1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1 Jahr nach OP Schmerzen in der Hüfte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KleinKathi, 15. Oktober 2007.

  1. KleinKathi

    KleinKathi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Schönen guten Abend zusammen,

    ich hoffe mir kann jemand helfen!
    Ich habe vor 1 Jahr meine erste Hüft Tep rechts bekommen und habe neuerdings wieder Schmerzen!! Was könnte es sein?? Könnte es am Wetter liegen? Weil es ist auch nicht jeden Tag, also nicht so wie vor der OP (Gott sei Dank)! Am linken Bein, Hüft-Tep im Mai diesen Jahres habe ich auch immer Schmerzen, kann es aber nicht genau einschätzen, ob diese Schmerzen vom Knie oder von der Hüfte her kommen!! Ich war beim Orthopäden, doch der konnte mir auch nichts dazu sagen.. :(

    Kennt sich jemand von euch mit dem Versorgungsamt aus?? Ich habe nach 3 jährigem Hin und Her endlich meine 70 % + G bekommen!! Aber ich glaube nicht, dass das alles ist was mir zusteht! An die Angaben im Internet, die das Versorgungsamt auf der Homepage hat hält sich doch keiner von denen! Ich habe, wie schon erwähnt 2 Hüft-Teps (und das mit gerade mal 21 Jahren :(), meinen rechten Arm bekomme ich nicht über 90 Grad gehoben, da der Schulterkopf verdreht ist.. Ich kann nicht lange stehen und immer noch nicht lange laufen! Meine Handgelenke sind fast komplett steif und meine Finger..:mad::(..sind krumm und tun weh!!

    Ich hoffe mir kann vielleicht jemand von euch sagen, ob es sich lohnt noch weiter zu kämpfen....Aussichten auf ein "aG"??

    Vielen Dank und Liebe Grüße
    Kathi
     
  2. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo KleinKathi,

    reich auf jeden Fall einen Verschlechterungsantrag ein.Und dann kreuz auch die Merkzeichen "aG" und "B" an, B = Begleitung. Wenn Du so massive Hüftprobleme hast, dann kannst Du allein doch nicht die Wege machen, die Du machen mußt, und dann hat wenigstens Deine Begleitperson freie Fahrt oder Eintritt. Und das aG brauchst Du schon, damit Du überall parken kannst. Also - unbedingt einreichen, aber schnell, wenn die 3 Monate nach Bescheid rum sind. Und wenn Du noch Fragen hast, wir antworten gerne.

    LG Marion
     
  3. JoyTRex

    JoyTRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    Hallo Kathi,


    also meine Hüft-Tep tat mir auch mehr als 1 Jahr nach der OP noch immer mal wieder weh. Es waren wie so kleine Schmerzschübe, die aber jetzt ( OP 2003) vollständig verschwunden sind.


    Hoffe es ist bei Dir auch so LG

    Joy
     
  4. KleinKathi

    KleinKathi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Danke

    Super,

    ganz ganz lieben Dank für eure Antworten!!
    Habe mir wegen den Schmerzen schon große Sorgen gemacht! Hoffentlich läuft es bei mir denn dann auch so, das sie irgendwann ganz verschwinden!!

    Oki, ein "B" soll ich also auch mit ankreuzen!? Das "aG" war klar! Dachte ich arbeite mich jetzt von Mal zu Mal ein Stückchen weiter...Möchte die beim Versorgungsamt ja nicht mit zu vielen Sachen auf einmal kommen...dann sind die wieder so verzweifelt & überfordert, dass sie den Antrag sofort ablehnen :D

    Aber gut....
    Vielen Lieben Dank

    Kathi
     
  5. dodo

    dodo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Versorgungsamt - Schmerzen i.d. Hüfte

    Hallo Kathi,

    meine Erfahrungen mit dem Versorgungsamt sind zwar schon älteren Datums, aber aG wurde damals grundsätzlich abgelehnt, es sei denn man hat amputierte Beine (makaber).

    Um an ag zu kommen, blieb damals nur der Weg über das Sozialgericht (kostenlos) und siehe da, es klappte.Vor allem muß man auch stark betonen dass dauernd Schmerzen vorhanden sind und man nur wenige Meter laufen kann. Allerdings kann es dann passieren, dass man vom Sozialgericht zu einem Gutachter geschickt wird. Hier solltest Du darauf bestehen, dass ein Rheumatologe oder Orthopäde eingeschaltet wird.

    MfrGr

    dodo
     
  6. KleinKathi

    KleinKathi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hm.....

    Danke....

    mein Opa, 1 (!) Hüft-Tep hat sein aG bekommen, oder liegt es auch am Herzen, dass man dieses Merkmal bekommt, damit hat er nämlich auch Probleme!!
    Also, ich bin froh, dass ich meine 70 % + G habe....und ich werde weiterkämpfen...einfach mal ein bisschen "trottelig" beim Gutachter anstellen :D

    Vielen Dank
    Kathi