1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo in Frankfurt (Oder) einen Arzt für Fibro finden?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Medea, 17. September 2011.

  1. Medea

    Medea Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Berlin, Frankfurt (Oder)
    Hallo, ich bin noch recht neu im Forum und habe schon lange Jahre Rückenprobleme, die immer auf eine Abnutzung der Wirbelsäule und inzwischen auch auf eine Polyarthrose zurückgeführt wurden. Dazu kamen in den letzten Jahren Depressionen, die auch immer mehr zunahmen. Seit vergangenen Winter tun mir die Fingergelenke sehr weh und sind angeschwollen, zusätzlich zu Gelekbeschwerden die ich ohnehin habe. Nun wurde ich mehrmals auf entzündliches Rheuma untersucht, kein Ergebnis. Auch die Rheumatologin hat mich nach der Diagnose Fibromyalgie nun wieder zurück zum Hausarzt geschickt. Beide sind der Ansicht ist ein Schmerzsyndorm und da ich ja psychisch eh nicht ganz o.k. bin ist es für sie scheinbar so was wie eine eingebildete Krankheit, so hab ich es zumindest aufgefasst. Ich nehme trotz einer inzwischen schmerzhaften Magenschleimhautentzündung mit Vitamin B12 Mangel, immer noch Ibu wenn gar nichts hilft. Schmerzen hab ich inzwischen täglich, mal mehr mal weniger, alle anderen Anzeichen wie übermäßige Müdigkeit, schlechter Schlaf, Konzentrationsstörungen und Wortfindungsstörungen (oft echt peinlich) kommen dazu. Habe meine Arbeitszeit auf 6h im Schichtdienst reduziert vor etwa einem Jahr. Weiß nun gar nicht wohin ich gehen soll, von wegen Rehasport, Medikamenten, einer gründlichen Untersuchung... Wer hat im Raum Frankfurt (Oder) von Euch da Erfahrungen und kann mir einen Arzt empfehlen, der mich auch ernst nimmt und mir bei starken Schmerzen nicht immer nur einen Krankenschein anbietet auf Depressionen, die habe ich zwar auch, dennoch benötige ich Hilfe bei der Bewältigung der Fibro.. Pysiotherapie hatte ich schon lange nicht mehr, das letzte Mal von meiner Zahnärztin, da auch die Kiefergelenke langsam abgenutzt sind und ich mir die Zähne runterbeiße (Schmerz verbeißen, kann ich gut, langsam hiflt das aber auch nicht mehr immer) Und froh macht es auch nicht. Dabei bin ich ja gewillt damit zu leben aber ich will auch wirklich leben. Vielen Dank für alle die mir vielleicht einen Tipp geben können.

    Medea
     
  2. Kecky

    Kecky Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    An der Oder
    Hallo Medea,da haben wir wohl beide Pech in dieser Region gibt es "viele fähige Ärzte":(
    Kopf hoch alles gute

    LG Kecky :smile5: