1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2-3 Tage nach MTX-Infu (15mg) sehr beeinträchtigt (Übelkeit, Schwindel, Schwankung)

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Aegle01, 2. Dezember 2010.

  1. Aegle01

    Aegle01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer Ostfriesland
    Hallo Leidensgemeinde,
    habe seit 12 Jahren cP. Da es frühzeitig erkannt wurde, bin ich jahrelang "gut eingestellt" worden mit Sulfasalazin 2-0-2 und Arava 20 mg. Nach einer Arava-Allergie wurde ich auf MTX 15 mg umgestellt (weiter Sulfasalazin). Seit der ersten MTX-15mg-Infu bis jetzt (6 Wochen) habe ich mindestens 2-3 Tage danach og. Schwierigkeiten. Nun habe ich auf MTX 10 mg reduziert aber es hört nicht auf.
    Zudem habe ich unter den Augenbrauen erheblichen Juckreiz (Allergie?). Folsäure nehme ich 48 Std nach MTX. Gelegentlich Ibu 800 bei Schwerzen. Hat jemand evtl. ähnliche Schwierigkeiten?
    Für Anregungen wäre ich dankbar; Termin bei meinem Rheumatologen habe ich alsbald.
    Freundliche Grüsse aus Ostfriesland mit 2 cm Schnee.
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ich werde nach einjähriger Pause nun wieder auf MTX (20mg) eingestellt (Injektion, subcutan) und hatee früher keinerlei Probleme, aber jetzt fühle ich mich nach der Spritze schlapp, habe Übelkeit und mir wird auch schwindelig. Deswegen bekomme ich die Spritze am Abend (ab nächste Woche gebe ich sie mir wieder selbst) und verschlafe das Schlimmste erst einmal.
    Am nächsten Tag merke ich zwar immernoch was, aber das ist nicht so schlimm und nach der Folsäure (24 Stunden nach MTX geht es mir eigentlich wieder ganz passabel).

    ich hoffe, ich konnte dir damit helfen!
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Schnee

    Ach ja: Nochmal ich!

    Bei uns ist heute wegen Schnee die Schule ausgefallen - ca 40cm .............

    Liebe Grüße

    Julia:top:
     
  4. Aegle01

    Aegle01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer Ostfriesland
    Danke Julia123 für den Tipp mit der Selbstspritze, das werd ich mal abends machen. :top:
     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich nehme MTX 20 mg in Tablettenform. Mein Tipp ist ... gaaaaaanz viel trinken!

    Ich nehme die Tablette Freitag abend gegen 22.00 Uhr. Vorher - um 18 Uhr, 19 Uhr, 20 Uhr, 21 Uhr trinke ich je ein großes Glas Leitungswasser - zur Tablette dann noch eines und bevor ich ins Bett gehe nochmal. Natürlich habe ich dann einen Wasserbauch und werde nachts wach, weil ich aufs WC muss, meist 2 bis 3 mal. Dann trinke ich jeweils noch ein großes Glas Wasser (glücklicherweise schlafe ich gleich wieder ein).

    Ich mache das genau nach Plan - und dann geht es mir halbwegs gut am nächsten Tag. Wenn ich es mal schleifen lasse (oder freitag abend etwas vorhabe, was das trinken nicht möglich macht), dann habe ich am nächsten Tag kopfschmerzen und mir ist etwas schwindelig.

    Dann würde ich an deiner Stelle die Folsäure mal etwas früher nehmen - vielleicht nach 36 Stunden.

    Ich habe auch öfters Juckreiz an den Augen, manchmal bilden sich so kleine Blasen, wie nach einem Insektenstich. Aber nicht dramatisch - und nach der Einnahme der Folsäure ist es dann schnell besser.
     
  6. Aegle01

    Aegle01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer Ostfriesland
    Hi Gertrud,
    leider sind mir vor 2 Jahren die MTX-Tabletten auf den Magen geschlagen und ich musste auf Infu`s umsteigen. Folsäure könnte ich mal früher nehmen, allerdings soll das die Wirkung des MTX torpedieren, deshalb soll man sie erst ab 48 Stunden nehmen.
    Trotzdem vielen Dank und salü.....
     
  7. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Mtx

    Hallo an dich
    Ich kann das auch sehr gut nach empfinden ich habe zweiJahre mtx abens subcutan gespritzt diese übelkeit und alles was dazu gehörte wurde ich nicht los
    Dann hat man die Basis verändert mit Saluzopyrin und arava auch da reagierte ich massiv dann habe ich nun wieder mtx mit nur 5mg probiert auch da hatte ich die gleichen Symptome also wurde alles abgesetzt ich vertrage nichts aber die Zeit unter mtx war am aller schlimmsten die werde ich nie vergessen
    Ich hoffe das du noch eine lösung findest denn so ganz ohne basis ist alles sehr sehr schwer und die schmerzen sind auch sehr schwer zu ertragen wie du dir sicher vorstellen kannst ich hoffe es klappt alles für dich
    lg Krümmel
     
  8. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    "Ab 48 Stunden" ist eher ungewöhnlich von der Empfehlung - üblich sind 24 bis 48 Stunden.

    Und das mit dem Trinken ist sicherlich auch empfehlenswert bei Spritzen!
     
  9. Andi1966

    Andi1966 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo

    Also ich soll Folsäure wegen den Nebenwirkungen auch schon nach 24 Std nehmen.Vielleicht hilft das Dir ja.

    Liebe Grüße Andi
     
  10. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Mein Mann hatte auch am Tag der Spritze jeweils Mühe mit Durchfall und so.
    Seit er aber die Tabletten nimmt hat er keine Nebenwirkungen. Er nimmt
    sie immer Morgens.
    LG Arielle
     
  11. Aegle01

    Aegle01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer Ostfriesland
    Hallo an alle zu meinem Thema....
    melde mich heute nach meinem Rheumatologentermin mit dem Ergebnis: Abbruch der MTX-Therapie!
    Nach 7 Wochen überwiegend Problemen kann ich wohl MTX nicht vertragen. Nun hoffe ich auf ein erfolgreiches Ausschleichen des MTX.
    Im besten Fall brauche ich nur noch Sulfasalazin 2-1-2 als Basismedikament und ab und zu Ibu 800 gegen Schmerzen.
    Ansonsten muß ich wieder hin....
    Also, habt Dank für eure Anteilnahme und uns allen Gute Besserung!
    Aegle01
     
  12. bebe_k_8009

    bebe_k_8009 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @ krümmel,

    sag mal hast du's schon mal mit sogenannten biologika versucht? ich habe auch die ganzen gängen basistherapien durchlaufen angefangen mit mtx, über arava und sulfasalazin etc. ...
    jetzt anfang des jahres habe ich mit embrel angefangen, hab's gut vertragen, war aber nicht wirksam genug deswegen neues biologika. viele haben bedenken wegen den nebenwirkungen aber wie gesagt ich habs gut vertragen und kann es nur empfehlen, sprich mal mit deinem doc. ich weiss wie das ist ohne basist. hab auch über ein jahr lang nur mit kortison und co. gelebt....
     
  13. Aegle01

    Aegle01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer Ostfriesland
    Ja, schon vor 1 Jahr habe ich meinem Rheumatologen Biologicals vorgeschlagen. Er wollte da aber noch nicht ohne Weiteres ran. Wenn ich nach Ausschleichen des für mich unverträglichen MTX (in 4 Wochen) Probleme habe, werde ich weiter drängen.
    Zurzeit komme ich noch gut klar mit nur Sulfasalazin.
    Danke bebe_k und allen eine schöne und schmerzfreie Adventszeit.....
     
  14. bebe_k_8009

    bebe_k_8009 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    auf jedenfall weiterdrängeln wenn das andere nicht den gewünschten erfolg bringt. die meisten ärzte versuchen die biologikas so spät wie möglich einzusetzen weil die im vergleich zu den anderen medis sehr teuer sind...
     
  15. 002nicki

    002nicki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    Also ich nehme MTX jeden Samstag vormittag und Folsäure jeden Tag ,dazu noch Pantropazol jeden Tag .War heute beim Dock ,da es hieß Folsäure jeden Tag würde die Wirkung von MTX aufheben ,habe ich gefragt.Er sagte es gäbe keine Beeinträchtigung.Allerdings habe ich keine Nebenwirkungen ,wie ihr.Diese hatte ich nur ,wo ich 2 Schmerzmedis in hohen Dosen dazu nehmen mußte.Ab heute darf ich auch gegen die Schmerzen 2x Tilidin nehmen ,ohne gehts garnicht.
     
  16. SINA22

    SINA22 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich habe von meinem Rheumatologen Magentropfen (MCP) verschrieben bekommen, die nehme ich ca. eine halbe Stunde vor der MTX-Spritze. Bei Bedarf auch nochmal 1 Tag nach der Spritze. Das funktioniert ganz gut.
     
  17. Aegle01

    Aegle01 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leer Ostfriesland
    Nach Absetzen MTX Besserung.....

    Melde mich nochmal.
    Seit ich MTX abgesetzt habe geht es mir gut :)).
    Nehme nur noch Sulfasalazin 2-0-2 und gelegentlich Ibu 800.
    War heute bei meinem Rheumadoc, der mir das auch nicht erklären konnte. Hoffe, dass das anhält..... mir und euch Leidensgenossen toi, toi, toi.