1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yersinien-Infektion, viell. auch Grund für meinen SEHR grossen Süsshunger?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sushi1977, 14. Oktober 2007.

  1. Sushi1977

    Sushi1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    So, Yersinien-Infektion / Rheumaartige Schmerzen verschwinden nicht.
    10 Tage Antibiotika sind um, werde nun morgen wieder zum Doc gehen, weil ich hier auch viel von Antibiotika-Langzeittherapie gelesen habe.

    Eine Frage habe ich an Euch.
    Kann es sein, daß mein ewiger Heisshunger auf Schokolade, oder ähnliches auch damit zu tun hat?
     
  2. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    Hallo Katrin,
    wie lange hast du schon Beschwerden? Mindestens sechs Wochen, nicht? Und die Antibiotikatherapie fing erst an, als du schon fünf Wochen Beschwerden hattest? Ist ja kein Wunder, dass die Medikamente nichts bringen, es sind keine Keime mehr da, die bekämpft werden können. (verschwinden zwei bis drei Tage nach der Infektion!) Auch bei einer Langzeittherapie mit AB kommen keine Bakterien wieder!!
    Warst du denn nun bei deiner Tante? Wenn du sie nicht "belästigen" willst, suche dir einen Klassischen Homöopathen in deiner Nähe (Heilpraktiker ist nicht gleich Homöopath!!!), den wird auch dein Süßigkeitenhunger interessieren!
    Im übrigen ist es doch egal, woher deine Probleme kommen, Hauptsache, die Symptome verschwinden!
    Ich wünsche dir mehr Geduld (bei meinem Sohn dauert es schon vier Monate!) und rate dir, nichts erzwingen zu wollen (LangzeitAB-Therapie = Krieg in deinem Körper.).
    LG, Sabine
     
  3. Sushi1977

    Sushi1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen!

    Nein, ich habe meine Tante noch nicht gefragt.
    Aber ich werde dann einen anderen Homöopathen aufsuchen.

    Ich war heute noch mal beim Orthopäden/ Rheumatologen.
    Er hat noch mal Blut abgenommen, schaut, ob die Yersinien weniger geworden sind.
    Am Mittwoch bekomme ich eine radioaktive Substanz gespritzt, und werde durchleuchtet. Mal schauen, was dabei rauskommt.

    Er wollte mich gleich 2 Wochen krankschreiben, aber das geht nicht.
    Bin nun noch bis Mittwoch zuhause, und dann mal sehen. In der Firma ist so viel zu tun, ich kann da nicht ewig fehlen. Ist nun schon der 3. Tag. Am Mittwoch sind es dann 5.
    In der heutigen Zeit ist es wohl nicht angebracht, so lange zu fehlen.
    :)