1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Xylocain

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von daggi, 14. Januar 2004.

  1. daggi

    daggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hallo ihr lieben,

    hat jemand von euch erfahrung mit Xylocain injektionen?

    würde mich sehr über info freuen

    herzliche grüße
    daggi
    :) :) :)
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo daggi,

    ich habe im vergangenen Nov. während eines stat. Aufenthaltes auf einer Rheumastation eine Xylocain-Injektion in den Pes anserinus erhalten, um zunächst die Schmerzen kurzfristig zu minimieren. Eine halbe Woche später habe ich dann in den gleichen Muskel noch eine Corti-Spritze (Supertendin - Kombipräparat aus Anästhetika und Coritson) erhalten. Die erste Spritze fand ich super unangenehm, aber die Wirkung war - zwar nur kurzfristig - doch genial, da ich nach Monaten mit Schmerzen in dem Bereich erstmals wieder ohne war.

    Gruß
    Birgit
     
  3. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    hab schon oft injektionen mit loaklanästhetikum bekommen. war zwar kein xylocain, aber scandicain, was ja fast das gleiche ist.
    bei mri hats auch immer super geholfen- aber leider nur kurzfristig. (waren schon diverse gelenke, wie knie, hüften, lws, schulter).
    kombipräparate mir kortison helfen länger und auch besser-> aber klar, ist ja auch mit kortison. nur lokalanästhetikum kann man eigentlich x-beliebig oft spritzen, weils vom medikament her harmlos ist. das einzige was bleibt ist das infektionsrisiko, das man ja bei allen injektionen hat.
    lg petra
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo,

    bei mir wurden wegen einer akuten schwellung rund ums ellenköpfchchen beiderseits spritzen gegeben, eine kombination aus triamcinolon ( ein kortikoidpräparat) und bupivacain ( lokal - anästhetikum) , erfolg seit februar 2003 keine probleme mehr.

    xylocain ist doch lidocain? einige info zu schmerz und betäubungsmittel stehen auch hier bei einer seite über schmerztherapien: http://www.schmerz.com/schmerzen/betaeubungsmittel/

    gruss kuki