1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zufriedenheit mit der Krankenkasse

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Thoomy, 22. Januar 2004.

?

Wie Zufrieden Seit Ihr mit Eurer Krankenkasse ?

  1. Sehr zufrieden ( Kasse kommt auf mich zu mit neuen Informationen )

    6 Stimme(n)
    31,6%
  2. Zufrieden ( wegen meiner chronischen Erkrankung keine Probleme)

    11 Stimme(n)
    57,9%
  3. weniger Zufrieden ( KK erkennt Ausgaben Rheuma betrffend nicht an)

    1 Stimme(n)
    5,3%
  4. Unzufrieden ( Mitarbeiter der KK vergleichen mich am telefon mit ihrer oma die auch Rheuma hat

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. total Unzufrieden ( das ist kein Rheuma sie haben bloß keine Lust zu arbeiten)

    1 Stimme(n)
    5,3%
  1. Thoomy

    Thoomy Guest

    Hallo liebe Rheumis,

    aus gegebenen Anlass anbei eine Umfrage über die Zufriedenheit mit Eurer krankenkasse.

    Ich hoffe ich bekomme das verfassen einer Umfrage in den griff ....
     
  2. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    und wenn ich unzufrieden bin, sich das aber nicht direkt auf mein Rheuma bezieht? Naja, total unzufrieden kann ich auch nicht sagen. Solange ich um nix bitte, gehts..... Bei telefonischen Anfragen werde ich mit nichtssagenden Antworten abgespeist oder bewusst missverstanden (zumindest kommt es mir so vor, vielleicht sitzen da ja auch nicht die Hellsten).
    Dazu kommt, dass ich gut 20 % meines Einkommens an die Kasse bezahle, weil das der Mindestsatz ist, ich als Studentin nicht mehr gelte, weil ich einerseits zu alt und andererseits in nem zu hohen Semester bin, da ich andererseits aber nen Studentenjob habe, denn ich studiere ja de facto (und bin keine Strassenbahnstudentin), nur halt langsam, zahle ich das alleine.
    Zufrieden macht mich das alles nicht, nur die große Wahl habe ich irgendwie auch nicht.

    mmmh und dann gibts ja immer noch so etwas wie "gefühlte Temperatur" und man nimmt Gutes weniger wahr als Schlechtes...

    Also ich tendiere Richtung "Unzufrieden", aber eher generell und nicht speziell wegen meines Rheumas... soll ich trotzdem meine Stimme abgeben Thoomy?
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Krankenkasse ...

    und kein Ende.

    Bin z.Zt. auf meine KK mega sauer. Mir wurden im Oktober die Mandel entfernt. Da ich durch eine Kiefergelenkserkrankung meine Beisserchen nicht gerade weit auseinander bekomme, haben meine früheren HNO's alle diese OP abgelehnt. Dann habe ich einen super Arzt in Soltau gefunden (Tip von meinem Hausarzt), der die OP dann durchführte. Leider liegt Soltau nicht gerade um die Ecke (25O km einfache Entfernung). 3 Tage vor der OP musste ich zur Voruntersuchung, dann die Fahrt zur Aufnahme (Begleitperson erforderlich, da Medikamente) und die Heimfahrt und habe dafür eine Erstattung von sage und schreibe 16,20 Euro erhalten. Ausserdem wurde ich bei einem Gerichtstermin (Sozialgericht) durch eine Falschinformation des Kassenvertreters zu einem Vergleich überredet aus dem ich anschließend nicht mehr heraus kam (Verlust 2000 Euro), eine Beratung bezgl. der Gesundheitsreform hat eigentlich gezeigt, dass meine KK-Vertreter überhaupt keine Ahnung hatten; vor allem ärgert es mich maßlos dass die BEK Gelder für Sponsering und Werbung zum Fenster heraus wirft, im Gegenzug aber den Sparhebel bei den Versicherten ansetzt. Auch finde ich ist die BEK seit Ihrer Umstruckturierung vor etwa 2 - 3 Jahren zu einem Kaotenhaufen geworden. So habe ich meine KK schon 4 mal daraufhin gewiesen, dass durch versehen des MDK Original-KK-Unterlagen bei der MHH gelandet sind. Jedesmal bekam ich die Antwort "das kann garnicht sein" - jetzt habe ich diese Unterlagen und frage mich, wie eine KK über einen Unfall entscheiden kann, wenn Sie weder den Unfallbericht, die Stellungnahmen der Ärzte nach dem Unfall und die Krankschreibungen hat (die sind alle im Vorgang und zwar im Original):confused: :confused: :confused:

    Die Konsequenz die ich jetzt ziehe ist ein KK-Wechsel zum 01.07.04

    Gruß
    Birgit
     
  4. danny

    danny i love pooh!

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Celle
    als ich in die rheumaklinik wollte/musste, gab es überhaupt keine diskussionen. mal sehen, wie dich sich bei nem kurantrag anstellen......

    aber bis jetzt bin ich zufrieden



    -x-
    danny