1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo Remicade-Infussion

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Toadie, 20. November 2008.

  1. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich hätte gerne mal gewusst, wo Ihr Eure Remicade-Infusionen bekommt. Ich bekam sie bisher in meiner Rheumaklinik, die dies aber wegen fehlender ambulanter Zulassung nicht mehr abrechnen kann.
    Ich soll nun zu einem internistischen Rheumatologen "irgendwo" im Umkreis der Klinik, was mir aber irgendwie nicht so recht ist.

    Wie ist das bei Euch? Macht das auch der Hausarzt?

    Toadie
     
  2. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Hallo Toadie,

    ich erhalte meine Infusion in der Rheumaambulanz. Da diese ebenfalls die Infusion selber nicht abrechnen kann, schreibt mir mein Rheumel alles auf . Ich bringe also Medikament u. Co mit. Dafür haben sie dann ein Plätzchen in der Studie-Ambulanz für mich.
    Gruß
    Lupinchen
     
  3. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bekomme meine Remicade-Infussion im Krankenhaus, in der Medizinische Klinik in Tübingen und muss jedes mal dort schlafen.
     
  4. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    hallo!

    ich bekomm sie beim hausarzt, da die kk nicht zahlt, wenn ich sie in der rheumaambulanz anhängen lasse :confused:
    richte die mir immer selber her, er muß mich nur noch stechen dann :D

    claudia
     
  5. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Ich hatte die Infusion beim Rheumatolgen in der Praxis bekommen. Aber ich mußte die Infusion von zu Hause mitbringen.
    Mein Hausarzt hatte sich aber auch bereit erklärt, ich sollte dann auch nur alles mitbringen.
     
  6. Schnaki

    Schnaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Ein Medikament und tausend Vorgehensweisen...

    Ich bekomme Remicade in der Rheumaambulanz am Zentralklinikum und brauche es nicht extra mitbringen. Es wird mir von der Ambulanz verschrieben und aus der Klinikapotheke direkt dort hin geliefert.

    @paloma
    warum mußt du jedes mal in der Klinik übernachten, verträgst du Remicade nicht gut?
    Bei mir läuft die Infusion vormittags und nach einer kleinen Ruhepause nachmittags kann ich dann nach hause gehen.
     
  7. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Toadie,

    ich bekomme meine Infusionen in der Praxis meiner Rheumatologin. Sie stellt auch das Rezept aus. Am Jahresanfang, wenn ich noch nicht von der Zuzahlung befreit bin, gehe ich mit dem Rezept zur Apotheke und hole dort das Medikament. Wenn ich meine Befreiung habe, liefert die Apotheke direkt in die Praxis und ich muß mich nur noch anstöpseln lassen. Wenn die Infusion durchgelaufen ist gehe ich nach Hause und es gab nie Probleme damit.

    Gruß, Elke
     
  8. Biggi68

    Biggi68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte vor ein paar Jahren auch Remicade bekommen.
    Mein Rheumadoc hat mir das Rezept ausgestellt, ich bin dann mit dem Medikament in eine nahegelegne Tagesklinik gegangen und in 2,5 - 3 Stunden hatte ich die Infusion in mir und durfte gleich danach wieder nach Hause.
     
  9. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    hallo und danke für eure antworten

    scheint wirklich überall anders zu sein. ich bekam meine die ganze zeit in der rheumaklinik, die das vorstationär abgerechnet hat. rezept kam von meinem hausarzt, ich musste nur die 3 stunden zur infusion in die klinik.

    beim letzten mal bekam ich dort gesagt, man könne dies nicht mehr so handhaben, ich solle das klären, ob es mein hausarzt macht, ansonsten müsse ich zu einem (mir) unbekannte niedergelassenen rheumatologen.

    schönen sonntag noch
    toadie
     
  10. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    @paloma
    warum mußt du jedes mal in der Klinik übernachten, verträgst du Remicade nicht gut?
    Bei mir läuft die Infusion vormittags und nach einer kleinen Ruhepause nachmittags kann ich dann nach hause gehen.[/quote]


    Hallo!
    Ich vertrage Remicade ganz gut, aber die Rheuma-docs haben gesagt, dass ich immer eine Nacht bleiben muss, weil es keine zuverlässige Therapie ist:uhoh:. Vieleicht weil meine Erkrankung etwas seltsamer ist.
    LG
     
  11. Carsie

    Carsie Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir läuft es auch so ab, dass ich nur ambulant die Infussionen bekomme und dann wieder nach Hause darf. Vertrage sie sehr gut und bin ganz begeistert davon.
     
  12. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    wenn Ihr die Infusionen ambulant in der Klinik bekommt, hat dann die Klinik eine Rheumaambulanz?
     
  13. Carsie

    Carsie Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ja ... ist eine Rheumaambulanz

    Zur Zeit bekomme ich so alle acht Wochen die Infusion.