1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wuahh was ist das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sternlicht, 2. September 2005.

  1. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Oh sorry das ich schon wieder schreibe- ich die noch recht Neue mit Verdacht auf Rheuma (laut Hausarzt, Symptome & Rheumafaktor)
    ich weiß nicht ob ich langsam spinne, oder mir mein "Hirn" auch nen Streich spielt.
    die Symptome waren/sind ja ähnlich wie Gliederschmerzen aber mal zieht es dann hier dann dort ect. ich sehe aber glaub ich keine Schwellungen.
    Sei 2 Tagen habe ich wieder monstemäßig viel Wasser in den Füßen- das wird aber denke ich von der demnächst auftauchenden Regel komme.
    (wollte es nur vorsichtshalber miterwähnen)

    Gestern- nach diesem witzlosen Orthobesuch wg Rücken (nicht Rheuma- interessiert den eh nicht) abends kommt plötzlich ohne Vorwarnung & ohne Bewegung kräftige Rückenschmerzen (anderes als die ich immer hab) in Bereich ca. richtung Mitte - eher links- also man könnte normalerweise die Niere dort vermuten (aber die hat nichts) irgendwann gings dann langsam besser. Heute ok- bemerke nur dort den Punkt wenn ich drauffasse-wie als hätte man einen blauen Fleck.
    Heute merke ich wie mein Linker Arm- tut irgenwie weh ebenso ist die Hand & Gelenk komisch. Zieht ähnlich wie bei Gliederschmerzen- zwischendrin könnte man fast meinen in der Hand kommt ein Krampf (so ähnlich fühlt es sich an. dadurch das ich wohl ständig auch an dem Arm rumstreiche hab ich gemerkt das die Haut bezw. direkt drunter wie taub ist. wie wattiert- Das scheint sich weiter auszubreiten-als die Taubheitsfläche.
    dort wo es nicht taub ist-also z.B Ellenbogen o. höher merk ich das Draufdrücken deutlich.
    Rechter Arm scheint es auch zu sein, aber nicht so weitläufig.
    (Der Ortho gestern hielt es ja eh nicht für nötig mal meine Halwirbelsäule abzustasten.... die gefährlich knackt....)
    was ist das? Wasser? Nerv? oder das evt. Rheuma? kann ich das einfach ignorieren? weil ja Freitag ist. :o also soweit man es "ignorieren kann" :confused:
    ach die Hand fühlt sich teilweise kribblig an wie so ähnlich wenn was eingeschlafen ist. schreiben geht aber noch ;)

    eine Idee wäre super
    man ist so nervig alles momentan :(
     
    #1 2. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2005
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Sternenlicht,


    na aus welcher Ecke der Republik kommst Du? Vielleicht solltest Du mal überlegen - zusammen natürlich mit Deinem Hausarzt - ob Du zur Diagnoseabklärung mal in eine Rheumaklinik (z.B. Bad Bramstedt) gehst.
    Die sind da super kompetent und können Dir dann hoffentlich weiterhelfen.
     
  3. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    -danke :) ich komme aus Hamburg, hier nächstes Stadteil (Eilbek) solls ne Rheumaklinik geben.
    habe Do aber ersten Rheumadoc termin

    habe aber gerade eben doch noch schnell die Hausärtzin tel. erreicht (weil wg. WE) & wie man ja merkte bin ich verunsichert.
    Sie meint da wäre wohl nen Nerv eingeklemmt- von der HWS aus-oder so.
    sprich ich muss mir keine Gedanken machen ;)
    hat mir noch nen Schmerzmittel für Allgemein genannt.Ibu akut 400 oder so. mal sehen zur Not hole ich es- obwohl ich hasse Tabl. zumal ich eh gerade Magentabl. nehme :rolleyes:
    So brauch ich euch nun Diesbezüglich nicht weiterbehelligen :o :)
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Von Hamburg ist Bad Bramstedt ja nun wirklich nicht weit weg - und was ich gehört habe, gehen da auch superviele aus Hamburg hin - eine zweite gute Möglichkeit bietet das Rote Kreuz-KH in Bremen, die haben einen alsolut super Chefarzt dort (zu dem würde ich auch gehen, wenn Bremen nicht so weit weg wäre).
     
  5. Burwil

    Burwil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    212..
    Hallo Sternlicht !


    Hamburg Eilbek ist das Rheumazentrum und eine gute Rheuma-Adresse in Hamburg. Ich würde dort erstmal hingehen. Wenn Du dort mit den Ärzten gut klar kommst, kannst Du Dir die Fahrt nach Bad Bramstedt ersparen.


    Der Chef der Abteilung (Prof. Dr. Jürgen Wollenhaupt) ist sehr nett. Guckst Du hier: http://www.ak-eilbek.lbk-hh.de/html/fachabt/rheuma/index.php

    Gruß, Burwil
     
  6. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    danke

    danke Burwil

    meine Hausärztin erzählte mir auch von Eilbek zumal es von mir nicht so weit ist. Aber das vorerst wohl doch ein niedergelassener Arzt reichen müsste.
    Was mir auch lieber war- Klinik hört sich immer so bedrohlich an.

    nun würde mich interessieren kann man da denn einfach so hin gehen- also sprich Untersuchung & wieder gehen- also so wie bei einem "normalen" Rheumadoc ??
    denn das Einzige was mich wirklich stören würde nicht zu wissen ob der Rheumadoc (jetzt am Do) wirklich gut ist. Da ich hier so viel von Ärzteodysee gelesen habe.

    sonst kann ich da ja morgen evt. dort mal anrufen
    wünsche euch einen sonnigen Sonntag :)
     
  7. Burwil

    Burwil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    212..
    Hallo Sternlicht,

    Du kannst normalerweise dort wie zu einem niedergelassenen Arzt gehen, also ambulant. Ich gehe auch in unserem Krankenhaus zur Rheumatologin. In meinen Augen hat das den Vorteil, das Untersuchungen wie zb. Röntgen gleich Vorort gemacht werden können, zT. brauchte ich nicht einmal zu warten.

    Ich muss dann statt einer Überweisung eine Einweisung mitnehmen mit dem Zusatz "Prästationär".

    Ich bin in Eilbek mit meinem Sohn zum Rheumatologen gegangen, weil es dort eine Kinderrheumatologie gibt.

    Also, wenn der Weg dorthin nur kurz ist, dann würde ich es versuchen. Ich befürchte nur, es wird lange dauern, bis Du einen Termin bekommst. Das gilt aber auch für die meisten anderen Rheumatologen.

    Wenn es eilig ist, dann telefonier erst bei verschiedenen Alternativen und erfrage die Wartezeiten.

    Gruß,Burwil
     
  8. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Eilbek

    hab angerufen- gibts nur stationär- das möcht ich nicht- ansonsten Beratungstermin Ende Okt. Sonstiges nur wenn man Privat Versichert ist.
    Fällt somit also weg- meinten aber das der Rheumadoc wo ich Do den Termin habe- ok wäre. ...

    Grüssli zur Nacht
    bezw. einen schönen Tag :)