zusammen gekuschelt ein.

    13.12.2013 Eigentlich sollte heute mein linkes Auge operiert werden (grauer Star), aber durch einen Fehler im Terminplan konnte die Voruntersuchung nicht durchgeführt werden. Darum fällt natürlich auch die OP aus, wird ins nächste Jahr verschoben. Das Ergebnis des MRT der Wirbelsäule erfahre ich durch die Feiertage auch erst in 2014.

    :( 20.12.2013 Seven, der ehemals Siebente der Schöneberger, liegt morgens tot im Zimmer. Seit ich ihn mit den anderen Schönebergern am 30.12.2011 abgeholt hatte, musste er ja immer wieder zum Schnabel schneiden und Bürzeldrüsen entleeren. Gegen den wässrigen Durchfall am Ende hat nichts geholfen, die inneren Organe machten wohl einfach nicht mehr mit.

    :) Mein neues Badezimmer nimmt inzwischen Gestalt an, Montag kommen die Handwerker zum letzten Mal in diesem Jahr. Erstaunlich, wo überall Staub ist und in welchen Mengen. Da bleibt nicht mehr viel Zeit, die Wohnung vor Weihnachten wieder in eine Wohnung zu verwandeln. Aber es ist toll geworden und ich freu mich schon auf das erste Mal duschen.