1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

15 statt 20 mg MTX .. merkt man das gleich???

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Gertrud, 15. April 2011.

  1. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Wegen schlechter Leberwerte riet mein Rheumtologe, das MTX zu reduzieren. Ich habe jetzt 1 x statt der 20-mg-Tablette einer 15-mg-Tablette genommen.

    Und nun habe ich das Gefühl - nach 1 Woche!!! - dass die Schmerzen in den Fingern wieder zunehmen! Schmerzfrei war ich nie ... und irgendwie denke ich, dass ich schon wegen der panischen Angst, dass die Schmerzen wiederkommen, überreagiere. Trotzdem habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Tramadol genommen.

    :(

    Würde man die 5 mg weniger so schnell merken???? Oder kann es sein, dass ich mir das einbilde?

    Danke!
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, gertrud!

    ich habe einmal wegen schlechter leberwerte für 4 wochen mit dem MTX pausieren müssen. so wie du hatte ich auch angst, es ist aber zum glück gar nichts passiert.
    allerdings habe ich eine andere erkrankung als du, ich habe churg-strauss; da hatte ich weniger angst vor schmerzen, eher vor einem rezidiv. aber wie gesagt, alles blieb ok.
    das ist meine erfahrung. aber natürlich ist jeder mensch anders und auch jede erkrankung verläuft anders.
    da fällt mir noch ein: ab und zu musste ich schon mit MTX pausieren wegen einem infekt o. ä. - z. b. grade jetzt auch. bisher habe ich davon nichts negatives bemerkt.
    nun wünsche ich dir alles gute!
    liebe grüsse,
    ruth
     
  3. Sturmvogel

    Sturmvogel Narkoleptikerin ;-)

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rhein-Main
    Liebe Gertrud,

    mir ging es ähnlich. Ich habe jetzt im Frühjahr mal versucht von 20mg auf 15 mg runterzugehen und nach 2 Spritzen habe ich es gleich "gemerkt". Mein Körper hat mit Schmerzen reagiert. Allerdings kann ich es - wie Du auch - nicht sagen inwieweit mein Kopf da verrückt gespielt hat und auch die Wetterumstellung evtl. mit daran beteiligt war. Das ist ja das Blöde und von daher bin ich Dir wohl leider keine grosse Hilfe. Ich bin dann lieber wieder auf Nummer sicher gegangen und nehme jetzt wieder brav meine 20mg. Meine schlechte Haut ist die eine Sache (wegen der ich dachte, ich könnte/müßte/sollte mal reduzieren), aber noch weniger Lust habe ich auf einen Schub.

    Dir alles Gute!

    Liebe Grüsse
    Sturmvogel
     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Danke für eure Antworten!

    Ja, es ist schon alles doof. Weiß auch gar nicht, ob die schlechten Leberwerte vom MTX kommen ... könnte auch von den Blutdrucksenkern sein ... oder auch von den gelegenlichen Schmerz-Medis (obwohl Tramadol nicht so auf die Leber gehen soll).

    Ich warte nun mal ab - nächste Woche lasse ich mir noch mal Blut abnehmen - und dann mal sehen, wie es weiter geht. Wäre schon doof ... habe so lange warten müssen, bis das MTX wirkt ... und nun spinnt die Leber ... :mad: ... meine Haut sieht auch nicht wirklich gut aus ... aber alles ist besser als diese Schmerzen!
     
  5. icila

    icila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich kann dich gut verstehen. Ich hab das MTX auch neulich von 20 auf 25 runtergeschraubt um zu gucken ob es überhaupt bei mir wirkt. Ich weiß dass es wirkt, mit jeder Woche ging es mir schlechter :( jetzt bin ich wieder bei 20 mg.
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Da will ich mal kurz vermelden - nach 4 Wochen:

    Mir geht es gut - keine merkliche Verschlechterung bei 15 mg statt 20 mg ... und meine Leberwerte sind auch wieder besser!

    Na, es muss doch auch mal was gut gehen! :vb_rolleyes:
     
  7. icila

    icila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Schön das freut mich, ich drück dir die Daumen dass es so bleibt.