1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wir backn einen Kuchen--Rezepte auf Mundart

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von ColdOlivia, 22. Februar 2013.

  1. ColdOlivia

    ColdOlivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Hallo Ihr Lieben........
    Lasst uns mal einen Kuchen backen. Hier ist das Rezept auf Hochdeutsch.


    Rhabarberkuchen mit Baiser

    Teig

    250 g weiche Butter
    100 g Zucker
    1 Päckchen Vanillinzucker
    Ms Salz
    1 Ei
    250 g Mehl
    2,5 gestr. TL Backpulver

    Butter schaumig schlagen und nach und nach Zucker und Vanillinzucker unterrühren.

    Ei mit schaumig schlagen.
    Das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise auf mittlerer Stufe unterrühren.

    Den Teig auf einem gefetteten Backblech streichen.
    ____________________________________________________________________________
    Belag

    1,5 kg Rharbarber waschen, in Stücke schneiden. ( Rharbarber nicht schälen)

    geschnittenen Rharbarber gleichmässig auf dem Teig verteilen.

    Backen (Strom) 175-200 Grad etwa 25 Min.
    ________________________________________________________________________________
    Baiser

    3 Eiweiß steif schlagen, nach und nach 150 g Zucker unterschlagen.
    Die Baisermasse auf den Rharbarberkuchen streichen,
    bei 200-225 Grad etwa 8 Min. überbacken.

    Schmeckt echt toll, am besten natürlich mit fiesfetter Sahne.


    Lg Olivia häschen.gif
     
  2. ColdOlivia

    ColdOlivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Das Ganze mal auf Ruhrdeutsch

    Nun wollen wir alle mal das Rezept in unserer Mundart-Dialekt aufschreiben. Also Bayern, Sachsen, Saarländer u.s.w. ran an die Tasten

    Ich mach mal den Anfang.

    Rhabarberkuchen mit Eiweißkletsche
    Bottropper Art

    Du hast Jiepper auf`n lecker Kuchen...musse dich einen backen.
    Ich geb dich mal Anleitung:

    Also....folgende Klamotten musste dich besorgen.

    1 Elekroherd
    1 Backblech
    1 Mixer
    1 Gerät für watt zum Wiegen
    1 Uhr ( damit du dich inne Zeit nicht am veruen dran bist.


    Folgende Fressalien brauchste auch noch
    250 g Butter
    100 g Zucker
    1 Tütchen Vanillinzucker
    bissken Salz
    1 Eichen
    250 g Mehl
    2,5 Teelöffelken Backkpulwer

    Nun krammste dich die sauberste Kumme aussen Schrank die du hast.
    Da pfefferste die Butter rein und machste mit den elektrischen Rührknüppeln zu
    einer geschmeidigen Pampe.
    Dann hauste den Zucker mit dat Vanilliezeugs und dat Salz auch noch rein.

    Nun kriegste dich dat Mehl mit Backkpulwer annen Start. Dat musste mischen und dann mit dat Teelöffelken untermöllern.
    So........nun haste dat mit dem Teig schon geschiessen gekriegt.
    Dat ganze Zeugs streichste auf dein eingefettetes Backblech.

    Nun knöppste dich den Rharbarber vor. Dat Schälen schenken wir uns mal, aber waschen solltest du dat Gelumpe schon. Schön in Stücksen schnibbeln und dann druff auf`n Teig.

    Jetzt hauste die ganze Schose innen Backofen, den beheizte tüchtig bei 175-200 Grad und lässt den Kuchen 25 Min. drin ölen.

    In der Zeit kannste dich ja mal um die Eiweißkletsche kümmern.
    Feine Pinkel nennen dat Zeugs auch Baiser.

    Huhn aufscheuchen, 3 Eier mopsen.
    Nun musse nur noch an dat Eiweiß kommen, also irgenwie dat Dotter loswerden.
    Dat Klare vonne Eier hauste mit 150 g Zucker inne Kumme. Nun musse nur noch kräftig inne Plörre rumschlagen bis dat ne einigermassen feste Patsche gibt.

    So...dat Ganze schmierste dann auf dein vorgebackenen Kuchen und lässt dat noch mal 8 Min. bei fast volle Hitze 200-225 Grad innen Backofen schmorrn.

    Jau..dann guten Hunger.

    Euer Olivia hängendes pferd.gif
     
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an ColdOlivia

    Hallo an die Runde!
    Ich würde ja gern mitmachen, aber woher soll ich denn jetzt im Februar
    Rhabarber nehmen? Oder habe ich mich irgendwie verirrt - forenmäßig?

    Viele Grüße von Tortola
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, olivia!

    LOL....lach mich weg....super!
    liebe grüsse,
    ruth
     
  5. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    An Olivia

    Hallo!

    Wenn das alles nur ein Scherz ist, dann lache ich morgen darüber.
    Heute habe ich keine Lust mehr.

    Gruß von Tortola
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Die Hesse könnes au:

    Rhabarberkuche mid Baiser Teisch
    250 g weich Budder
    100 g Zucker
    1 Päckschen Vanillinzucker
    Ms Salz 1 Ei 250 g Mehl 2,5 gestr. TL Backpulver
    Budder schaumisch schlage unn noach unn noach Zucker unn Vanillinzucker unnerrühre.

    Ei mid schaumisch schlage.

    Des Mehl mim Backpulver mischen unn löffelweise uff middlerer Stuff unnerrühre. De Teisch uff oam gfeddete Backblesch streischen. __________________________________________________ __________________________

    Belag 1,5 kg Rharbarber wasche, in Stick schneide. ( Rharbarber nedd schäle) geschniddene Rharbarber gleischmässisch uffem Teisch verteile.
    Backe (Strom) 175-200 Grad am Enn 25 Min. __________________________________________________ ______________________________
    Baiser 3 Eiwaas steif schlage, noach unn noach 150 g Zucker unnerschlage.
    Die Baisermass uff de Rharbarberkuche streischen, bei 200-225 Grad am Enn 8 Min. iwwerbacke. Schmeggt escht subber, oam beschde nadierlisch mid fiesfedder Sahne.
     
  7. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Herrlich! Weiter so!
    Komme auch aus dem Pott, der war schon da.... gibt noch andere.....
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Auch die Bajuwaren mögen Kuchen:

    Rhobarberkuchn mit Baisa

    Teig

    250 g weiche Butta
    100 g Zuacka
    1 Päckchn Vanillinzucka
    Ms Soiz
    1 Ei
    250 g Mehl
    2,5 gstr. TL Backpulva

    Butta schaumig schlogn und nach und nach Zuacka und Vanillinzucka unterrührn.

    Ei mit schaumig schlogn.
    As Mehl mit dem Backpulva mischn und löffelweise auf mittlera Stufe unterrührn.

    Den Teig auf am gefettetn Backblech streichn.
    __________________________________________________ __________________________
    Belog

    1,5 kg Rharbarba waschn, in Stuggn schneidn. ( Rharbarba ned schäln)

    gschnittane Rharbarba gleichmässig auf dem Teig verteiln.

    Backn (Strom) 175-200 Grad etwa 25 Min.
    __________________________________________________ ______________________________
    Baisa

    3 Eiweiß steif schlogn, nach und nach 150 g Zuacka unterschlogn.
    De Baisermasse auf den Rharbarberkuchn streichn,
    bei 200-225 Grad etwa 8 Min. ibabackn.

    Schmeckt echt toi, am bestn natürli mit fiesfetta Sahne.

     
  9. ColdOlivia

    ColdOlivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Spass

    Liebe Tortola!
    Heute musst du lachen.
    Klar ist da etwas Spass mit bei.

    Du kannst das Rezept auch auf witzige Mundart aufschreiben ohne vor 1,5 kg Rharbarber zu sitzen.

    Sei mal nicht so streng!

    Liebe Grüsse Olivia
     
  10. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Jetzt gibt es das Ganze mal auf (Ober-)Fränkisch:

    Rhabarberkugn mit Bessee

    Deich:

    250 g weicha Buddern
    100 g Zugger
    1 Päckla Vanillzugger
    Ms Solz
    1 Ei
    250 g Mehl
    2,5 gstrichna Deelöffl Backbulver

    Buttern schaumig schlogn und noch und noch Zugger und Vanillzugger underrührn.

    Ei aa schaumig schlogn.
    Des Mehl mit na Backpulva mischn und löffalaswaas auf mittlera Stufen underrührn.

    Na Deich auf a gfeddeds Baggblech straang.
    __________________________________________________ __________________________
    Beloch

    1,5 kg Rharbarba woschn, in Stüggla schneidn. ( Rharbarba ned schäln)

    gschniedna Rharbarba gleichmäsich auf na Deich verdaln.

    Baggn (Strom) 175-200 Grod ungfär 25 Minuten
    __________________________________________________ ______________________________
    Bessee

    3 Eiweiß staaf schlogn, nuch und nuch 150 g Zugger underschlogn.
    Na Besseedeich auf na Rharbarberkugn stragn,
    bei 200-225 Grod ungfär 8 Minudn ibabackn.

    Schmeckt echt subber, am bestn mit ara feddn Sohna.
     
    #10 23. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2013
  11. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ach Leutchen, herrlich!!!
    Hätte ich es nicht auf Hochdeutsch gelesen, weiß nicht, ob ich alles verstanden hätte...
     
  12. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Schwäbisch:

    Rhabarbrkuacha mit Baisor

    Daig

    250 g woiche Buddr
    100 g Zuggr
    1 Päckle Vanillinzuggr
    Ms Salz
    oi Oi
    250 g Mähl
    oin TL Baggbulvor

    Dr Buddr schaumig schlaga ond noch ond noch Zuggr ond dr Vanillzuggr onderrira ...

    Des Oi au schaumig schlaga ond mit dem Baggbulver mischa ond leffelweis uf dr middlera Stuafa onderrira.


    Ond noa dr Daig uff a gfeddes Baggblech streicha.

    ___________________________________ __________________________
    Belag

    1,5 kg Rhabarbr wäscha ond en Stickla schneida aba ned schäla.

    Dr gschniddene Rhabarbr gleichmässig uff em Doig vordoila.

    Bagga (Strom) 175-200 Grad edwa 25 Min.
    __________________________________________________ ______________________________
    Baisr

    S Oiweiß steif schlaga, so noch ond noch 50 g Zuggr onderschlaga ond no d Baisrmasse uff en Rhabarbrkuacha streicha ond noa

    bei 200-250 Grad soa 8 Minudda iabrbagga.

    Schmeggt echt subbor, am beschda nadierlich mitra fedda Sohne ...
     
  13. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und
    Hilfe ich versteh nix gar nix, aber lustig ist es trotzdem

    LG Bernstein
     
  14. Birnbaum

    Birnbaum Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinpfalz
    Rhabarwerkuche mit Baiser

    Pälzisch

    Rhabarwerkuche mit Baiser
    Dääg:
    1/2 Pund wäschi Budder

    100g Zugger
    1Päckel Vanillzugger
    1MSp Salz
    Ä Ei
    1/2 Pund Mehl
    2,5 gestr. TL Backpulver
    Budder schamisch schlagge un noch un noch Zugger un Vanillzugger unnerrühre.
    Ei dezu un mit schamisch schlagge.

    Mehl mim Backpulver mische un löffelweis uff de mittlere Stuf unnerrihre.
    De Dääg uff ä gfettetes Backblesch streiche.

    __________________________________________________ __________________________
    Belag

    3 Pund Rhabarwer wesche, in Stickelscher schneider.
    ( Der Rhabarwer net scheele).
    geschnittene Rharbarber gleischmässig uffem Dääg verdääle.

    Backe (Strom) 175-200 Grad ugfähr 25 Min.
    __________________________________________________ ______________________________
    Baiser

    3 Eiweiß steif schlagge, noch un noch 150 g Zugger unnerschlagge.
    Die Baisermass uffem Rhabarwerkuche verdääle
    un bei 200-225 Grad etwa 8 Min. iwwerbacke
    .

    Schmeggt rischtisch guud, am beschde nadirlisch mit feddem Schlagrahm.


    En scheene Sunndag
    Beereboam
     
  15. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.705
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    @ Dankschön Stine, dös hasch echt subbr rumbroacht, i habs verschtanda!
    Scheena Dag no
    Snoopiefrau
     
  16. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Des freit mi aber, dass de mi vorstanda hoscht ...
    Liabe Grias an dia ond dei Bodo ...
     
  17. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Haben wir schon alles durch?
    Schaaaaaaaaade.
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Ich warte ja noch dass a. Mimmi auf schwedisch übersetzt - b: Moehrle auf spanisch c.Kleechen auf Kärtnerisch oder d. monsti auf tirolerisch....
     
  19. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    jaaaaaa...bitte noch mehr....:))))
    liebe grüsse,
    ruth
     
  20. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    dann fassen wir uns mal in Geduld (lach).