1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeh geschwollen, kann kaum auftreten

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Emilie, 14. August 2010.

  1. Emilie

    Emilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Hallo,

    heute schon wieder was anderes... jeden Morgen wache ich mit etwas Neuem auf.

    Heute früh konnt ich kaum auftreten, mein 2. Zeh am linken Fuß ist schmerzhaft und dick. Der rechte Mittelfinger ist im mittleren Gelenk geschwollen und halbseitig rot und tut auch weh.

    Morgen hab ich Iliosacral MRT. Szinti zeigte nichts besonderes.

    Wie lange dauert dass denn bis so ein Arzt weiß ob man bewchterew hat oder was anderes? Kann es nicht sein, dass ich Bakterien in den Glenken habe und Antibiotika nehmen müsste?

    Wie könnte man auf Athritis durch Bakterien testen??

    Mich macht diese Ungewissheit völlig fertig.

    LG
    Birgit :(
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Emilie!
    Es könnte sich bei den geschriebenen Symptomen um eine Daktylitis handeln. Hier der Link dazu:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/d/daktylitis.html
    Gibt es eine Rheumaklinik in deiner Nähe, die auch Akutpatienten aufnimmt? Das wäre sicher ein Möglichkeit für dich, vorallem jetzt, wo Du auch Gelenke zeigen kannst, die gerade akut sind.

    Gute Besserung
    LG Josie
     
  3. Emilie

    Emilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Hallo Josie,

    die Rheumaabteilung hier in der Klinik ist ein Bestandteil der Inneren, also keine Akutklinik. Ich gehe am Montag nach dem MRT sowieso in die Rheumaambulanz zu meinem Arzt um ihm die Bilder zu bringen, eventuell hat er dann kurz Minuten Zeit sich den Zustand, der bis dahin ja ganz anders sein kann, anzusehen.

    In eine Klinik will ich noch ncht, denn es gibt ja keine Diagnose. Schmerzmittel kann ich auch zuhause schlucken.

    Mir fängt nun auch an Schulter und Ellenbogen weh zu tun, ich verstehe das alles nicht mehr. Nichts ist schlimmer, als diese Ungewissenheit was auf einen noch alles zukommt.

    Wann geht man überhaupt in eine Akutklinik?
    Gibt es in der Nähe von Darmstadt eine gute Akutklinik?

    Ich stelle diese Frage besser noch mal in einem neuen Thread.

    LG Birgit
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Birgit!
    Aber mit deinen Beschwerden bist Du in einer rheum. Akutklinik gut aufgehoben. Dort werden dann auch alle notwendigen Untersuchungen gemacht, damit deine Diagnose steht und dann auch gleich mit der notwendigen Medikation angefangen. Dafür müßtest Du sonst einige Male zum Rheumatologen und das dauert..........

    In dieser Ecke kenne ich mich leider nicht gut aus, ich war 2x in Schlangenbad, die haben auch eine medizinische Abteilung in der Akutpatienten aufgenommen werden. Ich weiß jetzt nicht, ob das für dich in Frage kommt.

    LG Josie
     
  5. Emilie

    Emilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Bei mir wurde schon Blut untersucht, Knochenszinti und BWS röntgen gemacht. Morgen dann das ISG MRT. Was würde in einer akut Klinik denn noch zusätzlich gemacht?

    LG Birgit