1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo bitte ist medialseitig?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Pukki, 12. Juli 2003.

  1. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hi Leute,

    habe schon lange nichts mehr geschrieben - es geht mir nicht gut und ich habe derzeit 0 Energie!

    Ich habe nach einer Achillessehnen Op extreme Probleme milt der Wundheilung - vielleicht erinnert sich noch jemand an den Beitrag anfang Mai.
    Jetzt wurden eine Scintigraphie und ein Kernspinn gemacht.
    Ergebnis: Am Knochen ist nichts. Außer einer dicken Osteoporose wegen mangelnder Bewegung.
    Ein Abszeß wurde auch nicht geortet.
    Allerdings eine "umschriebene entzündlilche Infiltration der Achillissehne medialseitig, nahe des ossären Ansatzbereiches ohne Nachweis einer unschriebenen lilquiden Formation, allerdings mit kleinem Fistelkanal nach außen, passend zum klinischen Befund."

    Mein Hausarzt sagt, nicht weiter tragisch, dauert halt seine Zeit und von einer erneuten OP, möglicherweise mit plastischer
    Abdeckung rät er mir ab.

    Hat jemand genug Erfahrung, um mir den oben zitierten Satz zu erklären? Link für Ärztechinesich?
    Hat ilrgendjemand ähnliche Erfahrungen?

    Wäre sehr dankbar für Eure Antworten.

    Pukki
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi pukki,
    tut mir leid wenns immer noch nicht besser geht. die obige ausführung lese ich so, dass es nach der op wohl noch leichte entzündungen gibt die mittelwärts richtung fußknochenansatz geht. da kein flüssigkeit festgestellt wurde, ich vermute gemeint ist entzündlich verändertes gelenkwasser, ist es wohl nur eine durch die op bedingte lokale entzündung. tja das ist meine laienhafte übersetzung. vielleicht gibts noch jemand der das besser erklären könnte.

    hat der arzt dir gesagt was zu tun ist? kühlen, schonen? wünsche dir das es schnell besser wird.

    herzlichen gruß kuki
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    das was oben erklärt wurde ist soweit richtig, allerdings mit dem Zusatz, dass Fistelkanal bedeutet, es gibt eine Verbindung von aussen nach innen.
    Wenn da an irgendeiner Stelle Flüssigkeit austritt, solltest Du darauf bestehen, dass ein Abstrich gemacht wird und sowohl Erreger als auch Resistenzen getestet werden. (das heisst ein Test auf welche Medikamente der Erreger noch reagiert, was heutzutage sehr wichtig ist.)

    Wenn Du mehr wissen möchtest, kannst mich gerne anmailen. Bin OP-Schwester und kenne mich ein wenig aus. *g*

    Gute Besserung