1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wöchentlich bauchkrämpfe und durchfall?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von roco, 21. April 2009.

  1. roco

    roco Guest

    hallo,

    habe ja nun auch seit jahren probleme, mittlerweile eine diagnose (fibro).

    hatte unter anderem, wie viele hier, seit jahren immer wieder (manchmal sogar mehrmals) wöchentlich starke bauchkrämpfe, verbunden mit durchfall. wurde über jahre immer wieder untersucht (magen- darmspiegelungen, ct´s, mrt´s usw). habe auch etliche medis durchprobiert, nichts hat geholfen. mir wurde gesagt, ich müsse damit leben. naja, was man so leben nennt, wenn man nie was ausser haus planen kann, termine nicht einhalten kann und auch kein guter gesellschafter zu hause ist.

    nun habe ich ne neue hausärztin, die sich richtig zeit nimmt. und sie hat sich dieses problems angenommen. nach erneuter magen- und darmspiegelung ohne befund, hat sie eine stuhlprobe untersuchen lassen und heliobakter pylori gefunden. den hat zwar fast jeder, aber nicht allen macht er probleme. habe dagegen eine antibiotika- kur (zwei Antibiotika (z.B. Metronidazol, Clarithromycin oder Amoxicillin) und ein magenschoner) gemacht. nun ist der heliobakter weg und bauchkrämpfe und durchfall hat er "mitgenommen". :a_smil08:
    ein ganz "neues oder altes" lebensgefühl, wenigstens dieses problem bin ich (hoffentlich für lang oder länger) los.

    vielleicht kann der eine oder andere dieses problem ebenfalls loswerden. wird natürlich nicht allen helfen, gibt ja auch andere auslöser. aber einige haben vielleicht glück.

    wollte das nicht für mich behalten. viel glück.:top:

    conny
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Conny,

    prima,dass Du die Beschwerden endlich los bist!:a_smil08:

    Mein Mann hatte diesen Helicob. schon 2 x,vor ca 12 J. und erst letzen
    Winter wieder.Er hatte auch immer wieder Duchfäll,Übelkeit von einer Std.
    zur anderen,Magenkrämpfe.Bei einer Magenspiegelung kam raus,dass er
    sich den Keim wieder eingefangen hatte.
    Wichtig ist,ca. 6-8 Wochen nach der Behandlung nachzusehen,ob wirklich
    kein Helicob. mehr da ist.Unser Internist macht das mit einer Stuhlprobe.
    Manchmal überleben einige Keime und es geht wieder von vorne los.
    Leider gibts auch Menschen,bei denen der Helicob. schon Resistenzen
    entwickelt hat und durch keine gängigen Antib. mehr therapiert werden
    kann.

    lg Sieglinde