1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahlt die Krankenkasse Operationen bei Rheuma

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schhwarz, 24. Mai 2013.

  1. schhwarz

    schhwarz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Durch dieses blöde Rheuma habe ich jetzt schiefe Arme. Die sind nicht mehr so wie früher.
    Dadurch finde ich keinen Job und habe Suizid Gedanken.

    Vielleicht hat jemand von euch Erfahrungen und kann mir weiter helfen.

    Danke
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Was bezeichnest du denn als "schief"? Wenn es um Gelenkfehlstellungen geht dann solltest du das mit einem Rheumachirurgen besprechen, er wird ein MRT oder CT veranlassen um zu sehen was machbar ist.

    Nur warum solltest du "dadurch" keinen Job finden?

    Gruß Kukana
     
  3. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi borbuleta

    klar zahlt die Krankenkasse medizinisch notwendige Operationen.

    Kann mir aber unter "schiefe Arm" nichts vorstellen, was meinst du damit? uUnd was hast du gelernt?? Findest du nur wegen deinen Armen keinen Job? Hast du auch Schmerzen? Wieso sind deine Arme schief?? Entzündete Schultergelenke? Welches Rheuma hast du und welche Medikamente nimmst du?

    Vielleicht magst ja mal ein bißchen mehr von dir erzählen, damit wir uns darunter was vorstellen können....
     
  4. schhwarz

    schhwarz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Habe bis jetzt noch keine Diagnose. War bisher noch nicht beim Arzt. Werde es aber jetzt tun müssen.
    Ich glaube das ich einen Tennisarm habe weiß aber nicht genau was das ist.

    Es wäre schön wenn sie es zahlen würden. Sie sind nicht mehr ganz normal. Durch die Krankheit. Die sind etwas schief:mad:
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Erst mal sollte doch abgeklärt werden, ob du überhaupt eine rheumatische Erkrankung hast und ob da was operiert werden kann oder muss oder ob du eine medikamentöse Therapie benötigst.
     
  6. schhwarz

    schhwarz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    halllo2

    Ehrlich gesagt will ich nicht mit diesen Armen leben. das ist nicht schön
     
  7. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    dann mach mal foto
     
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Zahlt die Krankenkasse Operationen bei Rheuma)

    @hallo borbuleta

    mal ehrlich, nicht beim arzt gewesen sein, und uns das so servieren, da komm
    ich nicht mit. du glaubst du hast ein tennisarm und weisst nicht was das ist? :confused:

    also da bleibt nur zu sagen: da geh zum arzt, dann weisst du mit sicherheit mehr!

    wir haben hier doch kein orakel!

    sauri
     
  9. notemba

    notemba Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich bewundere die unter euch,
    die auch noch auf die seltsamsten Posts
    antworten...

    Während ich des öfteren da sitze und denke -
    das kann doch jetzt nicht ernst gemeint sein -
    das ist doch ein Fake -
    gibt es hier zum Glück die Unerschütterlichen,
    die immer aufs neue sich einbringen und dafür
    Nerven und Geduld haben....

    Ich hätte sie zugegebenermaßen bei so einigen Themen
    nicht

    notemba
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Köln
    Grundsätzlich nehme ich erst einmal alle Posts ernst. Bei "komischen" Postings gucke ich im Hintergrund schon mal was oder wer dahinter steckt und wunder mich auch schon mal. Aber solange keine Werbung läuft, kein Spammen oder Streit anfängt gucke ich weiter gelassen zu. Es ist nur manchmal schwierig herauszufinden was wahr und was falsch ist.

    Kukana
     
  11. schhwarz

    schhwarz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das ist kein fake

    Das ist kein fake. ist echt!

    Und weiß jemand ob die IKK soetwas bezahlt?
     
  12. manu82

    manu82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    allgäu
    was denn?
    solange du keine Diagnose hast kann man auch nicht über eine Op sprechen.
    Schneiden kann man überall aber ohne sinn und grund wirst du in Deutschland keine arzt finden der so etwas macht.
    geh zum arzt lass dich untersuchen und wenn was rauskommt beprich mit ihm die Therapieoptionen. Den Arztbesuch bezahlt die IKK mit sicherheit.

    manu
     
  13. knuddelmaus

    knuddelmaus Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Das sicherste wäre, bei der IKK vorstellig zu werden,
    um sich dort persönlich zu erkundigen (Fallentscheidung).

    Mutmaßungen sind gut, ein (oder zwei) ärztliche Diagnose(n)
    ist (sind) besser!!!


     
  14. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Foto

    Hallo,

    um das manche hier wirklich ggf. was dazu sagen können und dir einen Tipp geben können, stell doch mal ein Foto rein. Vielleicht hilft das ja weiter und man kann es sich vorstellen und es ggf. ernst nehmen.

    Was für einen Beruf möchtest du denn ausführen?
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Köln

    Es fragt sich doch WAS die Kasse zahlen soll, ohne Diagnose und evtl. vorrangig konservativer Therapie wird wohl nichts laufen. Dazu besuche bitte den Hausarzt, der dich überweisen wird an den Facharzt. Wenn/Falls dieser feststellt dass es einer weiteren Diagnostik bedarf, dann wird er das einleiten.

    Also mach dich auf zum Arzt, hier findest du nur Betroffene, die sicherlich versuchen zu helfen, aber wir sind alle keine Ärzte und können dir nur gut zureden. Vorerst scheinst du hier falsch zu sein, sorry.

    Kukana
     
  16. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo borbuleta,

    alles was ich bisher aus Deinen Postings herauslesen kann ist, das Du offenbar sehr verunsichert bist und unter einem gewissen Leidensdruck stehst. Leider bist Du mit echten Informationen zu Deiner Symptomatik sehr zurückhaltend und das was Du schreibst ist sehr emotional und gleichzeitig vage.
    Der Rat den Du bisher erhalten hast, ist auch der beste den ich Dir im Augenblick geben kann. Ab zum Arzt, der kann Dir mehr sagen. Wir sind hier alle nur selbst Betroffene mit mehr oder weniger Erfahrung mit den verschiedenen rheumatischen Erkrankungen. Allerdings kann Dir selbst der erfahrenste Betroffene keinen Rat geben ohne handfeste Informationen. Dazu gehört zum Beispiel die Beantwortung der Frage ob Du Schmerzen hast, wenn ja wo. Wie sehen die Gelenkregionen aus, gibt es Schwellungen, Rötungen oder Überwärmungen? Hast Du Hautausschlag, wenn ja wie sieht der aus? Die schiefen Arme, von denen Du sprichst und mit "die sind nichtmehr ganz normal" beschreibst, können auch viele Ursachen haben und solange keine Informationen dazu vorliegen wie diese Fehlstellung aussieht und ob sie von den Gelenken oder anderen Strukturen des Skeletts ausgeht, ist auch dazu nicht viel zu sagen. Klar kann eine ausgeprägte Gelenkfehlstellung theoretisch operiert werden und wenn eine medizinische Indikation vorliegt zahlt die Krankenkasse das auch. Nicht so ohne weiteres zahlen würde sie, wenn es sich um eine kosmetische Korrektur handelt. Auch dann gibt es Möglichkeiten, doch das würde hier zu weit führen es zu erläutern. Am Anfang steht nun eine Aufgabe die Du nur selber erfüllen kannst: Ab zum Hausarzt und nach Absprache mit dem ggf. zum Orthopäden/ Chirurgen/Rheumatologen überweisen lassen, um eine Diagnose zu erhalten.
    Kopf hoch, nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird!

    Viel Erfolg und alles Gute
    Hexchen
     
    #16 25. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013