1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1. Mal Enbrel spritzen bei Magenproblemen?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Schreiberline, 18. Juli 2015.

  1. Schreiberline

    Schreiberline Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe Morbus Bechterew und mein Rheumatologe möchte jetzt die Therapie mit Biologicals anfangen.

    Irgendwie habe ich Bedenken wegen meinem Magen. Ich habe öfter Magenprobleme, vertrage nicht alles, und seit einigen Jahren habe ich auch Darmprobleme. Auf meine Bedenken, meinte er nur dann können wir auch Humira nehmen. Aber irgendwie kommt es mir so vor, als wenn er unbedingt Enbrel nehmen möchte.

    Ich habe nur gelesen, dass Enbrel bei Magenproblemen nicht genommen werden sollte.

    Habt Ihr da bereits Erfahrungen?

    Was mich noch interessieren würde: Wie äußert es sich bei Euch, wenn Ihr Enbrel nehmt. Sind die Schmerzen weg? Beweglicher wird man nicht mehr hat mein Arzt gemeint. Aber Schmerzen habe ich momentan, klopf auf Holz, keine. Natürlich will ich auch nicht das es noch schlechter wird.
     
  2. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Was die Magenprobleme angeht, kann ich dir leider nicht helfen. Ich nehme das Enbrel seit dem 21.04., die Blutwerte haben sich gebessert, ich konnte das Kortison um 2,5 mg runterfahren (aktuell 9,5 mg, Ziel: 5 mg), aber Schmerzen habe ich immer noch. Sie sind teilweise besser geworden, in den Knien aber schlimmer. Ich hatte mir ehrlich gesagt viel mehr erhofft.

    LG; Inge