1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zuwenig auf Holz geklopft und frage dazu

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Katrin75, 24. Februar 2006.

  1. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Ihr lieben,

    ich scheine letzten Sonntag in Köln doch ein wenig zu wenig auf Holz geklopft zu haben.:mad:

    Mich hat dann doch wieder ein Schub erwischt, wie es heute der Doc, der ziemlich karnevalistisch lädiert war, ausdrückte.

    Und dazu(also zu dem Schub, nicht zu dem katerkranken arzt:eek:) habe ich mal wieder ne Frage:

    kann es sein, das so ein Schub durch eine kleine Verletzung am Finger (verursacht durch einen sehr dreckigen Schraubenzieher:o) entstehen kann?????:confused:
    die Logik sagt mir ja, dass das immunsystem dann dort sehr stark arbeitet, und deshalb dann das danebenliegende Glenk betroffen sein könnte, aber dass sich das ganze dann durch den kompletten körper so rasant und heftig ausbreitet????

    das würde dann ja heißen, dass man sich nicht mehr verletzen dürfte???

    habt ihr solche erfahrungen auch machen müssen???
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hi katrin,
    du sollst doch bei der arbeit aufpassen und nicht träumen *tztztz. ich vermute mal dein schraubendreher hat auch ein bisschen dreck dabei gehabt und das hat die entzündung ausgelöst. ich hab es selbst schon erlebt, dass mir sogar eine heftige prellung einen minischub bescherte. unser autoimmunsystem kann das wohl nicht so richtig unterbringen. hoffe du bekommst das schnell wieder hin und dem arzt sowie dem kater auch gutes überstehen der kanevalstage.

    lg, kuki
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Katrin,

    einmal bin ich auf Glatteis ausgerutscht und auf die rechte Schulter gedonnert. Außer einer Prellung *autsch* war nix, aber im Anschluss ereilte mich ein allumfassender Schub. Ein anderes Mal war es ein bloßer Mückenstich (!) im Frühling, der damals allerdings monstermäßig anschwoll.

    Insofern wundert mich das mit dem Schraubenzieher nicht weiter.

    Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass es auch andere, z.T. noch heftigere Malheurs gab, die keinen Schub nach sich zogen. Vermutlich hängen Schubauslöser auch noch mit anderen Faktoren wie Wetter, Tagesform, Stress u.ä. zusammen.

    Liebes Grüßle von
    Monsti
    (die sich schon auf Euch freuen tut, ist ja bald ...)
     
  4. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    hey monsti

    ich hab auch schon überlegt, dass es damit zusammenhängen könnte, dass ich 2 wochen nur sonntags frei hatte und jetzt 3 freie tage anstehen, von wegen nachlassendem stress und so.

    lieben Gruß
    von der
    Katrin



    (und wir freuen uns auch ganz doll
    noch 28 tage:cool:)
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Katrin,

    eines kann ich Dir schon mal versichern: Hier habt Ihr keinen Stress, außer den der An- und Abreise. Und Schraubenzieher kriegst Du von uns net! :D

    Gute Besserung und liebes Grüßle vom
    Monster
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Och mönsch du...und ich sehe dich noch lachen von wegen daß du in Remission bist....
    Zu deiner Frage kann ich dir leider nichts sagen,aber da ihr ja in 4 Wochen was vorhabt und überhaupt....drücke ich ganz feste die Daumen,daß du das flott wieder in den Griff bekommst!

    Ganz lieber Gruß,
    Diana