1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yersinien AK immer noch da....Ärzte weigern sich

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Max'Mama, 8. Februar 2007.

  1. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    ich habe nun mittlerweile ein Problem.

    Ich hab ja die Diagnose Yersinien induzierte Arthritis bekommen.

    Darauf hin hab ich für 10 Tage Doxicylin nehmen müssen, was laut den Ausführungen von Doc Langer ja auch viel zu wenig ist...

    Meine Schmerzen und Beschwerden sind natürlich nicht weg, im Gegenteil - ich hab das Gefühl als wenn jeden Tag eine neue stelle dazu kommt. gestern war es da Knie, welches beim hinknien so dermassen wehtat, dass ich am liebsten die ganze strasse zusammengeschrien hätte.

    Heute ist es die Schulter, was morgen kommt weiss ich noch nicht...:rolleyes:

    Dazu kommt dieser heftige Ausschlag, der sich mittlerweile ins Dekolleté und auf den Kopf ausgebreitet hat und wie Hulle juckt.

    Ich hatte von meinem Hausdoc ein Antibiotikum verschrieben bekommen, was aber nicht half (Verdacht Gürtelrose).

    Derzeit halte ich mich mit Novalgin (Tablette) und Tilidin (ebenfalls Tablette) über Wasser um den Tag einigermassen zu überstehen.

    Mein Orthopäde meinte heute zu mir, dass meine Blutwerte schlecht sind (hohe Entzündungswerte und weitersteigende Yersinien IgG - AK)

    Im Moment könnte er nichts für mich tun, man müsse jetzt mindestens 6 wochen warten, bis man erneut Blut abnehmen könne.

    Ich hab ihm dann den Text von Doc Langer gezeigt, das hat ihn null interessiert.

    Nun steh ich irgendwie schon wieder ganz am anfang.... :(

    Termin in der Rheumatologie hab ich erst am 12.03.

    Bis dahin, ja, was ist bis dahin ?

    Oh man.... :(
     
  2. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Einwerfen und rücksichtslos zum Arzt gehen

    Denke auch, dass in diesem Fall die längerdauernde Antibiotika-Einnahme State of the Art ist. Solltest du hier etwas verpassen, kannst du es vielleicht nie wieder gut machen. Und wenn es mir beliebt, lasse ich alle drei Tage eine Blutunersuchung machen (ich bin natürlich privat versichert).
    Zynischen Scherz beiseite, würde ich ganz sicher notfalls sonstwo erneut Blutwerte erheben lassen und beim Arzt unter Privatliquidation eine Antibiotikagabe sorgfältig erörtern. Der Spaß kostet aus der eigenen Tasche weniger als € 500,-, die vielleicht gut investiert sind. Wenn du Pech hast, steht dir bei Yersinien-Arthritis eine längere Krankheitsgeschichte bevor, in der du sowieso für viel Geld heute zum Heilpraktiker, morgen zum Wunderheiler gehst und als Kassenpatient einen Teil der Kosten am Bein hast. Also lieber jetzt ein paar Mark riskieren, wenn es nicht anders geht (natürlich solltest du hier auch andere Meinungen einfordern und berücksichtigen).
    Ich bin nach 3 bis 5 Jahren Yersinien-Arthritis (oder Fibro oder Rheumatoide Artrhitis, oder inkompletter Morbus Reiter oder "Sie haben gar nichts") wieder gesund geworden und gehe wieder zweimal die Woche zum Karate. Ich hatte die Allgemeinärzte, die Rheumatologen, die Heilpraktiker, die Akkupunkteuere und die Psychotherapeuten. Also lieber heute als morgen! Aber frag auch andere nach deren Meinung!:confused:
     
  3. Kathi.Masri

    Kathi.Masri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eilenburg
    Am Ball bleiben!

    Hi Max Mama!
    Bleib am Ball ! Geh den Doc´s auf den Nerv! Wenn es dir nicht gut geht, dann geh zum Doc und sag er soll was machen! Es geht um Dich um Deine Gesundheit, um Dein Leben! Das klingt etwas gemein ich weiß, aber es ist doch so! Oder? Also ich würde wenn es sein muß jeden Tag auf der Matte stehe! Und das habe ich auch schon gemacht. Und seitdem dikustieren wir immer was wir als nächstes tun.

    Viel Glück und viel Mut wünsch ich Dir dazu und denke immer daran du tust es für Dich !!!!!!!!!!!

    Biba Kathi