1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

12 Fragen an die Fibros unter uns - würdet ihr bitte mitmachen ?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von tigge1979, 18. August 2005.

  1. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo zusammen, ihr Lieben,


    mich interessiert folgendes:

    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?

    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?

    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?

    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?

    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?

    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?

    7.
    Wie alt seid ihr ?

    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?

    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?

    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?

    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?


    Meinen herzlichsten Dank für eure Teilnahme. Ich kann mir denken, dass bei dieser Umfrage sehr interessante Ergebnisse herauskommen.


    Alles Liebe und freundliche Grüße



    Manuela
     
  2. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Natürlich mache ich selbst auch mit bei der Umfrage und liefere euch hier schon mal meine Antworten:


    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?

    - seit April 2005, also 4 Monate


    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?

    - Amitriptylin, Tramadol, Tramadolor long, Novalgin, Mydocalm, Omep


    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?

    - KG, Verhaltenstherapie, Massage


    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?

    - ich bin kraftlos in den Händen beim Öffnen von Dosen und beim
    - Zerschneiden dicker Stücke
    - ich muss öfter pausieren, bspw. nach dem Staubsaugen oder Bettenmachen
    - ich kann nur eine große Arbeit - wie bspw. Fensterputzen - am Tag erledigen


    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?

    - ich kann nur noch eine 1/2 Stunde am Stück spazierengehen
    - bin schnell aus der Puste
    - kraftlos in den Beinen
    - an manchen Tagen kann ich Stifte nicht so gut halten

    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?

    - Vergesslichkeit und Wortfindungsschwierigkeiten habe ich nur an manchen Tagen - ist also tagesformabhängig
    - ich habe an manchen Tagen Schwierigkeiten, einem Gespräch zu folgen

    7.
    Wie alt seid ihr ?

    - ich bin 25 Jahre alt


    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?

    - das kann ich nicht sagen, ich bin adoptiert und habe keine Ahnung von der medizinischen Geschichte meiner leiblichen Verwandten


    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    - durch die Zusammenwirkung von Tramadol und Novalgin sowie durch das Amitriptylin, was die schlafanstossende Wirkung betrifft
    - Warmwasseranwendungen helfen mir für mind. zwei Tage, geschmeidig zu bleiben
    - Wärmflasche, Körnerkissen und Tensgerät gehören nun fest zu meinem Leben


    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?

    - zwischen 4 Tagen und 6 Wochen


    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?

    - Wetter, Streß, anscheinend auch schlechte Ernährung, Feuchtigkeit, Ärger


    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

    - ich esse weniger Fleisch, dafür mehr Fisch, kaum noch Süssigkeiten und trinke wesentlich weniger Kaffee
    - ich fühle mich leichter und habe ein besseres Allgemeinbefinden


    Das war es erst einmal von mir. Ich würde mich über rege Beteiligung freuen.


    Liebe Grüße und die besten Wünsche für einen schönen Tag



    Manuela :)
     
  3. Delphin35

    Delphin35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Mainz
    Umfrage

    Ich bin auch dabei !!!


    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?

    - seit etwa 7 Jahren


    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?

    - Piroxicam, Tramadol, Novalgin, Paracetamol

    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?

    - KG

    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?

    - teilweise bin ich nicht einmal in der Lage eine Kaffeetasse festzuhalten.
    - ich kann ebenfalls meist nur ein bis 2 größere Tätigkeiten im Haushalt verrichten. Habe jetzt Teppich verlegen lassen, weil ich das Putzen der Großflächen nicht mehr hinbekomme und meine Kinder besser saugen können.
    - alles wo Kraft benötigt wird, fällt mir sehr schwer


    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?

    - kraftlos in den Beinen, sie fühlen sich dann an wie Pudding, das Laufen fällt mir schwer
    - Autofahren ist sehr anstrengend, ich fahre fast nur noch Kurzstrecken

    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?

    - Ich bin extrem Vergesslich, ich muss alles Aufschreiben, selbst positive Termine. Manchmal habe ich das Gefühl ich hätte einen Pelz im Mund, die Worte hören sich dann manchmal komisch an.

    7.
    Wie alt seid ihr ?

    - ich bin 35 Jahre alt


    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?

    - Ich glaube meine Mutter, aber da wurde noch keine gesicherte Diagnose gestellt


    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    - Wirklich richtig geholfen hat bisher noch nichts.
    - Piroxicam wirkt scheinbar etwas beruhigend auf die Muskeln, meine Muskelschmerzen scheinen besser geworden zu sein, habe aber erst mit Piroxicam angefangen und kann deshalb noch nicht viel dazu sagen.


    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?

    - weiß ich nicht genau, aber auf jeden Fall zu lange!!!!


    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?

    - Ich glaube durch das Wetter und Stress

    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

    - Nein

    Einen schönen Tag noch an Alle ;)
     
  4. Koko

    Koko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Puppenkistentown
    1. Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?

    - seit 4 / 5 Jahren


    2. Welche Medikamente nehmt ihr ?

    - Amitriptylin, Katadolon, Zoloft,


    3. Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?

    - Würden schon, aber keine Zeit bzw. inzwischen ist selbst ist der Mann, was die KG angeht


    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?

    - muss sehr auf meine ergonomische Haltung (z.B. Sitzen in aufrechter Haltung) das spiegelt sich dann auch in den Hausarbeiten nieder

    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?

    - Skifahren hat sich erledigt
    - geh auch weniger aus (Sitzproblem s.o.)
    - Autofahren, Fahrrad fahren


    6. Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?

    - Vergesslichkeit und Wortfindungsschwierigkeiten habe ich mal mehr mal weniger
    - eingeschränkte Merkfähigkeit

    - Kann auch Geprächen weniger folgen, auch in akustischer Hinsicht

    7. Wie alt seid ihr ?

    - ich bin 34 Jahre jung ;-)


    8. Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?

    - Nein


    9. Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    - durch Amitriptylin wegen Schlafen und Katadolon gegen Muskelverpannung
    - Rückenschwimmen im Warmwasser
    - Tägliche KG-Übungen u.a. nach Brügger, welcher ein Hohlkreuzverfechter war, von gut 1 Std. + Progressive Muskelentspannung und Autogenens Training
    (Mandony ist Zeuge, das ich das auch so täglich durchstehe)


    - möglichst wenige Ernährungssünden (kein Zucker & Weismehl….)



    10. Wie lang dauern eure Schübe ?

    - extreme Schwankungen hab ich nicht so, also gleichbleibendes Niveau. Ausser natürlich bei besonderen Anlassen (siehe unten)


    Das gibt sich nach Beseitung der Störfaktoren innerhalb von ein paar Tagen wieder

    11. Wodurch werden sie ausgelöst ?

    - Wetter, Streß, schlechte Ernährung, Feuchtigkeit, Ärger


    12. Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

    - ich esse kaum Fleisch, und schon gar kein Schweinefleisch, kaum Zucker, kaum Weismehl, viel Trinken, viel Suppen


    - damit kann man zu mir auch Suppenkaperle sagen ;-)
    = weniger Reizdarm und fühle mich wohler



    Sodele das war es im Kurzen von Koko.

    Man könnte sicherlich ganze Romane darüber schreiben.



    Ne gute Idee es so strukturiert mal anzupacken.

    Liebe Grüße

     
  5. Hallo hier ist Lovesternchen mach ich doch gerne mit.


    mich interessiert folgendes:

    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?

    seit 2000 also fast 5 jahre
    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?
    Trittico 75mg, Movalis, 15 mg, Folsan 5mg, Gabatal 300mg, Mexalen,
    Nexium, 1 wöchentlich Schmerzinfusionen
    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?
    Moor, Pysitehrapie, Kurbehandlung, Laser, Akkupuntur
    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?

    Kann nicht Dosen öffnen
    Muß bei der Hausarbeit viele Pausen einlegen

    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?

    kann nicht lange gehen, nicht Autofahren,

    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?

    Sehr vergesslich, leit depressiv, kann mich nicht mehr konzebtriern oder Gespräche folgen

    7.
    Wie alt seid ihr ?
    26

    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?
    Meine Mutter

    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    Navoban Ampullen,

    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?
    Kann ich nicht genau deffiniern.

    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?
    Streß Narungsmittel wetter,
    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?
    Habe Zöliakei diät

    Meinen herzlichsten Dank für eure Teilnahme. Ich kann mir denken, dass bei dieser Umfrage sehr interessante Ergebnisse herauskommen.


    Alles Liebe und freundliche Grüße

    Lovesternchen

    Manuela[/QUOTE]
     
  6. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    klar mache ich da mit


    mich interessiert folgendes:

    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?
    wahrscheinlich schon als kind
    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?
    Gabapentin, Citalopram, Mirtazapin
    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?
    niente
    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?
    so ziemlich alle, aber nicht ständig und alle gleichzeitig
    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?
    manchmal geht gar nichts und im voraus planen vermeide ich
    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?
    auweia - welcher geistige zustand? vergiss es!!!!! :mad:
    7.
    Wie alt seid ihr ?
    39
    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?
    nicht bekannt
    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?
    gabapentin, baden
    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?
    war mal 8 monate au geschrieben, konnte davon 2 nicht mal mehr auto fahren
    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?
    hohe luftfeuchtigkeit, negativer stress und was weiss ich :confused:
    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?
    wenn ich viel salat esse und auch sonst auf ernährung achte, etwas besser. aber leider nicht von dauer und klappt auch nicht immer


    Meinen herzlichsten Dank für eure Teilnahme. Ich kann mir denken, dass bei dieser Umfrage sehr interessante Ergebnisse herauskommen.


    Alles Liebe und freundliche Grüße



    Manuela[/QUOTE]
     
  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hier meine Ergebnisse:


    1. Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt?

    Diagnose seit März 2004


    2. Welche Medikamente nehmt ihr?

    Amitriptylin, Fluoxetin, Katadolon, Ibuprofen 800 retard, Tilidin kaps.


    3. Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.)?

    KG, Funktionsgymnastik im Wasser


    4. Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?

    mache alle Hausarbeiten in Etappen, muss immer Pausen dazwischen einlegen, egal, ob Putzen, Saugen, Kochen, Bügeln etc.
    Brauche zum Flaschen- und Dosenöffnen immer Hilfe.
    Habe große Probleme beim Bücken, dabei fällt mir auch viel runter.


    5. Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.)?

    Das Treppensteigen fällt mir sehr schwer. Habe Schmerzen in den ISG beim Sitzen, kann deshalb nicht lange sitzen, aber auch nicht lange stehen bzw. gehen. Muss immer aus Ausgewogenheit achten, d.h. aber: kein Kino, kein Theater, keine Wanderung. Sogar beim Einkaufen wirds schwierig.


    6. Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.)?

    Ich hoffe doch, dass mein geistiger Zustand noch in Ordnung ist. :D
    Aber vergesslich bin ich geworden und mit Wortfindungsproblemen habe ich auch zu tun. Das ärgert mich, weil mir es immer im unpassenden Augenblick so geht.



    7. Wie alt seid ihr?

    53


    8. Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt?

    Ja, eine meiner Töchter mit 21.


    9. Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    Mit dem Amitriptylin und durch die Anschaffung einer neuen Matratze kann ich besser schlafen. Ibuprofen und Tilidin lindern die Schmerzen.
    KG und Wassergymnastik lockern die Muskeln und erhalten mir die Beweglichkeit.



    10. Wie lang dauern eure Schübe?

    Vor der Diagnose 2-3 Wochen und jetzt mit Medikamenten und Therapie 2-3 Tage, an denen ich extreme Schmerzen habe. Schmerzfrei bin ich nie, auch nicht mit den Medikamenten.


    11. Wodurch werden sie ausgelöst?

    Stress, Ärger, Wetter


    12. Habt ihr die Ernährung umstellt? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Weniger Zucker


    Viele Grüße
    pumuckl
     
  8. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    :) Hallo!

    Ich finde diese Umfrage echt super. Denn da sieht man das es den anderen genau so geht wie einem selbst, also die div. Zweifel über einen Selbst, aber ich denke IHR wisst schon was ich meine. knuddel an alle die mitmachen.

    1. Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt?

    eigentlich schon seit Kindheit an - erste Diagnose im Jahr 1994

    2. Welche Medikamente nehmt ihr?
    Palladon, Mydocalm, Fluoxetin, Cymbalt, Diclo, Ranitidin;



    3. Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.)?

    KG; zwar keine Anwendung aber trage Handgelenksmanschetten und Ellenbogenbandage bd.





    4. Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?
    - habe st. Probs. beim Lappen auswringen; allge. Fingerschmerzen;
    - um so länger das ich gehe um so mehr schmerzen die Hüften
    - Dosen, Flaschen, verschweiste LBM öffnen; je nach Tagesform auch Probs. beim Kartoffel schälen;
    - muss viele Pausen einlegen;
    - schwere Gegenstände tragen, z.B. Wäschetonne
    - das ich, wenn ich aus der Arbeit komme, schon so K.O. bin dass ich viel Zeit brauche bis ich etwas im Haushalt auf die Reihe bekomme;
    - Gleichgewichtsstörungen vor allem beim putzen von Treppen (rückwärts gehen)



    5. Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.)?

    - um so länger das ich gehe, um so st. schmerzen die Hüften;
    - Einkäufe gestalten sich oft als schwierig da man Probs. mit dem laufen hat oder die Finger schmerzen
    - Treppen steigen , da die Knie oft schmerzen;
    - Motorradtouren oder Autofahrten, Wanderungen die länger dauern werden meist nicht mehr durchgeführt, zwecks Hüften oder brennen der WS;
    - Gleichgewichtsprobleme, wird unangenehm wenn man andere öfters beim spazieren gehen anstößt oder weiter weg geht (schwanken)




    6. Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.)?
    das ist eines von den schlimmsten Symptomen, zumindest für mich;

    Vergesslichkeit ist st. ausgeprägt auch Wortfindungsstörungen;
    habe Probs. Erklärungen auf die Dauer zu folgen, merken zu können oder wieder geben zu können (wenn Erklärungen in der neuen Arbeit erfolgen)
    Konzentrationsstörungen;
    Probleme teilweise beim lesen, lese was verkehrtes, oder höre was und schreibe es verkehrt auf (Zahlenverdreher)




    7. Wie alt seid ihr?
    36



    8. Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt?

    mein jüngstes Kind, meine Tochter mit 10j. , heute 11




    9. Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?

    durch die Schmerzmedkation, die Anitdepressiva zur Nacht;
    Wassergymnastik im warmen Wasser :)



    10. Wie lang dauern eure Schübe?
    unterschiedlich, über nur einen oder zwei Tage bis hin zu mehreren Wochen;



    11. Wodurch werden sie ausgelöst?

    wenn Wetter sich verändert, z.B. Regen, Schnee, Nass-Kalt; Kälte allgemein,
    evt. Stress, auch mal durch die Menstruation;



    12. Habt ihr die Ernährung umstellt? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    kaum noch Schweinefleisch, kein Weizenmehl, weniger Zucker;
    wenn vermehrt Schweinefleisch gegessen wurde (Besuche von Bekannten/Freunden; auch in Wurstwaren), wurden die Beschwerden verschlimmert.


    Liebe Grüße

    sam :)
     
  9. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Tja, dann mach ich auch mal mit bei der Umfrage. Find ich echt Super.


    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?

    Diagnose vor knapp 4 Wochen erhalten.



    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?

    Amitriptylin, Gabapentin, Sulfasalazin, Omep

    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?


    Bekomme demnächst eine Reha und im Krankenhaus habe ich dieses bekommen: Elektro Therapie, Ultraschall Therapie, Stangerbad, Schlickpackung & Massage, KG Einzel, KG Gruppe, Reizstrom, Kälteanwendungen und Lichttherapie, Muskeltraining, Ergotherapie, Entspannung nach Jacobsen


    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?


    Ich muss oft Pausen einlegen.
    Kann schlecht lange stehen.
    Alles etwas langsamer machen.

    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?


    Lange laufen ist schwierig, muss mich also öfter mal hinsetzen.
    Sonst versuche ich es so gut wie es geht zu verdrängen
    Ich bin auch schnell aus der Puste.
    Meine Beine fühlen sich wie Pudding an.

    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?


    Öfter habe ich Depressionen (durch Entspannung legt sich das meistens oder durch reden)
    Manchmal Vergesslichkeit.
    Ich mag mich manchmal nicht so gern unterhalten und zieh mich dann zurück.


    7.
    Wie alt seid ihr ?



    21 Jahre

    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?


    Nein, an Fibro nicht, aber an die cP die ich auch habe

    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?


    Massagen, Stangerbad, Reizstrom

    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?

    Unterschiedlich.......hab jetzt schon seit 10 monaten einen Schub



    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?


    Stress, Ärger


    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

    Ja, mehr Obst und Gemüse, Kein Weissbrot mehr, sehr wenig Süßigkeiten


    Ich hoffe es beteiligen sich noch ein Paar an der Umfrage.


    Liebe Grüße

    Kris











     
  10. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Welche Berufe üben unsere Fibro-Erkrankten aus ?

    Hallo zusammen,


    mir stellt sich die Frage, in welchen Berufen wir Fibro-Erkrankten arbeiten können, ohne dass es uns dauerhaft zuviel wird.

    Habt ihr Lust und erzählt mir von euren Berufen ?


    Herzlichen Dank - wie immer - und einen möglichst schönen Tag wünscht euch



    Manuela :)
     
  11. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Hallo zusammen

    ja Tigge :rolleyes: , dass ist eine Frage die, so denke ich, keiner so recht beantworten kann.

    Ich habe Altenpflegerin gelernt. Habe also zwei Jahre Vorpraktikum im Pflegeheim, normale (damals) zwei Jährige Ausbildung, gearbeitet, Kinder bekommen; wieder halbtags eingestiegen, zu erst am Tage zum Schluss im Nachtdienst. Ich habe meinen Beruf gerne gemacht. Ganz im Gegenteil, ich konnte mir nichts anderes Vorstellen, wo ich sonst arbeiten könnte.
    Das ist nun schon einen halb Jahre her.
    Wie man so schön sagt, ich war fertig.
    Heute arbeite ich seit Mai in einem Büro. Da laut BfA sich keine Umschulung mehr rentiert und Büro das leichteste wäre um sein Geld zu verdienen.

    Leider muss ich sagen, leider arbeite ich jetzt in einem Beruf in dem ich nie arbeiten wollte, aber das hilft nichts, denn von irgendwas muss man ja leben, da das Gehalt von meinem Göga nicht ausreicht.
    Auf der anderen Seite muss man ja aber auch sagen, zum Glück habe ich wieder arbeit bekommen (ist ja heute nicht so einfach)!

    Ich knabbere heute noch dran. Mir fällt es heute noch schwer den ganzen Tag zu telephonieren oder am Pc tippen.
    Sicher schwer ist der Beruf nicht. Das Problem was ich habe, ist das es unheimlich auf die Finger und Ellenbogen eigentlich auf beide Arme. Von der HÜfte reden wir mal nicht :D, geht.

    Nach dem ich also wieder meine üblichen Probs habe, zwar nicht mehr in dem Stadium wie in der Pflege, das ist schon klar, kann ich leider nicht sagen ob dies der ideale Beruf ist.

    Ich denke, der idealste Beruf wäre, ein bisschen sitzen, ein bisschen stehen, mal bisschen mal was mit den Fingern tippen, nichts schweres heben. Abwechslungsreich halt einfach! :rolleyes: Ach ja, und das Geld sollte natürlich auch noch stimmen!!!:D

    Aber wo gibt es so einen Beruf? Keine Ahnung.

    So, jetzt habe ich fast meine Lebensgeschichte erzählt, Entschuldigt. Beim schreiben wird einem wieder mal richtig bewusst, dass man das alles eigentlich noch nicht richtig verdaut hat (sonst wäre es kein Roman geworden). :o

    Liebe Grüße

    sam
     
  12. mandony

    mandony Powerfrau

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wülfrath
    Hallo tigge,

    ich habe eine Ausbildung zur Physiotherapeutin gemacht und arbeite seit 4 Jahren in diesem Beruf.
    Ein halbes Jahr später (Anfang 2002) fingen die Beschwerden an.

    Ich bin in Vollzeit beschäftigt und möchte es auch noch eine Weile bleiben, obwohl ich teilweise schon an meine körperlichen Grenzen komme. (mit grad mal 25 Jahren ist das nicht immer einfach zu akzeptieren)
    Ich liebe meinen Job über alles!!!!!
    Bin aber auch mit der Schmerzmedikation noch nicht optimal eingestellt. Am 30.08. hab ich einen Termin bei meinem Rheuma-doc. Mal schauen.
    Kann also nur aufwärts gehen!

    Wenn ich meine teilweise schwer kranken Patienten tag täglich behandele, dann sag ich mir, mir gehts doch wirklich noch gut und ausserdem bin ich Optimist und hab nicht umsonst unter meinem Namen "Powerfrau" zu stehen.

    Drücki, Mandy
     
  13. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    1998 - diagnose fibro. zu dem zeitpunkt arbeitete ich noch in der pflege. schwerer psych. und phys. belastender beruf, den ich 26 jahre lang mit grosser freude ausübte (mit nachtdienst) konnte mir keinen anderen beruf vorstellen und würde nie was anderes arbeiten wollen.
    2001- diagnose cp., 2005 - rente.....
     
  14. kitty1960

    kitty1960 Guest

    Hallo ihr,

    alsoi eigentlich bin ich seit Mitte 2000 nicht mehr berufstätig gewesen, erst krank dann ausgesteuert dann hab ich Arbeitslosengeld bzw. -hilfe bezogen.
    Durch Hartz IV bekomm ich natürlich nix mehr, gut das bei den eingezahlten Beiträgen keiner gefragt hat ob wir doppelt einzahlen, nu kann mich mein Göga ja ernähren usw. Seit Mitte Juli arbeite ich für ca. 15-20Std. die Woche bei Rewe an der Kasse, vorher im Büro/Buchhaltung. Seit ca. 2 Wochen denk ich intensiv darüber nach wie lange ich das noch schaffen kann, geht mir ganz schön an die Substanz. Also wie bitte sollte ich dann noch Vollzeit im Büro arbeiten wenn ich die paar Std. schon nicht mehr schaffe. Ach ist schon ganz schön frustrierend, aber ich muss ja, wie solls denn sonst weitergehen????????
    So wenn ich noch länger darüber nachdenke bzw. schreibe, wird mich der Frust wohl übermannen, und das kann ich nun garnicht gebrauchen, also

    biba

    Ktty

    die momentan ganz schön frustriert ist
     
  15. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Hallo Tigge und hallo ihr anderen Fibros

    ich habe ganz aufgehört zu arbeiten. Ich war für 3-4 halbe Tage in einem Büro tätig. Doch die Schmerzen waren zu heftig, der Stress zu gross...etc. Aber das kennt ihr ja alle mehr der weniger.
    Ich hatte nun das Glück, dass ich einen lieben Mann an meiner Seite habe, der bereit ist meinen Unterhalt mitzufinanzieren.
    Aber ganz ohne Arbeit kann ich ja doch nicht. In der Zwischenzeit bastle und male ich sehr viel. Der Vorteil, ich kann es dann tun, wenn ich will und kann und muss mcih an keine Bürozeiten halten. nun bin ich soweit und habe meine eigene Homepage und hoffe, dass ich so etwas Taschengeld verdienen kann.
    An Büro oder sonstige Tätigkeiten traue ich mich jedenfalls nicht mehr ran.

    Das war es vorerst von meiner Seite.

    Liebe Kitty, kopf hoch. Denk täglich dran WAS DU NOCH KANNST und nicht was du nicht mehr kannst. Schau in den Spiegel und sag laut: "Ich kann .... und ....." Mach kleine Schritte, wir sind keine Weitspringer und müssen es auch nicht sein.

    Nun aber genug geredet. ich wünsche euch von Herzen eine schmerzfreien Tag (oder wenigstens, das die schmerzen erträglich sind)

    Liebe Grüsse
    Inesmaus
     
  16. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    ich bin von Beruf Krankenschwester und werde ab 01.09. bei einer Sozialstation (ambulante Pflege) anfangen. Diese Arbeit ist körperlich recht abwechslungsreich und damit komme ich am besten klar. Alles Andere in meinem Beruf ist sehr einseitig und das will ich nicht mehr. Dort habe ich auch einigermassen geregelte Arbeitszeiten, was für mich auch sehr wichtig ist. So kann ich auch ein Privatleben planen und meinen Ausdauersport fest einplanen.

    Gruss
     
  17. blackduffy

    blackduffy Morgenmuffel

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo, ich werde mich auch mal an der Studie beteiligen:

    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?
    Diagnose im August 2001.
    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?
    Valoron.
    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?
    Derzeit keine. KG und Massagen haben's bei mir verschlimmert, Akkupunktur hat keinerlei Besserung gebracht.
    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?
    Och, jede Menge, nach körperlichen Anstrengungen aller Art bin ich platt...!
    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?
    Kino fällt flach (kann nicht lange sitzen). Eine Stunde am Stück spazieren gehen ist das Höchste.
    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?
    Naja, schwer zu sagen. Mein geistiger Tiefflug kommt eher von der Gehirn-OP, weniger von der Fibro. War jedenfalls vor der OP erträglicher.
    7.
    Wie alt seid ihr ?
    Knackige 38
    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?
    Bis jetzt nicht.
    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?
    Valoron.
    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?
    Ich hab' seit drei Jahren einen einzigen Schub...!
    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?
    Ausgelöst entfällt bei mir, ich sag' mal: verschlimmert durch nass-kaltes Wetter und Wetterwechsel allgemein. Streß ist Gift!
    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?
    Ich habe mich bestimmt zehn Jahre vegetarisch ernährt, hab's aber wegen ständigem Eisenmangel aufgegeben. Einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Schmerzen konnte ich aber nicht feststellen.
    Schokoladenentzug vermiest mir höchstens die Laune, die Fibro lässt sich davon nicht beeindrucken.


    LG - Biene
     
  18. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Ihr Lieben,


    meinen ganz, ganz herzlichen Dank für Eure Teilnahme. Und ich freue mich sehr, dass ihr die Idee zur Umfrage lobt.

    Ich bin einfach von mir selbst ausgegangen. Ich würde gern wissen, wie es den anderen Fibros so geht, und darum habe ich mir die 12 Fragen ausgedacht, die mir am meisten unter den Nägeln brennen.

    Wie gesagt, ich FREUE mich, dass ihr so zahlreich schon mitgemacht habt und auch so ausführlich von euren Auswirkungen der Fibro berichtet.

    Natürlich freue ich mich, wenn ihr auch weiterhin mitmacht und wir hier noch weitere interessante Einblicke in euer Leben lesen dürfen.

    Einen schönen Tag euch allen und ganz herzliche Grüße


    Manuela
     
  19. kitty1960

    kitty1960 Guest

    Hi Manuela,

    interessante Umfrage, super deine Idee:

    1. seit 2 Jahren, Sommer 2003

    2. Tramal long, Voltaren, Omep, Citalopram und noch so einige wegen anderen Dingen

    3. Anwendungen???? hatte noch nie welche seit die Diagnose steht, früher mal Massage aber sonst nichts.

    4. Manchmal krieg ich morgens schon di Rolläden nicht rauf, kann mir dann meine Haare nicht machen oder kann den Pulli nicht einfach anziehen, besonders so Dinge wie bügeln, putzen oder einfach Kartoffeln schälen sind dann Schwerstarbeit.

    5. Lange Laufen oder auch lange sitzen ist gar nicht gut.
    Fahrradfahren klappt auch nicht mehr.

    6. Wie war die Frage? :)
    Mein Göga läster das es immer schieriger wird mit mir eine längere Unterhaltung zu führen. Oder mir fällt etwas ein, ich geh extra zurück und weg, ich weiss nicht mehr warum ich zurück bin.
    Wortfindungsstörungen, manchmal schon lästig das einen die einfachsten Begriffe nicht mehr einfallen wollen.

    7. Im Nov. 45 Jahre

    8. keine Ahneung meine Eltern sind aus Istrien, und unsere Verwandschaft ist weltweit zerstreut, es ist schwierig dann zu fragen wie wohl in der Umgangssprache Fibro heisst (englisch oder italienisch)

    9. Linderung, ich glaub so schlimm wie diesen Sommer oder im den letzten 5 bis 6 Monaten wars noch nie.

    10. Unterschiedlich, mom. komm ich wohl von einem Schub in den nächsten.

    11. Körperliche Anstrengung, Stress, Wetterwechsel, feuchte kalte Luft, aber am schlimmsten eben Stress - nervliche Belastung

    12. Nein

    biba

    Graciella
     
  20. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hi,mache auch mit



    1.
    Wie lange seit ihr schon gesichert an der Fibromyalgie erkrankt ?
    Festgestellt Dez 03 bei einer Kur, merkwürdigerweise habe ich aber seid meinem letzten
    Besuch bei einem Rheumatologen weniger Druckpunkte als noch im Dez 03,
    dafür aber verdacht auf Cp.

    2.
    Welche Medikamente nehmt ihr ?
    Tägl.Amitriptylin 25mg
    3.
    Welche Anwendungen werden euch verschrieben (KG, Massage, Fango, etc.) ?
    Leider nicht so oft wie es mit guttuen würde, da muss schon mal in den sauren Apfel beissen und selber zahlen.
    4.
    Welche Einschränkungen habt ihr im Haushalt ?
    Schnell erschöpft,Arm/Schultertechnisch schnell schlapp, und überKopf geht
    zb.jalousien putzen oder ähnliches geht immer schlechter.
    5.
    Welche Einschränkungen habt ihr im täglichen Leben ausser Haus (bei Unternehmungen, Hobbyausübung, etc.) ?
    Wenn man Schmerzen, hat neigt man leider dazu sich etwas einzuigeln.
    Das ist bei mir momentan leider sehr der Fall, hab ziemlich Schmerzen in der
    Hüfte.( Mal was anderes :mad: )
    6.
    Wie ist euer geistiger Zustand (Vergesslichkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, etc.) ?
    Vergesslich,schusselig,unkonzentriert,und die richtigen Worte fehlen mir auch oft.Beim Zuhöhren von Gesprächen rauscht manchmal einiges an mir vorbei, das ich auf einmal denke, hä? Was hat der jenige gerade erzählt,und stelle leicht erschreckt fest, ich hab nicht zugehöhrt.
    7.
    Wie alt seid ihr ?
    44
    8.
    Ist in eurer Familie noch jemand an Fibromyalgie erkrankt ?
    Mutter hat Rheuma, aber noch nie richtig abeklärt worden, möchte Sie auch nicht.Aber ihre Mutter hatte ganz fieses Rheuma,habe dazu aber leider keine
    näheren angaben.Weiss nur das Sie an Krücken ging.
    9.
    Durch welche Anwendung, durch welches Medikament habt ihr bisher die größte Linderung erfahren ?
    Bisher mit Amitripytilin ,aber Momentan hilft leider nix.

    10.
    Wie lang dauern eure Schübe ?
    mehre Tage bis Wochen würd ich mal so sagen

    11.
    Wodurch werden sie ausgelöst ?
    Stress, Zugluft, Feuchtes Wetter.
    Hatte aber auch letztes Jahr im Sommer Theater.
    Weiss der Kuckuck woher das kam.:confused:

    12.
    Habt ihr die Ernährung umstellt ? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?
    Umgestellt hab ich bisher noch nichts. Habe aber den Verdacht das ich kein
    Weissbrot mehr vertrage, viel Fleisch, ausser gekochten Schinken esse ich nicht.Gemüse und einiges an Obst vertrage ich gut.
    Verzeihung wenn ich das jetzt schreibe, meistens merk ich es erst an vielen
    Blähungen das ich etwas nicht vertragen habe.




    Die Umfrage fand ich gut, Danke Manuela


    Liebe Grüsse Seesternchen