1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Will mal jammern

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von brina1982, 1. Juni 2009.

  1. brina1982

    brina1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    hoffe, euch geht es besser als mir heute.

    Seit gestern kann ich mich wieder kaum bewegen, Knöchel, Knie und Handgelenke sind dick, ich komm von der Couch nur sehr schwer hoch und meine Kids wollen versorgt werden.

    Die Große wurde gerade schon von ihrem Papa abgeholt, die Kleine muss sich gerade mehr oder weniger alleine beschäftigen :rolleyes:

    Ich könnt so kot..., bin immer noch nur in Prednisolon-Therapie, da meine Leberwerte nicht in Ordnung waren und somit keine Basistherapie angefangen werden kann... aber die Dosis von 15mg am Tag reicht nun wohl nicht mehr aus...

    aber jetzt mich mit Schmerztabletten vollpumpen ist auch nicht drin, dann gehts wieder auf die Leber und am Ende bin ich in einem Teufelskreis :uhoh:

    Was macht ihr in solchen Situationen?
    Hört das, wenn man dann doch auf die Basistherapie eingestellt ist wieder auf???

    Traurige Grüße

    Sabrina
     
  2. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hi brina,

    wenn es entzündliches Rheuma ist, hilft eine Höherdosierung des Cortisons immer recht gut. 15 mg sind ja in Schubsituationen nicht die Welt. Ich habe einen so genannten Notfallplan, in Schubsituationen kann bis auf 50 mg hochgehen und schleiche bei Besserung dann langsam wieder runter auf meine derzeitige Erhaltungsdosis von 10 mg/täglich. Wenn man verantwortungsbewußt seine Medis nimmt, hat da auch kein Arzt was dagegen (jedenfalls meine nicht).

    Unter der Basis sollte es besser werden, wenn sie denn wirkt. Es dauert nur halt auch noch eine Zeit, bis eine solche anschlägt (jedenfalls bei den "herkömmlichen" wie MTX, Arava etc.). Die Biologicals sind da schneller, aber ich denke, das steht bei dir noch nicht an, oder?

    Versuche es mit höherdosiertem Cortison (ggf. auch verteilt auf morgens und abends).
     
  3. brina1982

    brina1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich weiß ja leider garnicht, was für eine Basistherapie es bei mir sein soll, denn um diese einzuleiten, müssen erst mal meine Leberwerte normal werden, bzw. rausgefunden werden, warum diese erhöht sind :uhoh:

    Mit der Kortisondosis "experimentiere" ich da ohne Absprache mit dem Arzt lieber nichts, denn die Dosis sollte ja eigentlich bis Ende des Monats auf 7,5mg runter... jetzt sind es übrigens 25, nicht 15 :o

    Das letzte Mal, wo ein "Schub" war beim Runterdosieren hat er auch gesagt, dass weiter runter gegangen werden soll... ich ja ab und an mal ne Schmerztablette nehmen darf ABER das möchte ich halt nicht, zumindest nicht im größeren Maße :(

    Ich denke, dass ich morgen mal in der Praxis anrufen werde... bin doch noch so frisch mit der Krankheit:sniff:

    Danke für deine Antwort