1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zu allem zu müde und zu schwach.

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moni3, 24. Juni 2013.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich habe 10 jahre RA und Müdigkeit und kao das kenn ich.
    aber seid ein paar tagen bin ich sooooooo schlapp,krieg fast nix auf die reihe.
    nachm staubsaugen muss ich pause machen,wollte einkaufn fahren geht nicht denn sooooo nebn der spur fühle ich mich.
    sagt mal woher kommt das??????
    müde un schlapp bin ich schon immer,seid ich RA habe,aber nicht soooooo arg.
    ist das alles vom Rheuma und von den medis?????
    wird morgn meinen HA fragen.,der wird wieder sagendas kommt vom Rheuma.
    aber oft frage ich mich stimmt das wirklich??????
    hat jemand gleiches Problem,wenn ja wie kämpft ihr dagegen an und was sagt euer HA dazu.
    stand morgens schon auf als hätt ich nix geschlafn,dabei warens 8 stunden und das ein tiefer schlaf.
    wollte croisstrainer fahren,auch das geht nicht wegn sooooo starker Müdigkeit.
    was bekoomt ihr dagegen vom Arzt oder müsst ihr damit leben und halt nur dann was tun wenns nicht so arg ist.???????glg.moni
     
    #1 24. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2013
  2. Monday

    Monday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Moni,

    ich habe eine Mischkollagenose und kenne das sehr gut!
    Wenn ich morgens mit dem Hund draußen war, muss ich mich meistens erst eine Weile hinsetzen bis es wieder weiter geht.
    Staubsaugen, einkaufen usw. mache ich wenn es gerade geht, an manchen Tagen geht es eben nicht. Na ja, staubsaugen geht eigentlich fast nie...:(
    Macht mein Mann aber gerne...:D
    Allerdings gibt es da schon Unterschiede: wenn ich einen Schub habe, ist auch die Erschöpfung wesentlich schlimmer. Lass das bloß abklären morgen!
    Die Ärzte sagen nicht viel dazu, außer dass es zu der Krankheit dazu gehört.
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo monday danke für info.was ist gnau eine mischkollagenose????ich habe nur RA bis jetz diagnostiziert. bekommen.
    was tust du dagegen oder besser gesagt was bekommst du dagegen.
    glg.moni
     
  4. Monday

    Monday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hi Moni,

    einen Mischkollagenose ist so eine Art Patchworkkrankheit: du hast dann Symptome von verschiedenen Autoimmunkrankheiten, kann eine bunte Pallette sein!
    Hier http://www.rheuma-online.de/a-z/s/sharp-syndrom.html findest du mehr Infos, falls es dich interessiert.
    Ich habe jahrelang Quensyl genommen, das hat auch etwas gegen die Müdigkeit geholfen, im letzten Jahr dann aber gar nicht mehr. Jetzt bin ich vor 6 Wochen auf MTX umgestiegen, und hoffe, damit auch die Müdigkeit etwas mehr in den Griff zu bekommen. Aber richtig angeschlagen hat es noch nicht. Aber das dauert ja bekanntlich.
    Ehrlich gesagt habe ich kein gutes Rezept gegen dieses "ausgelaugt sein". Hat glaube ich niemand. Es gehört zum Leben dazu und man muss es nehmen wie es kommt. Und ja, wenn ich dann mal einen Tag habe, an dem es mir besser geht, "schlage ich zu" und erledige so viel wie möglich (was natürlich auch nicht unbedingt toll ist..).
    Hattest du denn in den letzten 10 Jahren nie diese Müdigkeit?
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo monday.doch kenne ich diese Müdigkeit,aber nie soooooo das nix geht.
    aber ich bekomme neu orencia und kein mtx vielleicht kommts daher etwas mehr.
    wie gesat ich frahg e meinen HA aber der sagt sicher wieder kann man nix machen kommt vom Rheuma.
    naja wird e recht haben.
    dann muss ich halt lernen umzugehn damit,danke.glg.moni
     
  6. Monday

    Monday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    [h=3]Liebe Moni,

    ich habe ebenfalls ein sek. Sjögrensyndrom, und diese 11 Arten der Müdigkeit kommen von der Seite
    www.sjögren-erkrankung.de
    (an die Moderatoren: ist hoffentlich o.k. dass ich es so kopiert habe?)

    Du hast zwar kein Sjögren, ich kann mir aber gut vorstellen, dass diese Müdigkeit bei vielen ähnlich ist. Ich fand damals, dass es ein wenig Licht im Dunkeln gebracht hat: was fühle ich nun eigentlich genau und waoran liegt es?
    Vielleicht bringt es dir auch etwas weiter.



    11 Arten von Müdigkeit beim Sjögren-Syndrom (2003)[/h] von Teri Rumpf, co-Autor"The Sjoegren's Syndrome Survival Guide" gelesen in "The Moisture Leekers" (übersetzt von Ruth Franke)
    [TABLE]
    [TR]
    [TD="width: 83"] [/TD]
    [TD="width: 520"] [h=3]
    11 Arten von Müdigkeit beim Sjögren-Syndrom[/h] [TABLE]
    [TR]
    [TD] 1.
    [/TD]
    [TD] Basis - Müdigkeit
    Typische Müdigkeit auf Grund der entzündlichen Autoimmunerkrankung des Sjögren-Syndroms, ständig vorhanden, variant in der Stärke.


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 2.
    [/TD]
    [TD] Überlastungs - Müdigkeit
    Tritt auf, wenn man mehr tut als der Körper zulässt. Warnzeichen ignoriert. Man merkt es oft erst am nächsten Tag.


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 3.
    [/TD]
    [TD] Plötzliche Müdigkeit
    Überkommt einen so plötzlich, dass man alles stehen und liegen lassen und sich ausruhen muss.


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 4.
    [/TD]
    [TD] Wetterabhängigie Müdigkeit
    bis oder bevor Wetterwechsel


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 5.
    [/TD]
    [TD] „Blei" - Phänomen
    Schon morgens beim Aufstehen, schwerer Kopf, Glieder und Muskeln


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 6.
    [/TD]
    [TD] Müde - aufgedreht - Gefühle
    Kommt von Medikamenten (z.B. Cortison), Kaffee oder Aufregung. Der Körper ist müde, aber der Geist lässt ihm keine Ruhe.


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 7.
    [/TD]
    [TD] Schubbedingte Müdigkeit
    unvorhersehbar, kann Tage oder Wochen dauern. Schonung.


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 8.
    [/TD]
    [TD] Müdigkeit anderer physischer Ursachen
    z.B. bei Schilddrüsen - Beteiligung. Leistungsschwäche


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 9.
    [/TD]
    [TD] Müdigkeit, die Konzentration, Gedanken und Sprache beeinflusst.
    Gedächnis ist beeinträchtigt, man fühlt sich wie im Nebel. Tritt nur kurzfristig auf.


    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 10.
    [/TD]
    [TD] Stress, Angst oder Depression
    können emotionale Müdigkeit hervorrrufen.

    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] 11.
    [/TD]
    [TD] Müdigkeit von schlechtem Schlaf
    Einschlaf- und Schlafstörungen wegen Trockenheit und Schmerzen.

    Schwierig zu erklären für Fremde. Am besten vergleichbar mit einer nie endenden Grippe, die zwar an Intensität variiert, aber nie weggeht.

    Ruth Franke 2003
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hey moni,
    diese Müdigkeit und Erschöpfung ist bei mir meist schlimmer als die Schmerzen. Ist alles ganz normal. :p
    Was ich mache? Nichts, ausruhen!
    Ich würde auch sagen, das kommt vom Rheuma selber, weil ja der Körper ständig gegen sich selber arbeitet und so viel Kraft vergeudet, und natürlich auch von den starken Medikamenten, die muss der Körper auch verkraften. Dann spielt sicherlich die Psyche auch eine Rolle, die da in unserem Fall schon auch sehr geplagt ist.

    In der Arbeit kann ich die Müdigkeit einigermaßen vergessen, denn ich gehe gern hin und bin abgelenkt von den unguten persönlichen Dinge (wobei ich natürlich schon langsamer als die anderen geworden bin). Aber kaum gehe ich wieder raus und sitze auf dem Rad, dann schwindet meine Kraft und ich plage mich heim. Daheim muss ich dann einfach ruhen und abwarten, bis ich wieder was machen kann. An Tagen wie heute hänge ich nur rum und mache nichts bzw. nur das Allernötigste, und wenn ich mich wieder etwas erholt hab, muss ich nacharbeiten. Bei Schüben ist es natürlich schlimmer, ansonsten ist das seit Jahren mein Normalzustand. :o
     
  8. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Hallo moni,

    ich würde Dir trotzdem raten, mal nach Mangelerscheinungen forschen zu lassen. Eine Schmerzärztin kam zum Glück bei mir drauf: B12, Folsäure und Eisen testen, Vitamin D testen.

    Ich hatte beides B12 und Vitamin D Mangel...ich bin zwar immer noch müder als normal, aber kein Vergleich zu vor einigen Wochen!

    Also, nicht alles hinnehmen, wenn man vielleicht wenigstens ein wenig Verbesserung bekommen kann!
     
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich war heute beim HA.meine werte passn alle sagte sie.sie testet sowieso immer alles alle 3 Monate saGT sie bei der blutabnahme.
    sie sagt das kommt vom Rheuma und von den medis.
    na sowas neues.grins.
    aber sie verschrieb mir vitango tablettn,sollen sehr gut sein und ohne Nebenwirkungen.
    mals chaun ob sich was bessert.glg.moni
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich esse grad den ganzen Tag über
    zitronen. mich macht das etwas wach.
     
  11. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Ich kenn das mkit der Müdigkeit auch nur zu gut!
    War gestern mit auf´m Ausflug von der Kita meiner Kinder und heute geht rein gar nix!!!
    Bin deshalb auch ziemlich frustriert, bin ja krankgeschrieben, war in der Klinik und in der Reha und ich hab das Gefühl alles wird eher schlimmer als besser ich könnt echt heulen!!!
     
  12. Almarantha

    Almarantha Guest

    Geht mir genauso. :( Meinen Zusammenbruch hatte ich im Sommer 2011, dann krankgeschrieben bis zur Reha imSommer 2012, anschließend in volle EU-Rente - welche vor kurzem für vorerst zwei weitere Jahre bewilligt wurde...weil auch bei mir es statt besser schlimmer geworden ist. Ich bin absolut dauererschöpft, rund um die Uhr, hab Fibro, CFS und Hashimoto diagnostiziert und mein Therapeut meint immer noch, er könne mir die Abgeschlagenheit weg-psychologisieren...:rolleyes:.

    Ich versuche jetzt mal Astaxanthin, kennt das jemand?
     
  13. Monday

    Monday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Oh...nö, nicht dein ernst, liebe Puffelhexe: du isst den ganzen Tag Zitronen um wach zu bleiben?:eek:
    Wow, ich bleibe glaube ich lieber müde!
     
  14. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich hatte auch immer Schwierigkeiten, morgens aus dem Bett zu kommen und fühlte mich den ganzen Tag völlig fertig. Das habe ich auch meinen diversen Ärzten immer wieder gesagt - keine Reaktion oder es hieß, das seien sicher die Nebenwirkungen der Medis.

    Nun war akut mein Job in Gefahr, weil ich durch die Müdigkeit auch unkonzentriert war, und mir dadurch natürlich auch Fehler passierten. Mein Neurologe schickte mich zur Abklärung in die Klinik, dort wurde ich regelrecht auf den Kopf gestellt. Übrig blieb ein Schlafapnoesyndrom!

    Wenn der Sauerstoffgehalt lebensbedrohlich absinkt, weckt das Gehirn mich auf, damit ich endlich wieder atme. Das geschieht recht häufig, ohne, dass ich es bemerke, aber am Ende habe ich die ganze Nacht fast gar nicht geschlafen.

    Nun trage ich seit zwei Wochen nachts eine Maske, die mich mit Luft versorgt und mich dadurch zum Atmen bringt. Bereits nach der ersten Nacht war ich morgens ganz anders drauf. Auch am Tage spüre ich bereits deutlich den Unterschied, wobei es ca. sechs Wochen dauern soll, bis sich alle wieder eingerenkt hat.
     
  15. miri123

    miri123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Ich bin zur Zeit auch nur noch müde und Antriebs los. Nehme mir jeden Tag etwas vor und dann schaffe ich mal wieder nichts. seit alle schön gegrüßt miri aus Berlin
     
  16. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo miri123

    mach dir keine sorgen, das kenne ich allzu gut!

    zur zeit schaffe ich gar nichts. es ist so. nehm mir am abend
    vor, dieses ode rjenes zu schaffen,und am nächsten morgen
    ist alles schon wieder wie am vortag.

    ich fühle mich seit einigen wochen nur noch kaputt, ko, alle,
    antriebslos und komme zu nichts. bin froh die arzttermine,.
    so weit es geht wahrzunehmen. alles andere muss warten.

    hoffe nur, dass sich das bald wieder legt.

    grüße vom sauri aus dem schönen b.
    ;)