1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2.000.000 Rheumis???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Stefan, 29. April 2008.

  1. Stefan

    Stefan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    War am Samstag beim Rheumatag in Rankweil. Von 2.000.000 Rheumatiker in Österreich wurde gesprochen. Ich kann diese Zahl nicht ganz glauben. Umgelegt auf Deutschland wären das so ca. 20.000.000 in Deutschland oder 2.000.000.000!!!!! in der ganzen Welt! Gibts irgendwo realistische Zahlen? Meiner Einschätzung nach 500.000 in Österreich.
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Rheumis

    Hallo Stefan,
    du hast schon richtig gehört. Meines Wissens nach gibt es alleine in Österreich 2.000.000 Menschen die an einer Erkrankung des Rheumatischen Formenkreises leiden.Und ca.1000bis 1500 davon sind Kinder und jugendliche. Rheuma kann ja so vieles sein.

    lg.sabsi
     
    #2 29. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2008
  3. Stefan

    Stefan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    Und wieso kenn ich dann sowenig! :(
    Gibts ne Krankheit die häufiger ist?
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Stefan,

    weiss net, ob es eine Krankheit gibt die häufiger ist :confused:. Hast du es scshon mal in einer Selbsthilfegruppe versucht? Bei euch in Vorarlberg gibt es sogar eine für Jungrheumatiker:). Schau mal im Verzeichnis der Selbsthilfegruppen nach.
     
    #4 29. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2008
  5. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Ach das ist doch alles eine Frage der Definition!
    Wenn man von den 400 - oder waren es 420 oder 450 oder noch mehr Krankheiten des " rheumatischen Formenkreises" ausgeht, mag das ja evt. stimmmen.

    " Rheuma kommt aus dem Griechischen und bedeutet eigentlich einen ziehenden, reißenden Schmerz. Heute verstehen wir darunter alle Krankheiten im Bereich des Bewegungsapparates (z.B. Gelenke, Gelenkkapseln, Knochen, Muskulatur oder Sehnen), die nicht durch eine Verletzung oder durch tumoröse Veränderungen hervorgerufen worden sind. "

    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/was-ist-rheuma.html

    " Rheuma wird als eine Volkskrankheit bezeichnet. Das liegt vor allem daran, dass jeder irgendwann einmal über "Rückenschmerzen" klagt. In Studien geben ca. 40% der Erwachsenen an, im Augenblick und 50% in den letzten zwölf Monaten unter Rückenschmerzen zu leiden (Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin - DRFZ)."

    http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/krankheiten/rheuma_ratgeber/606_haeufigkeit.php

    Bernd - der heute noch die Fliege erschlägt

    P.S. Da wundert es auch nicht, das man, sobald man erwähnt, das man Rheuma hat, immer zu hören kriegt: Ich auch ! Oder: Hat meine Oma auch! oder oder oder