1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnfleischwucherungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von heilu, 17. November 2005.

  1. heilu

    heilu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Pott
    Hallo zusammen!

    Habe mal eine Frage. War heute beim Zahnarzt, musste mir eine große Zahnfleischwucherung wegschneiden lassen. Nächste Woche kommt die andere Seite dran.:( Gehe regelmäßig alle 1/2 Jahr zum Zahnarzt und pflege meine Zähne auch sehr gut. Daran kann´s also meiner Meinung nach nicht liegen.

    Kann das evtl. auch etwas mit der Kollagenose zu tun haben?
    Hat jemand Erfahrung damit?
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo heilu,

    nix ist unmöglich, auch bei Kollagenosen wohl nicht. Ich bin an einer anderen Rheumaart erkrankt neige aber von jeher zu Wucherungen und die wurden bei mir duch Medis (MTX) verstärkt. Nimmst Du Medis, die das Immunsystem regulieren?

    LG Katharina
     
  3. heilu

    heilu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Pott
    Hallo Katharina!

    Mein Immunsystem arbeitet wohl auf Hochtouren, leider gegen mich:( !!! Ich nehme seit April des Jahres Quensyl. Sind das evtl. Nebenwirkungen? Was machst Du gegen diese Wucherungen?
     
  4. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Heilu,

    bei Quensyl weiß ich das nicht. Das Immunsystem ist ja bei uns allen mit entzündlichem Rheuma zu aktiv. Ich würde mal beim Rheumatologen nachfragen. Was sagt der Beipckzettel?
    Bei mir kam es eindeutig durch eine gewisse Vorbelastung (sagt die Zahnärztin) und ausschlagebend durch das MTX (sagt der Rheumatologe). Seitdem ich das MTX nicht mehr nehme, ist es wesentlich besser.

    Sorry, das ich nicht helfen kann.

    LG Katharina