1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wo schulter zu behandeln?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 31. August 2006.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    jetzt brauch ich eure hilfe.

    mein schultergelenk ist hin. knochen durch osteoporose und cp schon angefressen; rotatorenmanschette durch entzündungen aufgelöst. nix geht mehr, arm hängt seit 4 wochen wie leblos herunter.

    hiesiger ortho doc(rheumatologe): sie haben rheuma, da kann man nix machen. - das sagt er mir seit bald 10 jahren - und schwups ist er draussen.
    hiesiger intern. rheuma doc: was soll ich machen? und bietet mir an: corti spritzen, was anderes kenne er nicht.
    hofft, dass ich mich selber erkundige, was noch gemacht werden könnte.
    haus doc: morphium spritzen. damit die schmerzen erträglicher werden.

    das kann doch nicht alles sein.

    wohin kann ich mich wenden?

    wer hat hier in deutschland einen guten ruf? bin bereit zum patienten-tourismus. das nötige geld werde ich noch irgendwie zusammenkriegen. doch ich kann keine ralley machen, dazu fehlt mir die konstitution. da auf fremde (und zu entlohnende) hilfe angewiesen, müssen besuch bei 2 anderen docs ausreichen, um eine lösung für mich zu finden. mehr geht nicht.

    könnt mir auch ne pn senden. bin für jede hilfe, jeden hinweis dankbar.
    weiss wirklich nicht mehr weiter. das darf es doch nicht gewesen sein.

    bitte, bitte antwortet.
    gruss
    bise
     
  2. Tabby

    Tabby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Bitte nicht per PN, denn ich bin in einer ähnlichen Situation - habe seit Monaten schlimme Schmerzen im Schultergelenk, die in den kompletten Arm austrahlen und trotz Steroidunverträglichkeit habe ich mich zu einer Cortisonspritze überreden lassen, die allerdings nur 1 - 2 Tage etwas Linderung verschafft hat, dafür allerdings starke Nebenwirkungen.
    Jetzt ist es soweit, dass mir auf die Schmerztabletten total schlecht wird und ich nur noch in der Ecke herumhänge, mit ständigem Brechreiz.
    Vom Juckreiz ganz zu schweigen. :(
     
  3. Singapore

    Singapore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uetze, Region Hannover
    Tagchen,

    was sucht Ihr denn genau? Jemanden, der Euch evtl. operiert? Oder eher 'was "klassisch" orthopädisch-rheumatologisches? Oder internistisch-rheumatologisch? Oder...?

    LG, Singapore
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich suche jem. , der sich mit dem schultergelenk auskennt und weiss, was nun gemacht werden könnte, um mir zu helfen. op, evt. prothese, evt. sehnenverlegung oder so etwas ähnliches; also jem. der sich das MRT-bild anschaut und etwas dazu sagt. es geht doch nicht an, dass docs immer nur sagen: sie haben rheuma, da kann man nix machen. gehen sie ins pflegeheim.
    früher haben sie mich hängen lassen, als noch etwas gemacht werden konnte wie corti injektion, radiosynovektomie. sie haben nix gesagt, ich klagte über schulterschmerzen. und das war es.
    jetzt ist die schulter kaputt. ich habe die hoffnung, dass vielleicht irgendein crack sich dennoch meiner schulter annehmen könnte und ne idee hat.
    gruss
    bise
     
  5. Dorothee

    Dorothee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Scheinfeld
    Schulter

    Hallo Bise,
    woher bist Du bitte? Ich weiß, daß es an der Uni Würzburg, Orthopädie, König-Ludwig-Haus - Adresse und Telefon-Nr. könnte ich Dir sicher besorgen - eine sog. "Schulter-Sprechstunde" gibt. Mein hiesiger Orthopädie hat mir das mal empfohlen. Er meinte seinerzeit, ich solle mir aber ein Strickzeug mitnehmen, ich müßte Geduld haben, aber die Ärzte dort hätten wirklich Ahnung. Und ich habe über diese orthopädische Klinik nur Gutes gehört, z.B. machten Sie auch einen Patientenversuch mit Akupunktur als klinische Studie mit eben Schulterpatienten.
    Lass mal von Dir hören, ob ich Dir die genaue Adresse besorgen soll, ok?

    Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen was die Aussagen von manchen Ärzten zu Rheuma in den Schultern mit sich bringt. Bei meinem letzten Szintigramm wurde nun die CP in beiden Schultergelenken festgestellt, alles sieht aus wie angefressen, in der linken Schulter "schnurpselt" immer die Sehne für mich auch hörbar, wenn ich den Arm mal ein bischen mehr bewege. Und jetzt sagt mein neuer Rheuma-Doc, mit dem ich sonst sehr zufrieden bin, ich solle aufpassen mit Gymnastik und so, damit die Sehnen nicht reissen ... vor 4 Jahren in der Kur hatte ich schon die gleichen Beschwerden, was meinst Du was die alles mit meinem Arm gemacht haben .....

    Hoffe, ich konnte ein wenig helfen ... Alles Gute!
    Dorothee
     
  6. tina63

    tina63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe bei Schulterproblemen

    Hallo bise,
    ich kann dir die Rheumaorthopädie von Prof.Dr.Thabe empfehlen.Er und sein Team arbeiten in dem Diakonischen Krankenhaus in Bad Kreuznach.
    Er selbst hat super Erfahrung mit Schulterprothesen(soweit ich weiß ,hat er sie selbst entwickelt)und führt auch Rothadoren und Sehnen-Op´s durch.
    Ich kenne einige Patienten,die dort operiert wurden und habe von daher
    auch im nachhinein die guten Erfolge mitbekommen.
    Ich selbst habe dort schon 9 Op´s durchführen lassen und bin sehr zufrieden.
    Sollte es notwendig werden,gehe ich auf jedem Fall wieder dorthin.
    Wenn es dich interessiert,kann ich dir die Telefonnummer und die Adresse
    zukommen lassen.
    So, ich hoffe ich konnte dir und allen Interessierten weiterhelfen.
    Bis dann
    liebe Grüße
    Martina
     
  7. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo bise,

    Dein Zitat: "nix geht mehr, arm hängt seit 4 wochen wie leblos herunter."

    wie gelähmz??? gefühllos????DANN sofort zum Neurologen!!!!!!
    gruß von mni
     
  8. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo,

    auch ich habe Probleme mit meinen beiden Schultern. Alle Ärzte (Rheumatologen, Orthopäden, Internisten) sagen alle dasselbe: ich muss mich irgendwann (nährere oder fernere Zukunft, das liegt nur an mir) operieren lassen, und mir ein künstliches Gelenk einsetzen lassen. Da ich aber erst 30 J. bin schrecke ich vor dem Gedanken immer noch etwas zurück. Muss aber dazusagen, dass ich bereits zwei Kniee- und Hüften künstlich ersetzt bekommen habe. Aber ein Schultergelenk ist doch etwas komplizierter!!!

    Meine Orthopädin hat mir folgenden Tip gegeben:

    OCM Klinik in München. Der Arzt heisst Prof. Wiedemann, bzw. ein Dr. Bracker (ich hoffe, dass ich den Namen jetzt richtig entziffern konnte ).

    Selbst war ich noch nicht bei diesen Ärzten. Meine derzeitige Orthopädin würde mich dorthin schicken, wenn es soweit wäre, dass ich mich für die OP entscheiden würde.

    Momentan gibt die Schulter wieder etwas Ruhe. aber bei der kleinsten falschen Bewegung habe ich gleich wieder eine Schleimbeutelentzündung in der Schulter, die zwar mit Cortison wieder weggeht. Aber das auch meistens nur für ca. 3 Monate. Die Bewegung in beiden Schultern ist auch sehr massiv eingeschränkt. Ich weiss, dass die OP irgendwann kommt, aber ich versuche es zumindest noch einige Monate, Jahre rauszuzögern. Denn einerseits habe ich angst vor der OP (sehr aufwändig) und zum Andren halten diese Gelenke nicht ewig.

    Das soll aber nicht heissen, dass ich zulange warten will, da eine optimale OP auch nur gewährleistet ist, wenn die Muskeln, Bänder etc. noch einigermassen heil sind.

    Kennt jemand von Euch diese Ärzte??? bzw. die Klinik???


    Jemand von Euch (hab den Namen vergessen) hat geschrieben, er kenne einen Arzt in Würzburg. Kannst Du mir die Daten mal schicken??? Wäre super nett, denn ich hätte lieber noch eine Alternative zu München ;)

    Liebe Grüsse
    Andrea
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    vorab vielen. vielen dank für eure antworten.

    mein arm ist kein fall für den neurologen - abgeklärt.

    da mich jahrelang die rheuma docs nicht ernst bzw. meine beschwerden nicht wahrnehmen wollten, (motto: wer nix macht, macht auch keine fehler; wer gar nix macht, wird in ruhe gelassen) hat sich dieser zustand entwickelt. wahrscheinlich durch eine ungeschickte bewegung habe ich dann vor 4 wochen den rest "besorgt". ich war immer nur eine "störung" des betriebsfriedens, wenn ich in der sprechstunde erschien. so wurde ich permanent abgewimmelt. sich dauernd dagegen zu stemmen, fiel mir zunehmend schwerer.
    jetzt will ich mich nochmals "aufbäumen", vielleicht kann mir irgendein engagierter doc helfen. ich weiss, das ist schwierig. doch vielleicht finde ich endlich einen doc, der gewillt ist, auch einen komplizierten anspruchsvollen fall zu bearbeiten, ohne gleich zu jammern, dass ihn seine bemühungen zeit, aufmerksamkeit, anstrengung kosten.
    ist leider heute häufig so.
    gruss
    bise
     
  10. Singapore

    Singapore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uetze, Region Hannover
    :)

    Wenn es bei mir um eine evtl. anstehende OP geht, nehme ich eine Reise von 700 km (Umkreis Hannover --> tiefstes Bayern) zu "meinem" Doc auf mich. Die Rheuma-Klinik, in der ich in den späten 80ern/frühen 90ern öfters war, hat mit diesem Arzt quasi zusammengearbeitet und die schwierigeren Fälle dorthin geschickt. Dieser Mann ist ein absolutes Genie, was komplizierte Gelenkoperationen angeht. (Beispiel: http://www.rheuma-online.de/phorum/showpost.php?p=203141&postcount=74) Ich lasse mich von niemandem anders mehr operieren. Natürlich ist die weite Reise doof, und auch dort am untersten Ende von Deutschland im Krankenhaus zu liegen, ist nicht so doll (kommt ja kein Besuch dorthin etc.). Aber das nehme ich alles in Kauf. Bei Interesse gibt's Name, Anschrift, Telefon usw. gerne per PN.

    Alles Gute,
    Singapore
     
  11. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Singapore,

    könntest Du mir die Adresse bzw. Namen senden??

    Vielen lieben Dank

    Gruss
    Andrea
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ singapore,

    bitte, bitte schicke mir ne pin mit namen etc.

    hier im umkreis erhalte ich bei einem kh frühestens 2007 überhaupt einen vorstellungstermin zur begutachtung, mein rheuma ortho vor ort hat mir vorhin nen termin für november gegeben.

    als kkversicherte und dazu noch schwerstbetroffene rheumi hat man null chancen!!!.

    gruss
    bise
     
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    sorry, schieb mal hoch:

    ich suche

    einen chirurgen oder orthopäden, der erfahrung mit rheumatischem schultergelenk hat.

    ich weiss, dass nicht jeder orthopäde, der ansonsten gelenke operiert auch in der schulter bescheid weiss und nicht jeder chirurg, der erfahrung mit schultern hat, kenntnisse in der rheumatischen schulter aufweist.

    doch ich brauche beides, sowohl den crack fürs schultergelenk als auch die kenntnisse im rheumatischen bereich.

    (habe inzwischen schon etl. erfahrung mit gelenk-ops, die nicht so erfolgreich waren, wie sie hätten sein sollen).

    bin für jeden tipp dankbar.

    gruss
    bise
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
  15. theshadowoflight

    theshadowoflight Tanzmaus aus dem Norden

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    also wenn das schultergelenk vollkommen hinüber ist, kann man auch eine op machen und eine künstliche schulter einsetzen lassen,...
    sowas wird gemacht wenn der knochen vom gelenk und der gelenkspalt aufgebraucht ist,... eben wie bei einer hüfte auch,....

    es gibt sogar schon künstliche gelenke für die finger. ;)
     
  16. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    das weiss ich;

    fragt sich nur wer und wo.

    nicht jeder doc kennt sich mit rheum. gelenken aus.

    mir soll nie wieder passieren: op war okay - doch patient jetzt kaputt.

    gruss
    bise
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hatte dir ja schon den Tip mit meiner Klinik gegeben, die eine spezielle Rheuma-Orthopädie + Chirurgie haben. Meine beiden Sehnen Op s wurden dort gemacht und Elli (die aus der Eifel) hat doch die Hüftgelenks op machen lassen. Habe dort u.a. eine Dame getroffen mit schwerem Rheuma die Fingergelenke neu bekam und sehr zufrieden war, weil sie überhaupt wieder zugreifen kann damit. Sah frisch operiert natürlich noch nicht prickelnd aus. Eine andere mit Knie Op hatte weniger Glück, da gabs Wundheilungsstörungen.

    Ob und wieviel Erfahrung die mit Schultergelenken haben , musst du dort vor Ort erfragen. Ich bin dort zur Zeit nur in der Ergo Abteilung, hab zwar letzt meinen Op Doc getroffen, aber nur auf der Treppe ,er hat sich aber 2 Minuten Zeit genommen, meinen Finger anzugucken, was ich persönlich super fand.
    Ich hoffe du findest einen Arzt deines Vertrauens.
    Gruss Kuki