1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wirbelsäulenrheuma?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 25. September 2010.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo,

    ich habe seit etwa 10 jahren die Diagnosen chronische Polyarthritis,Fibromyalgie und Osteoporose.Nun habe ich seit Jahren auch immer Schmerzen an der BWS.2006 bin ich die Treppe runter gestürzt und habe mir 2 Wirbel an der Brustwirbelsäule gebrochen.Die sind laut Röntgenaufnahmen aber schon lange ausgeheilt.Nun kam mein Rheumatologe auf dien Idee mich zum MRT mit Kontrastmittel zu schicken um Wirbelsäulenrheuma auszuschlißen.Ich muß dazu sagen,dass man bei mir im Blut keine Rheumawerte feststellen kann.ich habe diese seronegative Polyarthritis und der HLAB 27 Wert ist auch nicht erhöht.Kann es trotzdem Wirbelsäulenrheuma sein?

    Könnt Ihr mir über Eure Erfahrungen mit MB berichten?Ist bei Euch auch der Schmerz an der BWS sehr stark,oder spürt Ihr nur Schmerzen an der LWS.Was bekommt Ihr für Medikamente?Ich hab bis letztes Jahr MTX gespritzt,was ich aber nicht vertargen konnte.Ansonsten habe ich auch schon einige Andere Media wie z.B Arava,Quensyl und Sulfasalazin durch.Im Moment bekomme ich nur noch 2,5 mg Kortsison täglich.Nun soll ich es runterfahren um den Körper zu provozieren.Damit man auf dem MRT auch ine Entzündung erkennen kann,die ja sonst von dem Kortison unterdrückt wird.Meint Ihr,es könnte auch Wirbelsäulenrheuma sein?ich liege täglich auf der Wärmflasche,und habe mir den Rücken schon komplett verbarnnt.Anders halte ich aber die Schmerzen bnicht aus.

    Ich bin sehr sportlich trotz des Rheumas.Gehe fast jeden Tag laufen und amche Kieser Training am Gerät.

    LG Lucia
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    ein wenig irritiert mich deine Schilderung.
    Du hast einen verbrannten Rücken von einer Wärmeflasche? Und du legst dich mit Verbrennungen da drauf? Der HLA-B27 kann nicht erhöht sein. Er ist entweder da, oder nicht da.
    Hat der Arzt den Verdacht geäußert, dass du Morbus Bechterew hast (das bedeutet deine Abkürzung MB nämlich)? Wirbelsäulenrheuma..... ist damit Bechterew gemeint?

    Wenn du Bechterew hast, werden deine Schmerzen bei Bewegung deutlich besser.

    LG
    Pezzi
     
  3. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    wärmflaschen sind für mich der tod:) besonders in der akuten phase.
    ach eigentlich immer im bereich der isg.

    ich bentuze immer kühlpads die im gefierschrank ihren stammplatz haben. und ich habe überwiegend schmerzen im isg und der hws.

    lg koala
     
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch ich bin seronegativ aber ich habe PSA. Bei mir ist Wärme auch besser wie Kälte aber ich benutze immer ein Körnerkissen. Dieses lege ich für ca 2,5 min in die Mikrowelle und das reicht dann auch!!!!!

    Die PSA hat sich bei mir als erstes an der LWS bemerkbar gemacht. Leider haben die Ärzte damals aber nicht an Rheuma gedacht..........Und nun ist der untere Teil 2005 versteift worden...........

    Mittlerweile sind Hände, Knieen, Füsse und komplette WS betroffen......Problem ist auch, dass ich Osteochondrose habe. (Keine Osteoporose!!!!)

    Du nimmst 2,5 mg Cortison??? Würde bei mir nicht reichen. Zur Zeit nehme ich wieder 10 mg. Ansonsten noch MTX 15 mg, dies soll aber erhöht werden, da es nicht ausreicht.......

    Bewegung ist gut, aber nicht übertreiben!!!!!!

    Was ich nur nicht verstehe, ist, warum Du das Cortison ausschleichen sollst wg MRT.......Veränderungen an der WS sind doch auch so zu sehen.......Oder sehe ich das falsch??????

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    auch ich bin an Morbus Bechterew erkrankt und seit 9 Jahren im Dauerschub. Darf ebenfalls keine Wärme anwenden, ist tödlich. Benutz nur Eispacks. Mrobus Bechterew tritt nicht nur an der LWS oder BWS auf, sondern an der gesammten Wirbelsäule. Üblich dazu sind Entzündungen in den SIG Gelenken. Dazu gibt es noch die Bechterew Variante mit peripherer Gelenkbeteiligung. Sprich, alle Gelenke können betroffen sein am Körper. Wie bei mir.

    Bei mir macht Bewegung nur alles schlimmer @Petzi. Jeder ist anders und für mich auch logisch, denn wenn ich mich weiter bewege mit aktuellen Entzündungen, wird es noch mehr angeschürt. In Entzündungsfreien Zeiten ist sicher Bewegung sinnvoll. Ich weiß, dass es den meisten hilft. Bei mir geht auch das leider vollkommen nach hinten los. Hatte viele Jahre ein Pferd aber irgendwann konnte ich es nicht mehr.

    Therapiert wird der Bechterew ziemlich gleich mit der PSA oder der CRP. Nicht zu 100% identisch aber ziemlich, denn nicht alle Medikamente sind für MB zugelassen.
     
  6. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin bei euren Beschreibungen hellhörig geworden. Habe PSA und seroneg.Fibro. schleppe mich seit 20 Jahren mit Rückenschmerzen herum, mal im LWS, mal im ISG, mal in der HWS.
    Zur Zeit ist es wieder ganz schlimm. Nehme MTX, Morphium, Sevredol und seit den akuten Schmerzen Katadolon. Habe aber regelmäßige Cortisonspritzen in den Rücken bekommen.
    Nun weiß ich nicht weiter, die Schmerzen machen mich irre. Liegen geht mit Wärme, Stehen ist schlecht, Sitzen ganz schlecht.
    Ich stehe auf und denke: toll keine Schmerzen oder wenige Schmerzen und dann, ups da ist doch was, was ich nicht mehr wollte.
    Bin z.Z. bei einer Schmerztherapeutin und einem Rheumatologen :)uhoh::uhoh:).

    Könnt ihr mir helfen? Oder habt ihr einen Tipp?
     
  7. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    @ rephi38,

    man sagt, dass PSA und Bechterew miteinander verwandt sind.........

    Und wie gesagt, bei mir hat die ganze Sch......in der lendenwirbelsäule angefangen. Meine ISG sind ständig entzündet und ich hab das Gefühl mit Messer im Rücken rumzulaufen.........

    Ruhig liegen und mit Körnerkissen im Rücken......Ist das Beste für Mich!!!!!!

    Bewegen kann ich mich dann nur langsam.

    Frag doch mal deinen Rheumadoc was er davon hält. Notfalls mal einen MRT machen lassen. Dann kann man sehen ob die Wirbelkörper angegriffen sind.

    Viel Erfolg

    Louise
     
  8. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Danke Louise.
    Mir geht es auch so, liegen mit Körnerkissen oder
    Heizkissen und dann ist alles super. Bewegung langsam,
    aber ....naja du kennst es ja.

    Werde mit meinem Rheumadoc und auch mit meiner Schmerztherapeutin reden. Nun aber zunächst ein Schmerztagebuch anlegen.