1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wir wissen noch nichts...

Dieses Thema im Forum "Austausch für und mit Angehörigen" wurde erstellt von Syla, 9. August 2007.

  1. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Guten Morgen,
    mein Mann leidet seit ein paar Monaten unter Schmerzen in den Knien und in den Handgelenken. Ein Besuch beim Hausarzt mit Blutunsersuchung ergab gute Blutwerte. Die Schmerzen blieben, die Kniee schwollen an, die Handgelenke kaum noch nutzbar. Also eine Überweisung zum Orthopäden. 3 Wochen Diclo.50, dann Blutabnahme mit dem Ergebnis: CPR = 16. "Also ist da doch was" Kommentar des Orthopäden. Überweisung in die Rheumaklinik. Dort hat mein Mann jetzt endlich einen Termin für den 16.08., 2 Wochen nach der Überweisung, die Schmerzen immer noch ständiger Begleiter, mal stärker (bei Regen) mal schwächer.Jetzt bin ich hier im Netz auf Euch gestoßen und habe mich nach langen hin und her überlegen, doch angemeldet. Mein Mann ist 46 Jahre,wie ich aus verschiedenen Berichten hier lesen konnte, das beste Alter um Rheuma zu bekommen.
    Ist das jetzt der Anfang oder könnte es der Anfang sein oder vielleicht ist es doch kein Rheuma....???? Fragen über Fragen, die wir erst in 1 Woche vielleicht beantwortet bekommen. Diese Ungewissheit und das Leiden meines Mannes machen mich genauso verrückt wie ihn selber. Warum dauert das alles so lange...? Warum weiß der Orthopäde nicht weiter, obwohl auf seinem Rezeptblatt -Rheumatologie- steht...?
    Ich würde mich freuen, von Euch ein bisschen virtuelle Unterstützung zu bekommen, damit ich vielleicht ein bisschen mehr Bescheid weiß, den "Wissen ist Macht" auch bei einer Krankheit muss man wissen um was es geht, damit man damit besser klarkommt.

    Liebe Grüße Syla
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Syla,

    herzlich willkommen bei rheuma-online. Eure Ungewissheit kann ich sehr gut verstehen. Dass dein Mann so schnell einen Termin in der Rheuma-Klinik bekommen hat, ist großes Glück. Viele von uns mussten lange warten, bis sie einen Termin beim Rheumatologen bekommen haben und selbst dann ist noch nicht sicher, ob man eine Diagnose bekommt. Viele haben immer noch keine gesicherte Diagnose.
    Du schreibst, dass der Orthopäde auch Rheumatologie auf seinem Rezeptblock stehen hat. Das irritiert! Es gibt zwar Rheuma-Orthopäden, aber die richtigen Rheumatologen sind internistische Rheumatologen und an solche wird dein Mann geraten in der Rheumaklinik.
    Die beschriebenen Schmerzen deines Mannes und das erhöhte CRP könnte schon ein Zeichen für Rheuma sein (es gibt ca. 400 Arten von Rheuma).

    Ich wünsche deinem Mann einen gute Versorgung in der Rheumaklinik, und dass er möglichst bald eine Diagnose bekommt.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  3. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Syla,

    herzlich willkommen hier bei rheuma-online.
    Ich wünsche euch zunächst alles Gute und das Dein Mann bald eine sichere Diagnose hat!!!
    Ich hatte meine Diagnose innerhalb eines halben Jahres (cP).
    Das ging im Gegensatz zu vielen anderen hier mehr als schnell, dank meines Hausarztes, der mich mit meiner geschwollenen Hand und den Blutwerten gleich zum Rheumatologen geschickt hat. Anschließend wurde ich in die rheumatologische Tagesklinik St. Josef in Wuppertal überwiesen, die diese Diagnose dann bestätigten. Nun nehme ich Mtx, Arava und Cortison. Gegen die Schmerzen dann Diclac 150 ID sowie Tilidin Tropfen.

    Ich hoffe für euch das Beste!!!

    Liebe Grüße
    Snowy
     
  4. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo,
    danke für Eure Antworten und Infos.
    Es liest sich nicht sehr schön, wie lange man auf alles warten muss, obwohl ich froh bin, dass wir wohl doch sehr schnell mit einem Termin waren. Warum dauert den die Diagnose bloß so lange ? Wenn doch bestimmte Werte da sind und es sich um eine bakterielle Entzündung handelt muss man da doch eingreifen können ? Ich weiß, es gibt 400 verschiedene Rheumadiagnosen ! Aber es ist auch die Vorstellung,dass die Schmerzen nicht mehr weggehen sollen...:( Wie soll das den dann weitergehen. Er leidet doch jetzt schon so schlimm.... das macht mir alles Angst...:confused::(:confused::(

    Ich melde mich später noch mal ....

    Syla
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Syla

    und ein herzliches Willkommen hier bei uns...

    Es ist klar, dass Du Angst vor der Zukunft hast und viele Fragen Dir auf der Seele brennen...

    Zum einen kannst Du Dir die Angst nehmen, indem Du Dich informierst, austauschst - das machst Du... - je mehr Du und Dein Mann weißt, desto besser könnt ihr Euch helfen. Sprecht miteinander... - das ist ganz wichtig..

    Zum anderen - wenn die Diagnose steht, dann wird Dein Mann auch medikamentös usw. eingestellt werden, so dass die Schmerzen meist eher im grünen Bereich bleiben. Sicher - es wird auch schlechte Tagen geben, aber dann geht es auch immer wieder aufwärts. Viele arbeiten auch weiterhin in ihren Jobs, weil sie gut eingestellt sind.

    Stress:
    das ist etwas, was Dein Männe vermeiden muss, weil die rheum. Erkrankungen dies am wenigsten mögen... vielleicht mag er eine Entspannungstechnik erlernen (es gibt Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobsen, Tai Chi, Qi Qong....)

    Auch kann er für sich schon herausfinden, was ihm gut tut:
    Bewegung oder Ruhe
    Kälte oder Wärme
    Auch eine Schüssel mit gekühltenoder angewärmten Erbsen, Linsen, Vogelsand tut gute Dienste - mit den Händen reingreifen und leichte Greifübungen machen...

    Einige haben auch für sich Verbesserungen verbucht, indem sie auf z. B. Schweinefleisch verzichtet haben oder weniger Kaffee getrunken haben...

    Ich drücke Euch die Daumen, dass ganz schnell eine Diagnose gefunden wird und Dein Mann gut eingestellt wird...
    Viele Grüße
    Colana
     
  6. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Liebe Colana,
    danke für Deine aufmunternde Worte. :) Diese Ungewissheit ist einfach das schlimmste. Und das warten. Jetzt warten wir auf den Termin, dann warten wir wahrscheinlich auf die Ergenisse und die Schmerzen lassen sich mit dem Diclo. nicht ganz wegzaubern. Dann ist da halt auch noch die schlechte Laune :( Klar, wenn man nicht kann wie man gerne möchte, dann ist man sehr schnell reizbar, aber die Kinder und ich können nichts dafür, dass die Schmerzen da sind. :(
    Das mit der Bewegung versucht er auch schon. Manchmal läuft er auf und ab und dann geht es ein bisschen besser. Am schlimmsten sind wohl die Nächte. Er weiß nicht wie er liegen soll und dann wird er wach und wenn er sich bewegt, schmerzt alles wieder.Auch mit der Ernährung wird das sicher nicht einfach. Er ist sehr wählerisch und dann auf Fleisch verzichten, da kommt noch was auf mich zu :o;)

    Na ja,wir werden warten. Ich werde mich weiter informieren. Aber solange man keine richtige Diagnose hat, ist alles nur spekulation und es liest sich alles doppelt schlimm.

    Liebe Grüße Syla :)
     
  7. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Syla,
    ich heisse Dich auch herzlich willkommen im Forum.
    Das ,mit deinem Mann tut mir leid.Das er schlechte Laune hat,ist verständlich.Es tut weh.Hat er denn mal die Vorschläge meiner Mitbestreiterinnen ausprobiert?Kälte betäubt den Schmerz und man kann wieder durchatmen.An die Situation muß sich die ganze Familie erst gewöhnen.
    Ich wünsche Euch trotzdem ein gutes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Doris
     
  8. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo Doris,
    na ja,er möchte nicht so viel ausprobieren. Wenn ich etwas sage wird das nicht so angenommen. Ich habe auch scho Schüssler Salze rausgesucht und wollte, dass er wenigsten das Rheuma-Schema nimmt, aber er möchte nicht. Man würde wenigstens etwas machen, wenn es auch nicht gleich hilft oder nur bedingt, man würde einfach was tun !!! Aber er mag nicht. Ich muss es erst mal so akzeptieren, vielleicht wird es besser, wenn wir eine Diagnose haben und wir genau wissen, was los ist.
    Danke für Deine/Eure Unsterstützung.Es ist schön, dass man hier zuhörer/zuleser hat. Danke

    Syla
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen Syla,

    ja - ja - der Mann und die Krankheit :o ;) ..

    Ich habe hier auch so ein Exemplar sitzen mit allerlei Nettigkeiten:
    Diabetes Typ 2, Bluthochdruck und zu hohe Blutfettwerte, vereint mit zu wenig Bewegung, behandelt mit Tabletten jeglicher Art... und gepaart mit beruflichen Stress...

    Dann noch die Krankheitsgeschichte von unserem Sohnemann (ADHS) und mein Zeugs - das reicht ihm total...

    FAZIT: er steckt den Kopf in den Sand, informiert sich kaum und will nach Möglichkeit kaum etwas wissen. Die Arbeit habe ich..

    Das mit dem Essen kannste ganz sutsche machen... verändere erst das Fett: wähle für Salate und zum Anbraten Rapsöl oder Olivenöl, für den Brotaufstrich heimlich Halbfett-Butter, wenn er Butter bevorzugt oder sonst eine Halbfett-Margarine. Das geht am Einfachsten...

    Auf Fleisch soll er ja gar nicht verzichten, nur nach Möglichkeit auf das Schwein, da das Fleisch eine best. Säure beinhaltet, die sogenannte

    Arachidonsäure

    Hier mal ein paar Links zum Durchstöbern:

    http://www.rheuma-online.de/news/62.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Arachidons%C3%A4ure

    http://www.aerztekammer-berlin.de/10...damRheuma.html

    http://www.presseecho.de/vermischtes/PE1164387136.htm

    http://www.ben-u-ron.de/?action=showpage&pageid=71

    http://www.medizinfo.com/rheuma/arth...ensaeure.shtml

    http://www.ernaehrung-fuer-gesundheit.de/Fette/AA.html

    http://www.ernaehrung.de/tipps/rheuma/rheuma11.php

    http://www.rheuma-online.de/phorum/p...?t=1581&pp=500

    http://www.rheumatische-erkrankungen.de/rheuma/

    http://www.pharmazeutische-zeitung.d...0-48/titel.htm

    Die Wissenschaftler bringen diese Säure mit dem Rheuma in Verbindung, dass sie zur Verschlechterung beiträgt...

    Ansonsten mache es gaanz langsam mit der Umstellung. Mein Mann hat insgesamt 4 Jahre gebraucht (wir sind 6,5 Jahre zusammen, davon 5,5 verheiratet), bis er begriffen hat, dass best. Nahrungsmittel ihm einfach gut tun... Bei Euch braucht es nicht so lange zu dauern, ich wollte Dir damit nur aufzeigen, dass der "sensible" Mann halt länger benötigt, bis das alles in seinem Kopf angekommen ist.

    Auch dass er krank ist, geht auf sein Ego. Ein Mann hat keine Schwäche zu zeigen - das geht einfach nicht u das wiederum schlägt auf seine Psyche... Sie haben definitiv eine andere Denkweise als Frauen - das ist wissenschaftlich erwiesen.

    Haltet durch und versucht im Gespräch zu bleiben... Du kannst z. B. aus Plastiktüten z. b. von Gefrierbeuteln, Schläuche herstellen, diese mit Mehl befüllen, zukleben und in den Gefrierschrank legen. Wenn er dann etwas haben will, kann er diese Dinger direkt auf das zu kühlende Gelenk packen ohne sich Erfrierungen zu holen. Den Tipp habe ich von einem 1. Hilfe-Kurs für Kinder bei Wespenstiche erhalten... Probiert es einfach aus...

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel viel Kraft zum Durchhalten. Wenn es gar zu arg wird, nimm den Rest von Deiner Family und geht einfach raus zum Spazieren... - so mache ich es immer, wenn mir seine Laune zu viel wird...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  10. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Syla,
    ich schliesse mich Colona an.Männer.....!?
    Wenn er allerdings starke Schmerzen hat,wird er schon was machen!!Laß ihn in Ruhe,würde ich sagen,er kommt schon von alleine:) :)
    Trotzdem,schönes Wochenende noch.
    Liebe Grüße
    Doris
     
  11. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo ihr zwei,
    vielen Dank für Eure super Unterstützung. Danke Colana für die Mühe mit den vielen Links, werde ich mir nach und nach durchsehen. Mit der Umstellung vom Essen brauch ich gar nicht so viel zu ändern, da ich schon immer Olivenöl und jetzt seit kurzen vermehrt das Rapsöl benutze für Salat und zum Fleisch anbraten. O.k. bei der Butter müsste ich noch umstellen auf halbfett, mal sehen ob er das merkt. Wie ist es sonst mit Milchproduktenz.B. saure Sahne ? Beim Fleisch bin ich schon dabei ab und zu Putenschnitzel zu nehmen und das Hack immer 1/2 und 1/2, sonst ist es ja so trocken. Hat jemand schon mal das Puten-Hack getestet?
    Ansonsten ist es wohl wirklich so mit kranken Männern.Es ist schön hier zu lesen, dass man nicht ganz alleine ist, auch wenn man vor Ort nicht viel famliäre Unterstützung hat :(:mad:
    Werde auch gleich das mit den Mehltüten angehen und auf Vorat ins Eis legen. Danke :);)

    Viele liebe Grüße Syla
    Die sich hier richtig freut, über Euch :)
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Syla,

    mit der sauren Sahne wirst Du keine Probleme bekommen. Geflügel-Hack hatte ich schon mal selbst hergestellt - war eine ziemliche Aktion, hat aber lecker geschmeckt...
    Wenn Du Bouletten/Frikadellen machst, kannste z. B. auch das Ei durch 1 - 2 EL Quark (ich nehme meist Kräuterquark) ersetzen. Auf das Paniermehl verzichte ich schon lange - hält auch so (durch Zufall entdeckt :) ). Inzwischen findet die gesamte Familie, dass das Rinder- bzw. Geflügelhack besser schmeckt als das vom Schwein, zumal da auch immer jede Menge Wasser mit dabei ist,

    Wenn er gerne Salami ißt, dann probiert mal die Truthahnsalami vom Lidl aus. Sie liegt mit den anderen Salamisorten zusammen u kostet 0,75 Euro, genau wie die andere auch...

    Mein Männe hat mir noch den Tipp gegeben, dass er es von selbst machen soll. Es dauert eine Weile - aber musss es selbst wollen u selbst entscheiden... ansonsten empfindet er es als Druck - u das ist etwas, was Mann nicht will... Vielleicht hilft Dir es ja weiter...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  13. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo colona,
    danke schon mal für weitere Tipps. Habe leider nicht so viel Zeit im Moment hier zu schauen. Bin gerade mehr im Chefkoch.de unterwegs, da ich viel Obst zu verarbeiten habe und die meiste Zeit am Herd stehe.

    Melde aber auf jeden Fall wieder nach dem Klinik Besuch.

    Liebe Grüße Syla :)
     
  14. MarionW.

    MarionW. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Klinik

    Hallo Syla
    In welche Klinik geht denn dein Mann? Mein Mann ist in der Rheumaklinik in Bad Nauheim.Er hat Morbus Bechterew undbekommt Humira, und hat dadurch keiine Schmerzen mehr.
    Gruß Marion
     
  15. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo Marion,
    mein Mann hat auch in Bad Nauheim einen Termin, am Do. Vormittag. Es ist der erste Termin überhaupt. Es klingt aber schon gut, das Dein Mann dort geholfen bekommt. Wie lange dauert die Diagnose ungefähr ??? Hat Dein Mann auch Beschwerden in den Knien ?? Oder ist das egal ?

    Liebe Grüße Syla :)
     
  16. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo ihr Lieben,
    gestern waren wir in der Kerkhoff Klinik, Bad Nauheim. Bei Dr. Dinser. Wir wurden sehr gut angenommen und wir fühlten uns wohl und hatten ein gutes Gefühl. Also, es ist wohl Rheuma und zwar Rheumatoide Arthritis. Klingt, für mich sehr allgemein, aber o.k.Mein Mann bekam Metex verschrieben, so wie Folsäure für den Tag nach der Metex einnahme. Auserdem, jetzt erst mal, für die schnelle Hilfe Decortin H5 mg, Cortison, für ca. 6 Wochen, bis das Metex wirkt. Eventuell kann das Decortin dann ganz abgesetzt werden. Es wird auch jede Woche die Dosis verringert.
    Es ist jetzt erst mal gut für uns zu wissen woran wir dran sind und durch die "richtigen" Medikamente auch mal was dagegen tun zu können.Mein Mann muss jede Woche zur Blutentnahme und in 3 Monaten wird und ein neuer Termin von der Klinik zugeschickt, zur Kontolle.Wenn mein Mann nur nicht mehr diese Schmerzen ertragen muss um wieder mehr Lebensfreude zu bekommen, das wäre schön.
    Und eventuell könnte es ja auch passieren, dass nach ca. 1 Jahr das Rheuma fast weg ist, wenn man sich natürlich hält, sprich auch mit der Ernährung usw. Ich werde es auf jeden Fall versuchen.
    Nochmal vielen Dank für Eure Unterstützung und Hilfe, melde mich bald wieder wie es mit den Medikamenten so läuft.
    Ganz liebe Grüße Syla :)
     
  17. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Syla,

    erst ein Mal herzlichen Glückwunsch, dass so schnell herausgefunden wurde, dass Dein Mann rheumat. Arthritis hat...

    Und nun kommt es: wenn eine rheumat. Erkrankung innerhalb von einer besti. Zeit tatsächlich früh genug entdeckt worden ist, dann besteht Aussicht auf Heilung... ich bin der Meinung, dass das Zeitfenster ca. auf 12 Wochen begrenzt ist... - aber ich hoffe, dass da noch jemand mehr weiß... ansonsten ist auf jeden Fall mit wesentlicher Besserung und Stillstand zu rechnen... bei dementsprechender Medikamementation - da hast Du recht...

    Auf jeden Fall freue ich mich für Euch, dass ihr bald weniger Schmerzen haben werdet. Aber habt Geduld. Das MTX benötigt eine Weile, um die volle Wirkung zu erreichen......

    Weiterhin gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  18. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Guten Morgen Colana,
    ich bin echt froh, dass wir jetzt mehr wissen und genau das Behandeln können was die Schmerzen verursacht. Da mein Mann seit Donnertstag die Cordison Tabletten nimmt, ist es schon wesentlich besser geworden. Die muss er jetzt ca. 6 Wochen (mit absteigender Dosis) nehmen, bis das Metex von alleine Wirkung zeigt. Damit wird er heute oder morgen beginnen. Habe einen Kalender gemacht, damit ich den Überblick nicht verliere, da er auch noch Blutdrucktabletten nehmen muss, fühlt er sich im Moment wie ein 80jähriger, es fehlt nur noch, dass ich ihm ein Pillendose allmorgendlich auf den Frühstücksteller stelle (sagt er ...;)).Aber wenn es hilft und es vielleicht absehbar ist, dann werden wir das durchziehen.

    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße Syla :)
     
  19. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Guten Morgen Syla,

    ich freue mich für euch, dass dein Mann so schnell eine gesicherte Diagnose bekommen hat, und wenn ihr wisst, wie der Feind heisst, dann könnt ihr ihm auch entsprechend entgegen treten.

    Mit der Bewegung, das ist so eine Sache. Die muss er auf alle Fälle beibehalten. Auch wenn es sehr weh tut.

    Anstatt Mehltüten kannst du auch Kirschkern oder Dinkelkissen in die Gefriere legen. Das mache ich auch immer so. Die gibt es günstig bei Schlecker oder im Herbst bei Aldi.

    Ja, wenn Männer mal krank sind, dann ist das wie ein Weltuntergang, und auch für dich nicht einfach. Die Tabletten würde ich ohne Worte zum Frühstück dazulegen.

    Ach ja, und dann möchten sie ja auch noch bedauert und verhätschelt werden. Das ist dann für ihre Seele ganz gut, nur pass auf, dass du nicht zuviel davon verteilst, denn er muss ja auch bestimmt schaffen gehen.

    Halte die Ohren steif, und denke daran, wir Frauen sind einfach stärker, und können wohl auch besser damit umgehen.

    Solltest du noch Hilfe oder Rat brauchen, dann melde dich.
     
  20. Syla

    Syla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Frankfuter/Main
    Hallo Mimimami,
    vielen Dank für Deine Mail. Du hast Recht, jetzt können wir endlich etwas tun. Habe heute ein Buch gekauft "Die Rheuma und Gicht Ampel", werde versuchen danach zu kochen.
    Muss jetzt den Platz räumen, mein GäGa möchte gerne hier dran.
    Liebe Grüße Syla

    Melde mich bald wieder.:)