1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zur Elmar-Affäre

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Jörg (Elam), 19. August 2002.

  1. Jörg (Elam)

    Jörg (Elam) Guest

    Hi alle,

    Zum Speziellen:
    Gestern Abend war der Chat wieder total laaaangsam. Dadurch wurde Kommunikation erschwert. Soweit ich das rekonstruieren konnte, ist folgendes passiert: Als ich migränegeplagt endlich reinkam, sah ich gerade noch, wie Elmar fragte, was er denn falsch gemacht habe. Damit bezog er sich auf seinen Beitrag im Forum (den ich zu dem Zeitpunkt noch nicht gelesen hatte). Bevor ich herausbekam, was eigentlich los war, verließ Elmar den Chat -offenbar hatte er keine Antwort auf seinen Diskussionswunsch bekommen. Im selben Moment kam ulilou in den Raum und sprach Elmar an. - Und bekam natürlich keine Antwort, weil er ja gerade den Chat verlassen hatte (aber noch in der Liste stand). Ergebnis: BEIDE waren der Meinung, ignoriert worden zu sein. Ulilou ging dann auch wieder, weil sie ja keine Antwort bekam. Und bevor ich auf die Reihe kriegte, was da passiert war - und bevor dieser Chat _endlich_ meine Eingaben annehmen wollte, war schon alles vorbei. Tja... :-(
    Dass Ulilou das Gespräch mit Elmar suchte, hat sie dann ja auch im Forum geschrieben.
    Zum Allgemeinen:
    Schriftliche Mitteilungen (per Mail, per Forum, per Chat) bringen _immer_ die Gefahr mit sich, sehr viel unfreundlicher verstanden zu werden, als sie eigentlich gemeint waren. Ich habe Kontakt zu Freunden, die ich seit 30 Jahren kenne. Wenn ich denen etwas mitteilen will, das möglicherweise etwas heikel ist, rufe ich sie an - weil per Mail viel zu oft Dinge schief ankommen. Wir sind hier bei Rheuma-online auf die Schriftform angewiesen, müssen also versuchen, irgendwie klarzukommen, ohne ständig Porzellan zu zerschlagen. Schwierig genug... was dazu führt, dass ich meine Forumsbeiträge immer noch mal durchlese, bevor sie rausgehen...
    Wieder zum Speziellen:
    Die Emotionen gehen hoch, weil die Lage katastrophal ist und wir alle uns betroffen fühlen. Das Gefühl der Hilflosigkeit macht es auch nicht gerade leichter.
    Wenn man Elmars Kritik an der Liste in Ruhe durchliest, sieht man, dass er es konstruktiv und gut meinte. Er wollte die Hilfe auf Wesentliches konzentrieren - nicht etwa _weniger_ helfen, sondern gezielter. Gut, die Antworten darauf fand ich nun auch wieder überzeugend... bei einzelnen Punkten muss man halt erstmal nachdenken, ging mir ja auch so.
    Darüber könnte man also diskutieren - aber eben diskutieren, nicht schimpfen und beleidigen, bitte. Auch wenn es momentan (siehe oben) so schwer ist, ruhig zu bleiben.

    Jörg, der unsere Ameise immer als sehr positive Erscheinung im Chat gesehen und empfunden hat und deshalb auf Elmars Rückkehr nach dem Krankenhausaufenthalt besteht! :o)
     
  2. Angie

    Angie Guest

    Hallo Jörg,
    toll ge(be)schrieben! War gestern ja auch im Chat und kriegte die kleinen Missverständnisse natürlich mit. AAAAABER: Eigentlich war die Situation doch zu durchschauen.
    Mir ging es schon oft so, dass ich mit bestimmten Leuten im Gespräch war, aber keine Antwort bzw. Stellungnahme zum Geschriebenen kam. Wir alle wissen doch, dass man durchaus häufiger rauspurzelt, was man immer erst mitkriegt, wenn der Rundflieger wieder sanft gelandet ist (sofern er überhaupt gleich wieder reinkommt). Allein gestern bin ich an die 5x geflogen, andere - soweit ich sehen konnte - ebenfalls. Dass da manches den Bach runtergeht, ist doch klar. Ebenso kann es passieren, dass man unerwartet ganz plötzlich vom PC weg muss (z.B. weil grad die Katze auf das Sofa scheißt *grins*) ...
    Was ich damit sagen will: Wir sollten sowas immer ins Kalkül ziehen, ehe wir dem anderen, der mit seinem Kommentar vielleicht längst noch nicht fertig war, etwas Böswilliges, Unhöfliches oder Gedankenloses unterstellen.
    Auf weiterhin fröhliches Chatten! Liebe Grüße von
    Angie (monsti, der Profi-Fliegerin)