1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zusätzliches Geld?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von CaRo:), 12. Februar 2012.

  1. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben :)

    So Ich dachte ja ich werde Gekündigt.
    Ich bin jetzt immer noch Krankgeschr.
    geh aber ab Mittwoch wieder in die Arbeit!

    Jetzt ist es so das ich meine Chefin darum gebeten
    habe nach zu Fragen ob es möglich währe das ich
    nur noch Halbtags Arbeite.

    Am 23. Februar ist nun eine Kirchenratssitzung.
    (Da ich in einer Kirchlichen Kinderkrippe Arbeite)
    Und in dieser Sitzung wird dann Entschieden wie
    es weiter geht. Halbtagsarbeiten, ja oder nein.
    Und warscheinlich geht es dort auch um mein Rheuma -.-
    Da ich meiner Arbeitsstelle davon erzählt hatte.
    Wobei nicht Schmerzen das Problem sind bei mir,
    sondern die ständigen Infeckte.

    Ja die eigtl. Frage:
    Meine Chefin meinte ich verdiene ja dann natürlich auch
    nur noch die Helfte meines Gehaltes.
    Und das man Irgendwas Beantragen kann (wusste sie nur
    selber ned ganz genau) wo irgendwie stehn soll, dass man
    nur noch so & so viel Stunden Arbeiten kann. (In meinen
    Fall Halbtags) und man würde dann zusätzliches Geld bekommen!?

    Kennst sich damit jem. aus? Gibt es so was echt? Und wie nennt man
    dies? Und wo könnte man so was Beantragen?

    Glg

    Danke schon mal für eure Antworten :)

    CaRo:)
     
  2. roco

    roco Guest

    hallo,

    das, was du meinst ist sicher die teilrente wegen erwerbsminderung.

    diesen antrag musst du beim rententräger stellen, dann wird geprüft, ob du mehr als 3 aber weniger als 6 stunden arbeiten kannst. (gutachten, evtl. reha usw.) das dauert ne weile...

    ist dies der fall, bekommst du teilrente wegen erwerbsminderung, die ungefähr die hälfte deiner rente beträgt, die du wegen voller erwerbsminderungsrente bekommen würdest.

    schau mal auf deinen rentenbescheid.

    renten wegen erwerbsminderung werden meist befristet bewilligt, du musst also öfter mit überprüfung rechnen, wenn du überhaupt in den genuss einer solchen kommst. leider ist das durchkriegen solcher renten in den letzten jahre extrem schwer geworden.

    und es sind einige sachen zu beachten als teilrentner (hinzuverdienstgrenzen)... ich würde dir ein gespräch bei der rv bei einem rentenberater empfehlen, bevor du irgendwas beantragst...

    aber es kommen sicher noch antworten von usern, die dieses verfahren schon hinter sich haben...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Februar 2012
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Hi,
    dasw as deine Chefin meint ist die Erwerbsminderung die manchmal auch zur Hälfte gewährt wird. Aber dazu musst du den Antrag stellen und abwarten was die Rentenversicherung genehmigt. Das ist nicht so einfach gemacht wie geschrieben. Es dauert lange bis die Entscheidung fällt. Frühestens nach 6 Monaten nach Antragstellung wäre dann eine mögliche Rente da und somit die Möglichkeit auf Teilzeit zu gehen. Vorher bitte nicht. Denn das würde eine Rentenbeiträge schmälern, die mögliche Rente kleiner machen und du stündest eine Zeitlang mit weniger Geld da.
    Also ab zur Rentenberatung, Antrag stellen und deine Chefin davon informieren. Sie muss genau wie du dann abwarten.

    Gruß Kuki * deren Antrag seit Nov. läuft
     
  4. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    Also wegen dem Geld ist es ja nicht mal so
    das Problem. Ich wohne ja noch zu Hause.
    Wenn ich also am 23. Bescheid bekomme
    das ich Halbtagsarbeiten kann nehm ich die
    Stelle sicher an. Auh ohne etwas dazu.
    Da ichVollzeit zur Zeit einfach nicht packe.

    Bin schon seit 4 Wochen daheim. Muss die Woche
    wieder Arbeiten & bis des allesfeststeht erst mal
    wieder Vollzeit.

    Ich weiß das es blöd ist mit dem Halbtagsarbeiten.
    Auch wegen Evtl. mal Arbeislosengeld und so.

    Aber ich schätze das ich sowieso nichts bekomme.
    Ich Arbeite ja gerade mal 13 Monte! Weil meine 2-
    Jährige Ausbildung die Zählt nicht mit, weil diese
    zum größten Teil Schulich war.

    Jetzt wart ich erst mal ab was raus kommt am 23.
    und dann schau ich mal weiter!

    Danke für eure Antworten :)
     
  5. roco

    roco Guest

    ich würde dich wirklich bitten, nichts zu überstürzen, sondern die mal bei einem behindertenverband beraten zu lassen. ;)
     
  6. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    Danke Roco :)
    Aber ich hatte mich so & so schon
    dazu Entschieden Halbtags zu Arbeiten.
    Hab mit meie Eltern auch alles Besprochen
    und so. Und es ist ja nicht für immer.
    Man bekommt bei uns Grundsätzlich nur
    1-Jahres Verträge.

    Und den Vollzeitvertrag hätten sie im Nov.
    sowieso nicht mehr verlängert.
    Und Ganztags geht es einfach nicht mehr.

    Ich werd euch Berichten wie es am 23. gelaufen ist :)

    lg
     
  7. saurier

    saurier Neues Mitglied

    Zusätzliches Geld

    @hallo CaRo,

    ich finde es gut, dass dein arbeitgeber dir da so zur seite steht.
    es gibt hier sehr viele user, die aufgrund von krankheit ihren job
    verloren haben und dadurch eben finanziell sehr grosse einbussen haben.´
    manchmal wird diese EMR auch nicht bewilligt -also dann sogar in en tiefes
    loch fallen, weil sie weder krankengeld, arbeitslosengeld oder anrecht auf hartzIV
    aus verschiedenen gründen haben.
    nun hast du nicht so richtig geschrieben, was du so hast-dann könnte man
    mal schaun-was die prognose wäre.

    dass deine eltern dich unterstützen würden-auch dass ist klasse.
    kann nicht jedes elternteil.

    nun nochmal zu diener frage
    auch wenn es diese Erwerbsminderungsrente (EMR) gibt, so kann man
    diese beantragen. so wie Kuki schreibt, ist es aber fraglich was die RV
    entscheidet. denn nicht alle anträge auf EMR werden auch bewilligt.
    es müssen schon gesundheitlich so viele oder schwere einschrenkungen sein,
    dass dies als ergebnis zu erwarten ist.

    zur frage der leistung durch das arbeitsamt
    du hast nach 12 monaten arbeit in einem arbeitsverhältnis durchaus
    anspruch auf arbeitslosengeld (alg1). soll heissen, du hast in die
    rv, alv, und kv eingezahlt und bist anspruchsberechtigt.
    wie lange-das sagt dir dann das arbeitsamt. da müsstest du keine
    angst haben.

    ein anderes problem ist die Rentenversicherung
    denn dort hats du erst nach einem viel längeren zeitraum normal
    anspruch auf leistungen-das könnte also gut möglich sein, dass du
    beim antragt auf EMR noch nicht genug arbeitsjahre hast.
    (eventuell musst du erst 60 monate=5 jahre) beschäftigt gewesen
    sein. das solltest du ggf. bei der rv erfragen-hier am besten den rat von
    KuKi folgen und zur beratung gehen! sie können dir genau sagnén
    ab wann du worauf anspruch hast.

    liebe grüsse vom sauri:)
     
  8. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    Hallo Sauri, DANKE für deine Antwort.

    Also ich hab Gelenkrheuma. (Beide Knie, Handgelenke und linker Ellenbogen
    sind betroffen). Spritze einmal die Woche MTX 12,5mg & nehme 5mg Cortison.

    Das rheuma ist eigtl. nicht mein gröstes Problem. Ich hab die Schmerzen gut
    im Griff & oft merk ich gar nichts.

    Allerdings ist ja das Immunsysthem total im Eimer. So hab ich alle 3 Wochen eine
    Grippe bekommen. Die letzte hatte ich genau an Hl. Abend bekommen. Und wegen
    der musst ich jetzt so lange daheim bleiben.
    Ich hab davon ne Zwerchfellentzündung bekommen. Die nicht mehr weggehn mag.

    Hab also immer noch fiese Schmerzen am rücken. (kommt aber zum Glück "nur" von
    der Grippe & nicht vom Rheuma!)

    Ich denke da wird es schlecht aussehn was zu bekommen.

    Hat sich nur so einfach angehört bei meiner Chefin! Hatte ja noch nie von so was
    gehört.
    Ich werd am Mo gleich mal meine Rheuamtologin anr. Und die mal Fragen. Die hatte
    schon mal so was erwähnt & kennt sich da warscheinlich auch!

    Danke für eure Antworten!!! :)
     
  9. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Hallo!

    Dann versuche es jetzt vorerst über die Krankenkasse, dass sie ein Teil bezahlt.

    So kannst du halbtags arbeiten, bezahlen tut weiter die KK, da du weiter krank geschrieben bist. auf Dauer müsstest du ein Rentenantrag auf Erwerbsminderung stellen, aber zur Wiedereingliederung geht das.

    So könntest du vorerst ausprobieren, ob es überhaupt geht mit dem Arbeiten.
    schau mal hier:
    http://www.schwbv.de/hamburger_modell.html

    G
    russ Meerli
     
  10. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    :)

    Also ich hab grad bissl im Internet rum gesucht.
    Und so wie es aussieht hab ich null Cangen auf so
    etwas.
    Da man mindestes 5 Jahre Vollzeit gearbeitet haben
    muss um Anspruch auf so was zu bekommen.
    (Ich Arbeite grade 13 Monate)

    Und das man vom Arzt irgendwie was bekommt?
    Ein Attest oder so? Das man grad irgendwas
    Akut hat (Rheuma) etc.
    Das man Zusätzlich noch Krankengeld beziehen
    könnte?
    Kennst sich da noch jem. aus? Gibt es so was?

    glg
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

  12. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    ca-Ro, da bleibt noch das, was meerlich vorgeschlagen hat.

    eine krankschreibung nach dem wiedereingleiderungsmodell. da arbeitest du nur eine bestimmte zeit..was dein arzt eben aufschreibt und der rest ( krankengeld) wird von der kk übernommen..wenn du schon 6 wochen au bist

    man kann wähend dieser zeit aber keinen urlaub oder sowas nehmen..weil man ja eigentlich au ist.

    gut, dass du ein soziales netz hat, was dich da auffängt und dir ermöglich erstmal so zu arbeiten.

    viell wäre eine umschulung auf dauer deiner gesundheit zuträglicher?
     
  13. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    Also bei mir ist es halt so das ich meinen Beruf total
    Liebe:)
    Und ich geh lieber dort hin, auch wenn es sehr ansträngend
    ist, als irgendwas zu machen was ich nicht gerne tu.
    In ner Krippe zu Arbeiten war immer schon mein Traumberuf.

    Zu erst dacht ich das meine Kollegen & meine Chefin mich los
    werden wollen. Weil sie meinten ich soll mich endlich mal länger
    am Stück Krankschr. lassen. Damit sie endlich ne Aushilfe für
    mich bekommen.
    Jetzt währe halt de Lösung, dass Vormittag eine kommt von 8-hab 12 Uhr.
    Weil Vormittag brauchen die ganz dringend immer wen, weil sehr viele Kinder
    (grad die ganz kleinen) da sind.
    Und Nachmittag, wenn ich dann Arbeiten würde (von halb 12-16Uhr) da währe
    es ned so schlimm wenn ich mal fehlen würde. Weil Vormittag ist es wichtiger.
    So währe es ne super Lösung! Würde mir auch so passen. Aber wie gesagt weiß
    ich erst am 23. mehr! Da sag ich euch dann bescheid :)

    Also Umschulung eher weniger. Gerade hab ich nur nen Hauptschulabschluss und sonst
    nichts. Gut halt ne Abgeschlossene Berufsausbildung.

    Aber eigtl. würde ich gerne dort weiter Arbeiten. Weil jetzt meine Kollegen auch alle nett waren.
    Und meine Chafin sich jetzt echt bemüht das des klappt. Wobei ich halt manchmal ned weiß was
    nett ist & was sie hinter meinen Rücken reden weiß ich auch ned.

    Am MI geh ich jetzt den ersten Tag sicher wieder in die Arbeit. Freu mich auch schon total drauf
    endlich mal wieder "raus" zu kommen.
    Allerdings graust es mir schon vor den Eltern der Kinder, die mich dann wieder mit Fragen Bombadieren
    wo ich doch schon wieder war & was ich mal wieder hatte.

    Ist irgendwie komisch nach längerer Zeit wieder in die Arbeit zu gehn:( Auch wenn ich mich freu drauf.
    Grad die Kinder freuen sich immer mich wieder zu sehn :)

    Also meine Eltern stehn zum Glück voll hinter mir! Die sind echt super & mir ne super hilfe.
    Darf ihre Autos mit benutzen und daheim noch Wohnen & Essen.
    Hab ihnen aber jetzt immer 200€ bazahlt für des alles. Weil ich auch keinen Sprit bezahle und so.
    Und des hat so supr fuktioniert.
    Aber wenn ich weniger Verdiene, dann muss ich weniger bezahlen oder gar nix mehr ham sie gesagt.
    Also total lieb.
    Und sie meinten halt auch das Halbtagsarbeiten besser währe. Erst mal. Ich weiß nicht ob ich dort dann
    wieder ne Ganztagsstelle bekommen werde. Aber wenn ned und ich brauch mal wieder eine. Dann müsst
    ich mich viell. mal weg Bewerben. Aber jetzt hoff ich erst mal das alles so klappt wie ich es mir erhoffe.
    Des währe mir echt ne große Hilfe.

    Sorry ist lang geworden jetzt :)
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Hi,
    Ich kann nur jetzt von meinem Arbeitgeber aus sagen, dass wenn man freiwillig in die Teilzeit geht, die nicht gezwungen sind dich später wieder als Vollzeitkraft zu nehmen wenn du meinst dass es wieder geht.

    Frag da doch mal wieder nach, ob du nicht die Teilzeit vorübergehend für ein halbes jahr machst, um zu sehen ob es dir wirklich hilft. Quasi zur Probe und endgültig entscheidet ihr dann in einem halben Jahr. Und wenn du dann tatsächlich einen Änderungsvertrag auf Teilzeit bekommst, dann lass das mit der eventuellen Vollzeitstelle mit eintragen.

    Gruß Kuki
     
  15. saurier

    saurier Neues Mitglied

    Zusätzliches Geld

    @CaRo:)

    ich finde es erst mal total klasse, wenn du wieder arbeiten willst.
    auch die idee mit dem halbtagsarbeiten ist gut.
    vor allem dass du keine sorgen ahben musst mit allem,
    ist ein seltener glücklicher umstand.


    denke auch die idee von kuki ist gut, frage noch einmal,
    ob das auf probe geht, mit dem halbtagsarbeiten.
    dann weisst du ob du das schaffst. deine chefin wäre sicher
    auch froh-wen du wieder voll arbeiten könntest.

    drück dir die daumen!

    sauri:)
     
  16. CaRo:)

    CaRo:) Neues Mitglied

    Danke, des ist Lieb von euch :)

    Ich muss jetzt erst mal abwarten ob
    die Kirchengemeinde oder was auch
    immer des überhaupt genehmigt.
    Und wenn es dann um den Vertrag
    geht, dann werd ich mal nachfragen
    bevor ich etwas unterschreibe. :)

    Aber wenn die mich nimma Ganztags
    nehmen, dann muss ich mich halt
    wenn es wieder Vollzeit geht, wo
    anderes hin Bewerben.

    Aber erst mal noch Abwarten -.-
    Bin ich froh wenn das jetzt endlich
    mal alles geregelt ist. :)

    Die Kraft die Vormittags kommt, die kenn
    wir schon. Die hat früher nebenan im
    Kindergarten gearbeitet. Und ist in
    Mutterschutz. Und die würde Praktisch
    dann meine anderen Stunden übernehmen.

    lg