1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zweiter und letzter Teil von Ich bin neu...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rieke, 15. August 2004.

  1. Rieke

    Rieke Guest

    Einen wunderschönen Sonntagnachmittag

    Und ganz lieb Danke euch dreien für’s Trösten.

    @Kuki - Ich glaube du hast Recht. Das sind schon gute Panikattacken, die mich ernsthaft an

    meinem Verstand zweifeln lassen. Und in ruhigen Momenten lache ich dann über mich :D

    und denke immer, man Mädel, du hast dich doch von so vielem nicht unterkriegen

    lassen. Und dann bin ich wieder ganz mutig.

    Übrigens das mit dem Neurologen werde ich in Angriff nehmen. Denn das habe ich

    auch schon überlegt bzw. gemerkt, dass da irgendetwas nicht hinhaut mit den Nerven.

    Schilddrüsenwerte sind Ok. Werde aber die Ärztin (die leider nur die Vertretung für

    meinen zur Zeit urlaubenden Arzt ist – und das macht für mich momentan das Problem

    noch zusätzlich ein bisschen größer. Da ich zu ihm großes Vertrauen habe und er

    meinen ab und an komischen Gemütszustand gut kennt und mir schon oft mit Worten

    besser geholfen hat als mit „Pillen“) mal auf das Mittelchen ansprechen.

    Ansonsten habe ich die Nacht halbwegs gut überstanden. War zwar schwer damit beschäftigt, was wohl ist, wenn ich wieder nicht einschlafen kann…Aber gegen drei Uhr hatte die Grübelei ein Ende und ich bin eingeschlafen. Heute Mittag war ich bei meinen Eltern essen und hab dann ein kleines Schläfchen im Schatten gemacht und mich noch ein Weilchen in die Sonne gelegt.

    Ach Sonne tut doch so gut. Und die blöden Gedanken verschwinden.



    Hm.. allerdings als ich vorhin eure Antworten gelesen habe, ist mir so aufgefallen, dass meine Vorstellung eigentlich ein bisschen kurz war.

    Also: Alter ist klar und die cP auch. Aber der Rest…

    Ich bin auch voll berufstätig als „Sofa“ bei einer Krankenkasse. Also genau der richtige Ort für mich. Meinen Arbeitsplatz habe ich mir gut umgestalten lassen. Hat zwar viel Zeit, Mut, Wut und Tränen gekostet bis alles soweit war. Aber was so ein richtiger Dickkopf ist…

    Meine Chefin hat auch Rheuma und momentan viel Verständnis für mich. Das beruhigt ungemein und so brauch ich mir deshalb jedenfalls keine Gedanken machen.

    Zu Hause vertreibe ich mir die Zeit mit mir, Büchern, manchmal den unmöglichsten Mist im Fernsehen schauen und wenn es mal gut geht - viel laufen, und gaaaanz viel telefonieren; da meine letzte gute Freundin nun auch noch ihr Glück in Stuttgart versucht. Die anderen haben sich in den letzten Jahren schon in ganz Deutschland verteilt.

    Ich tanze für mein Leben gern. Und wollte immer eine ganz große beim Fernsehballett werden.

    Nur…waren das leider Träume. Aber da mich die cP schon so früh erwischt hat, habe ich über die Jahre gelernt, dass ich vieles nicht machen kann, so wie die anderen. Aber ich mache es dann eben anders. Irgendeinen Weg auf den Berg hochzukommen gibt es immer.

    Ich liebe das Meer (habe vor ein paar Jahren Lanzarote zu meiner absoluten Lieblingsinsel erklärt. War nur leider sehr lange nicht mehr da, weil das Geld entweder nur für die Kur oder den Urlaub reicht. Und da mich die Kur immer ziemlich weit bringt….)

    Aber noch viel mehr liebe ich die Berge. Daher bin ich auch immer sehr gerne in Bad Aibling; denn von dort ist es nicht so weit. Jedesmal wenn ich dort bin, bin ich auf der Suche nach einem reichen Bayern:cool: , mit Haus am Tergernsee, einem weißen Pferd und so. Ihr wisst schon…

    Aber hat bisher nicht geklappt. Geb die Hoffnung aber nicht auf. Denn so ein Leben auf einer Alm stelle ich mir wunderbar vor. Jeden Tag draußen an der Luft, laufen können oder einfach nur so dahinträumen und vergessen.



    So Ihr Lieben. Ich könnte eigentlich noch ganz viel von mir erzählen. Aber das wird zu lang und irgendwann geht ja vielleicht der Chat wirklich wieder und wir können weitererzählen.

    Ich sag noch einmal ganz lieb Danke fürs zuhören und denke, wir werden jetzt öfter voneinander lesen.

    Einen lustigen und traumhaften Sommersonntagabend wünscht euch



     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hei Rieke

    Ja dann auch von mir ein herzliches Willkommen bei Ro. Es ist immer wieder festzustellen, daß sich viele ganz schnell bei RO reinlesen und Parallelen zu ihren Beschwerdebildern finden.
    Irgendwie ist es daher hier für viele zu einer Art Austausch geworden, der neben der klinischen Seite ganz wichtig erscheint. Denn bei Rheuma ist leider mit einem sich verschlechterten Algemeinzustand zu rechnen, der einem auch gewaltig "aufs Gemüt" drücken kann. Und da brauchts halt Verständnis und ein bissl Beistand.
    Denn "Sie haben Rheuma" ist keine ausreichende Diagnose, Rheuma ist vielmehr ein Sammelbegriff für viele rheumatische Erkrankungen. Die Problematik bei "Rheuma" liegt deswegen vor allem auch darin, daß bei dieser chronischen Erkrankung ergänzende und unterstützende Hilfs- und Selbsthilfemöglichkeiten neben der ärztlich medizinischen Versorgung sehr wichtig sind.
    Aber die Probleme beginnen bekanntlich schon bei der ärztlichen Versorgung.
    Und !!! ....ein Rheumakranker fühlt nicht nur Schmerzen......aber das verstehen viele nicht in der Gesamtheit zum Befindlichkeitsbild "Rheuma".
    Ich würde vereinfacht sagen "Rheuma kann krank machen.....?" Viele werden verstehen was ich damit sagen will.....Außenstehende vielleicht nicht.

    ....ja das weiße Pferd am Tegernsee...., man sollte sich immer ein paar Träume bewahren.....
    Ich kenn einen schönen Spruch :
    "Glücklich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann"

    Lanzarote hat mich auch sehr beeindruckt, überhaupt Spanien....irgendwann kommen wir wohl nicht wieder nach Deutschlan zurück (ein Traum) ?
    Was wir mitnehmen würden ? unsere Bücher ! Ja und was würd fehlen , Ro ? - nein doch nicht es gibt ja Internet.

    Also eine angenehme Woche "merre"
     
  3. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo Rieke; Willkommen Hier Bei Ro
    Bin Selber Auch Noch Nicht So Lange Angemeldet Aber Habe Auch
    Schon Einige Zeit Mitgelesen. Zu Deinen Panikattacken, Wenn Es
    Welche Sind, Kann Ich Dir Nur Raten Dir Hilfe Zu Holen. Ich Selber
    Hatte Das 10 J! Damals Hat Man Nicht Gewusst Was Das Ist.
    Konnte Nirgends Mehr Hin, Nichtmal Einkaufen Im Dorf Und
    BegrÜnden Konnt Ich Das Erst Recht Nicht.wenn Ich Irgendwo Hin Musste Bekam Ich Durchfall,herzrasen Und Heulte. Mein Hausarzt
    Spritzte Mir Procain 1% Li U Re Neben Die SchilddrÜse Und Das Hielt
    Dann Immer Eine Zeitlang. Dann Schickte Er Mich Zum Neurologen.
    War Alles Ok Und Ich Lernte Autogenes Training. Aber Was Mir Wirklich Geholfen Hat War JohanniskrautÖltabl.und Das VerstÄndnis
    Meines Mannes U Freunde.immer Wieder " Übte" Er Mit Mir Unter
    Leute Zu Gehen,usw.ist Ja Schwer Zu Verstehn FÜr Aussenstehende
    Selber Meint Man Ja, Man HÄtte Was An Der Waffel.
    Heute Kann Ich Wieder Autofahren,einkaufen Ohne KindermÄdchen
    Usw.heute Weiß Man Ja,daß Man Die Konfrontation Mit Den
    BeÄngstigenden Situationen Nicht Vermeiden Darf.umso Schneller
    Kommt Man Wieder In Ordnug.
    Ich WÜnsche Dir, Daß Das Alles Nicht Auf Dich Zutrifft Und Es Ist
    Sicher Eine Momentane Überforderung.
    Andernfalls Aber Kann Ich Dir Nur Raten, Immer Wieder Die Schlimmen
    Situationen Zu Suchen.man Übersteht Sie, Oh Wunder.
    Ich WÜnsche Dir Alles Gute U DrÜcke Dir Die Daumen ,daß Schnell
    Wieder Alles In Ordnung Ist.
    Liebe GrÜsse Von Katzenmaus