1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zyste im Sprunggelenk

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von staubi, 4. September 2010.

  1. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Nachdem ja Jenny nun MTX pflichtig ist, und sich spritzt, ist mal wieder was neues dazugekommen.

    Im Mai hatte Jenny ein scharfes Umknicken fabriziert und somit einen Bänderriss hingelegt. Nicht nur dass natürlich das rechte Bein sein musste,
    nein es zog sich lange hin. Kurz und gut. Ende Juni kam die Schiene ab und nacheinem Ultraschallbild war alles gut.

    Vor etwa 4 Wochen schwoll der Fuß an, und Jenny hatte starke Schmerzen. Unsere Hausärztin schickte sie zum orthopäden. Der diagnostizierte,das Gelenk sei instabil und sie müsse wieder Schiene tragen 3Wochen lang Tag und nacht.

    Jenny klagte immer wieder über Schmerzen, es nervte,denn auf einmal konnte sie wieder laufen und springen ohne probleme. Dann wieder jammerte sie ohne ende. Was blieb war die Schwellung und die Bestätigung der KG der Fuß hat was.

    Nach drei Wochen sind wir zum Orthopäden, Jenny äußerte,dass es immer noch wehtat. Der Orthopäde machte Ultraschall oberflächlich. Ja es sei alles in Ordnung. Schiene könne ab.

    Etwas irritiert fragte ich, wie alles wieder gut sein könne, wenn das kind immer noch Schmerzen hat?
    Ja dann machen wir in Gottesnamen noch ein Röntgenbild, damit Mama beruhigt ist :)mad:).
    Nach einer weiteren Stunde Wartezeit (wer widerspricht auch), war das Röntgenbild auf dem Schirm, und ????

    Tja..das ist alles instabil, deutlich zu sehen, moment mal, was ist denn da...ein kritischer Blick, Kollegen geholt, Naja..da ist eine Zyste oberhalb des Gelenks bzw. dadrinnen... Also dann müssen wir MRT machen - und dann mit Rheumatologen Kontakt aufnehmen....

    Warum bloss war doch alles in Ordnung....(Ironie aus)

    Also hat die hysterische Mutter fast 2 Stunden telefoniert und noch am 08.09. einen MRT Termin aufgetan, so dass es keine weitere Fehlzeit in der Schule gibt. Und hat ein genervtes kind, dem keiner erklärt hat was nun eigentlich ist. Das habe ich dann getan. Und ich werde dann auch mal meine Rheumatologin kontaktieren, so als vorsichtsmaßnahme.

    Aber ich weiß nicht was ich mir wünschen soll....da ist die Zyste bedingt durch Rheuma? Oder durch die Verletzung? Was ist nun günstiger.

    Entnervte Grüße

    :uhoh:
     
  2. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo Staubi,

    als ich gerade deinen thread gelesen habe, ist mir eine ähnliche Sache von Oktober im letzten Jahr eingefallen, Habe auch PsA, und hatte zu der Zeit eine Verengung des Spinal-Kanals am 4+5 Lendenwirbel und wahnsinnige Schmerzen, kaum zum aushalten. Durch eine voran gegangene Op im März d. s. J. konnte man aber im MR die Sache nicht gut erkennen, wegen der Vernarbung. Hatte schon die stärksten Schmerzmedis im Gebrauch, und es nutzte kaum was. Da meinte der Doc auch mal, "soll mich nicht so anstellen, so schlimm kann das gar nicht sein!" War dann nach Wochen langen Wartens glücklich endlich ins OP gefahren zu werden, dass der Wahnsinn mal ein Ende hatte. Nach der Op war der Doc dann sehr kleinlaut, denn es hatte sich auch wie bei deinem Kind, in diesem Bereich eine Zyste gebildet und die hatte die wahnsinnigen Schmerzen verursacht. Kann mir vorstellen, dass bei einer Zyste im Sprunggelenk die Schmerzen genau so schlimm sein können.

    LG Manni
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe auch eine zyste im sprunggelenk. jenny soll bloss vorsichtig sein.
    weiteres pn.
    gruss
     
  4. Carola70

    Carola70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    bei meiner Tochter wurden erst Entzündungen am und im Knochenmark (Sprunggelenk,Schienbein Fußwurzelknochen)gefunden und beim erneuten MRT auch Zysten unser Rheumadoc tippte mit Absprache von Kinderchirurgen und Radiologen auf einen Vitamin D Mangel + parathormon=Erkrankung der Nebenschilddrüse! Es wurde speziell ein Bluttest gemacht!
    Frag Deinen Rheumarzt mal danach!

    Bei meiner Tochter waren die Werte alle in Ordnung wir müssen weiter forschen!:confused:
     
  5. Gerhard Nowak

    Gerhard Nowak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Rheuma

    Hallo,
    meine Tochter hat wie es aussieht das Schmerzverstärkungssyndrom. Habe gelesen du warst mit deiner Tochter in Garmisch. War das die Rheumaklinik für Kinder ? und wie warst du zufrieden. Kennst du zufällig Frau Dr. Schütz in der Kinder-Rheumaklinik in Ulm Michelsberg und wie waren deine Erfahrungen. Wir sind noch ganz am Anfang und sehr unsicher bei allem, weil auch bei uns die Ärzte sehr langsam und ratlos waren. Es wäre schön wenn du kurz anworten könntest. Liebe Grüße