1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zuverdienst un rente

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von delphin, 22. Februar 2012.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    wer kann mir sagen ,wieviel man bei einer teilerwerbs -oder vollerwerbsminderungsrente dazu verdient werden darf. ist es möglich einen saisonalen job von 2 monaten im jahr anzunehmen ,oder darf man das alles gar nicht ?

    lg. der delphin

    sollte natürlich in der überschrift und heißen. man links alles tippen ist echt blöd
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Moin,

    viell. rufst Du mal beim SoV o.ä. an,
    die sind auf dem neuesten Stand.
    Ist glaube ich eine Änderung im Gespräch.

    LG von Juliane.
     
  3. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    derzeit liegt die zuverdienstgrenze bei voller em-rente bei 400euronen im monat bzw im jahr das doppelte

    und max 3std am tag = 15 std die woche

    bei teil-em weiß ich nicht bescheid
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Bei einer Teil EM wird das vorher erzielte Einkommen mit zur Berechnung herangezogen. Dazu müsstest du aber ein Upadte bekommen haben wenn du eine Rente eingereicht hast.
    Ich habe dies zwei Wochen nach Antragstellung in Händen gehabt. Bei mir wäre bei einer Teilrente ein Halbtagsjob möglich mit 4 Std am Tag. Bei einer Vollrente jedoch max. 3 Std am Tag, max. 400 Euro ( wird glaub ich auf 430 geändert) und max 2x im Jahr das doppelte erlaubt.

    Gruß Kuki *die immer noch wartet auf den Bescheid
     
  5. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    hallo kukana

    ich warte auch immer noch auf meinen bescheid.meine anwältin rief mich an ,und meinte bei meinem gutachten sehe es gut für mich aus ,eine teilrente wäre mir sicher ,aber sie wollte noch was dazu schreiben ,denn sie ist der meinung mir stände eine volle ewr zu. ich glaube es erst , wenn ich es schwarz auf weiß vor mir liegen habe.denn dann müsste ich eine rückvergütung ab november 09 bekommen.

    ich möchte gern von mai-juli meine erdbeeren wieder verkaufen....schaun wir mal.

    drücke auch dir die daumen das der bescheid positiv ist.

    lg. der delphin
     
  6. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    zuverdienst zur rente

    @delphin

    du bekommst die teilweise oder volle EMR (Erwerbsminderungsrente) ab tag der antragstellung.
    gut möglich, wenn noch andere leistungsträger gezahlt haben(krankengeld oder alg1,zum beispiel),
    dann einigen sich diese untereinander mit der drv, der verrechnung wegen. wenn das geklärt ist,
    bekommst du deine rente normal ausgezahlt (immer zum ende des monats)

    bei der teilweisen EMR-legt die DRV entsprechend deinem einkommen fest, wieviel du an Geld
    zuverdienen kannst. ebenso wird die zeit festgelegt (max. 4, oder 6 stunden etc.)

    zur arbeitszeit:

    volle EMR max 3 stunden am tag
    begründung: die arbeitsfähigkeit wurde auf unter 3 stunden am tag festgestellt. dann darfst du
    auch nicht mehr arbeiten!

    halbe EMR je nach festlegung: 3-6 stunden pro tag, nicht mehr als im bescheid festgelegt.
    begründung: wie oben.

    wichtig: eine doppelung der stunden an einem tag (auf 6 stunden) und dafür den nächsten tag frei
    das geht leider nicht. (das möchten eingie firmen gern-der effektivität wegen)
    würde auch bedeuten-man ist arbeitsfähig!

    es ist schwer einen arbeitgeber zu finden, der einen mal eben nur für "3" stunden einstellt

    das gesetz sagt das aber eindeutig aus. hier sollte man auf keinen fall seine "EMR" riskieren!
    das führt zum entzug der rentenleistung, rückforderung der bis dahin gezahlten renten,
    sowie ein strafverfahren. ggf. je nach schwere des verstosses, die sofortige einstufung auf volle
    erwerbstätigkeit und zur verfügungstellung auf dem arbeitsmarkt. kann man das nicht, bleibt nur
    der gang zum alg II sofern man dann anspruch hat.

    sauri
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    hallo sauri

    ich danke dir für die ausführliche erläuterung ,ich weiß nun bescheid , und ich werde das beherzigen , wenn es dann soweit wäre.

    ich wünsche allen einen schönen tag.

    bei uns regnet es.....

    lg. der delphin