1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

16 Wochen MTX und immer noch viele Probleme

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von endlichfitwerden1974, 1. Juli 2009.

  1. endlichfitwerden1974

    endlichfitwerden1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, habe folgendes Problem. Meine Grunderkrankung nennt sich Sharp-Mischkollagenose und ich werde mit 15mg MTX injektion behandelt. Ganz leichte Besserung verspüre ich zwar schon, aber die Füße (vor allem oben auf dem Füßrücken), die Knöchel und die Handgelenke kommen und gehen immer und immer wieder!! Das ist dann so schlimm, dass ich das Gefühl habe, irgendetwas reißt gerade ab. Bei den Fußproblemen kann ich gar nicht auftreten. Dabei würde ich das Diclo gerne mal runterfahren. Übrigens Cortison habe ich noch gar nicht bekommen. War aber, um der Frage vorzugreifen, in einer Rheumaklinik zum einstellen.
    Mein zweites Problem liegt darin, dass ich seit Sonntag für meine Mandelentzündung Penicillin nehmen muss und deswegen MTX 2 Wochen :eek::eek:
    pausieren soll. Nun habe ich natürlich Angst, eine erneute Verschlimmerung zu bekommen.
    Geht es bezüglich der Schmerzen noch jemandem nach längerer MTX-Behandlung und habt Ihr auch in frühem Stadium schon mal pausieren müssen!!
     
  2. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,
    ich sollte wg. Haarausfall und Konzentartionsproblemen von 15 auf 10 MTX reduzieren.Cortison sollte ich ebenfalss reduzieren.
    Jetzt habe ich wieder starke Schmerzen.


    Grüße
    majosu
     
  3. endlichfitwerden1974

    endlichfitwerden1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    seltsam-ich bekam nie Cortison

    Ich weiß nicht wieso, aber trotz der geschwollenen Gelenke, habe ich als Unterstützung zur Basis nie Cortison bekommen. Wäre ja vielleicht eine Erleichterung bis Knie und vor allem Füße vom MTX "beschwichtigt" werden!
    Manchmal ist das alles so niederschmetternd!
     
  4. Kachingl

    Kachingl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe auch lange kein Kortison genommen. Der Vorteil gerade bei einer neuen Therapie ist natürlich, dass Du merkst, wann das Basismedikament wirkt. Mit Kortison wird das ja schon etwas verschleiert und Du fühlst Dich vielleicht besser, aber es liegt nur am Kortison. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum Du es nicht bekommen hast.
    Wenn es Dir aber so schlecht geht, würde ich Deinen Arzt darauf ansprechen!

    lg, Kachingl
     
  5. Bagger

    Bagger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ortenau (BaWü)
    Frag doch mal dein Arzt weshalb du kein Cortison bekommst, wen du so schlimme Schmerzen hast würde dir Cortison schon helfen. Auserdem bräuchtest du dann auch weniger Diclo. Für mich ist Cortison ein echter segen.

    Grüße Martin
     
  6. endlichfitwerden1974

    endlichfitwerden1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für Eure Rückmeldungen, leider habe ich rheumatologisch gesehen erst im Oktober einen erneuten Termin, werde aber mal sehen, ob das nicht vorzuziehen ist!! Steh ja auch täglich in der Apo und muss irgendwie fit werden bzw. Besserung verspüren!!
    Euch natürlich möglichs wenig Schmerzen;););)
     
  7. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Ich nehme jetzt seit ca. 10 Monaten 15 mg MTX und Cortison. Seid ca. 4 Wochen merke ich erst eine deutliche Besserung meiner Beschwerden,aber auch erst als ich mein Cortison wieder auf 7,5 mg erhöht habe. Ich mußte MTX auch absetzen wegen Penicillin, habe aber nicht mehr Schmerzen dadurch bekommen. Mein Rheumadoc sagte mir man kann MTX ruhig 2 Wochen absetzen die Wirkung bleibt(was auch so war). Ich war auch schon ganz verzweifelt weil ich nach Monaten keine Besserung gespürt habe. Ruf bei deinen Rheumadoc an und sag ihnen das du einen Termin brauchst, lass dich nicht abwimmeln.Warst du schon mal beim Orthopäden wegen deinen Füßen. Ich habe auch wegen meiner cP starke Schmerzen an meinen Füßen. Er hat mir jetzt Einlagen verschrieben,mal sehn ob es damit etwas besser wird.
    lg Birgit
     
  8. endlichfitwerden1974

    endlichfitwerden1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Neele

    Vielen Dank für Deine Antwort, die mich ein wenig beruhigt. Ich hoffe auch so sehr, dass es bald mehr anschlägt und das Leben wieder ein wenig mehr dem ähnelt, was bei einer fast 35-jährigen normal wäre!
    Diese Einschränkungen, das Überlegen, wenn man dieses und jenes tun würde, ob dafür nicht wieder alles schmerzt!
    Wie sind denn Deine Blutwerte jetzt! Sind CRP und BSG auf Norm??
    CRP bei mir 14,5 (Norm bis 5,0) und BSG immer noch zwischen 30 und 40!!
    Gruß Kerstin
     
  9. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Kerstin
    Ich muss jetzt wieder Blut abnehmen lassen. Der letzte war ganz ok, habe mir aber nicht die Werte kopiert. Man sagt das es ca. 6 Monate dauert bis MTX seine volle Wirksamkeit hat Wie nimmst du MTX als Spritze oder als Tablette? Ich habe erst gespritzt und dann Tabletten genommen. Mein Rheumadoc sagte mir dann das die Spritzen bedeutend besser wirken als Tabletten, also wieder spritzen! Nimmst du 24 Stunden nach MTX Folsäure und tgl. einen Magenschutz? Versuch doch mal Ibuprofen Die greifen dein Magen nicht so an wie die Diclos und sind entzündungshemmend. Ich habe auch oft gedacht (son Scheiß nimmst schon so lange die Hammer Medis und was ist nichts ist)keine Lebensqualität. Nach ca. 9 Monaten hat das MTX gewirkt, klar habe ich noch Schmerzen , kann nicht alles essen aber es ist momentan erträglich. Ich wünsch dir alles Gute
    lg Birgit
     
  10. endlichfitwerden1974

    endlichfitwerden1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Birgit,
    Ibuprofen reichte leider nicht aus, um die Schmerzen zu deckeln. Das MTX nehme ich als Spritze, das klappt von den Nebenwirkungen super! Folsäure 24 Std nach Mtx! Vielleicht dauert es ja wirklich einfach noch etwas!!
    Nur ich habe halt die Befürchtung, wenn ich aufgrund der Pause wegen der 10 Tage Penilillin-Therapie 2 Wo MTX auslasse, das die Beschwerden noch schlimmer werden! Ich habe ja erst 15 Spritzen gehabt!! LG Kerstin
     
  11. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    bei mir war es so, dass erst mit cortison auch meine schmertzenund schwellungen weg waren. ich denke bei dir wird es auch erst mit corti einnahme besser werden.
    gruß
    gini
     
  12. Fichtenlaus

    Fichtenlaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo ihr,

    habe zuerst Basismedis bekommen und zwar Sulfasalazin, zuerst MTX Tbl. - dann Umstellung auf Spritzen 20mg, zusätzlich Cortison 7,5mg dazwischen Cortison-Erhöhung wenn alles wieder mal akut auf bis 40mg und Folsäure wegen Haarausfall.
    Das alles nun schon über ein Jahr und keine Besserung, ganz im Gegenteil,
    es kommen immer mehr Gelenkbeschwerden dazu.
    Ich war gestern beim Rheumadoc zwecks Voruntersuchung wegen Umstellung auf Biologica und muss nächste Woche wieder hin, und werde dann mit den neuen eingestellt.

    Liebe Grüße an alle
    Fichtenlaus
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo endlichfitwerden,

    ich erhalte seit Dez 2008 MTX, 20 mg wö subcutan, dazu 7,5 mg Kortison...

    Mein Doc möchte gerne, dass wir gerne auf 5 mg gehen. Bis vor ca. 3 Wochen bestand gar keine Chance. Ich musste, um etwas mitmachen zu können, an 2 Tg kurzfristig das Korti erhöhen und bin dann wieder am Montag auf die normale Dosis zurück... Seit dieser Zeit erst sind meine Muskelschmerzen definitiv von der Schmerzskala 6 - 8 auf 1 - 3 gerutscht, seltens 4... Ich weiß nicht, was passiert ist, aber ich bin erleichtert, dass ich endlich fast schmerzfrei bin - muskeltechnisch gesehen... vom Rest sprechen wir lieber nicht... Nun habe ich den Schritt gewagt, ganz vorsichtig das Korti zu senken.....

    Ich denke, dass Du sehr viel Geduld mit Dir und Deinem Körper benötigst. Wenn Du viele Nebenwirkungen hast, dann frage Deinen Doc, ob Du die Folsäure erhöhen kannst. Das ging bei mir auch, weil mein Haarausfall zu dolle wurde...

    Gute Besserung und keine Schmerzen wünsche ich Dir
    Viele Grüße
    Colana
     
  14. endlichfitwerden1974

    endlichfitwerden1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Colana
    Danke für Deine aufbauenden Worte:):) Gott sei Dank habe ich aber wenig Nebenwirkungen, nur leider auch noch nicht viel Wirkung. Wenn ich aber z.B. im Job stehe und habe wieder das Gefühl, dass ich gleich gar nicht mehr laufen und stehen kann, dann ist das so niederschmetternd!
    Das macht mich so unzufrieden. Außerdem halt die Ungewissheit bzgl. der 2 Wochen MTX Pause, da es ja förmlich ein Auslassversuch ist, wenn auch ein Antibiotika bedingter!!:sniff: Aber wird wohl alles noch werden. Ich habe ja meinen Mann und die vier Hunde, die einen auf andere Gedanken bringen!!:):)
     
  15. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    über die pause würd ich mir keine gedanken machen. nach 4 monaten ist schon ein gewisser spiegel da. hatte das auch mal bei einer schweren magenentzündung.. ist gut gegangen.
     
  16. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    hallo endlichfitwerden,
    ich nehme mal an, da du schreibst du hast zu dem mtx kein corti bekommen, dass es vielleicht daran liegt, dass deine beschwerden nicht zurückgehen. ich denke, corti isr erforderlich, würde ich mal mit dem arzt drüber reden
    lg gini
     
  17. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo endlichfitwerden,
    Deine Entzündungswerte (CRP, BSG) sind eindeutig zu hoch, da fühlt sich jeder mies. Nach der langen Zeit, die Du MTX gespritzt hast, machen 2 Wochen ohne auch nicht so viel aus, dass es Dir gleich rasant schlechter geht. Deine Medi-Einstellung ist nicht ausreichend. Vielleicht kriegst Du einen Notfall Termin beim Rheuma-Doc? Würde ich auf jeden Fall versuchen, sonst HA wegen Cortison befragen, vielleicht kann der einen früheren Termin für Dich kriegen.
    Grüße vom Alten Haseb
     
  18. bine68

    bine68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mtx

    Hallo, ich habe mal eine Frage an euch.Ihr sagt immer, dass ihr Folsäure nach Mtx - Einnahme bekommt. Wozu eigentlich?? Ich nehme jetzt seit dem 16.03.2009 1 x in der Woche 15 mg Mtx , dazu

    morgens: 50mg L- Thyroxin ( Schilddrüse ) , 20 mg Omep
    nach Frühstück: 5 mg Prednisolon , 50 mg Mydocalm , 7,5 mg Meloxicam
    20 Tropfen Tilidin
    abends: 5 mg Prednisolon , 50 mg Mydocalm , 7,5 mg Meloxicam ,
    20 Tropfen Tilidin

    Ich soll undifferenzierte Spondarthritis haben , weiß es aber nicht genau, die Gutachter vom Gericht ( wegen erwerbsunfähigkeitsrente ) behaupten nur immer, wäre alles psychosomatisch.
    Ich habe starke Schmerzen in der HWS , BWs und LWS. Auch die Arme und Schultern streiken nur ( Taubheit im linken Arm ). Vielleicht weiß jemand von euch was das sein könnte, da die Schmerzen auch nicht nachlassen , sondern manchmal schon so schlimm sind, das ich meinen Rücken kaum gerade bekomme . Ach ja, die Hüftgelenke tun auch ziemlich weh , kann manchmal kaum laufen.
    Wünsche noch einen schönen Abend!

    LG bine 68
     
  19. Fichtenlaus

    Fichtenlaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mtx

    Guten Morgen,

    ich muss Folsäure Tbl. und zwar 10 mg einen Tag nach der MTX Spritze nehmen.
    Hatte vorher starken Haarausfall und die Folsäure soll die MTX-Nebenwirkungen eindämmen. Es wurde dann auch besser.

    Liebe Grüße
    Fichtenlaus
     
  20. jimmy123

    jimmy123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ich habe CP und nehme seit 14 Wochen einmal wöchentlich 10 mg MTX ( Hexal ) und tags drauf 10 mg Folsäure , und habe ausser ein wenig Magenkneifen keine Probleme
    Gruß Werner