1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Will auch mal "Hallo" sagen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Wicky, 8. Februar 2007.

  1. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich lese schon seit Wochen in diesem Forum und möchte mich nun auch mal vorstellen. Ich habe noch keine Diagnose erhalten, aber einen Verdacht auf chronische Poly... weiß nicht wie man das schreibt. Dies verdächtigt zumindest meine Hausärztin.

    Kurz zu mir. Ich bin 24 Jahre alt und habe Kniearthrose beidseits (seit meinem 14. Lebensjahr habe ich Schmerzen) und seit Jahren starke Schmerzen. Seit gut 1-2 Jahren auch Schmerzen in anderen Gelenken. Seit Ende letzten Jahres auch in den Fingern.
    Meine Blutwerte sind auch nicht in Ordnung. Seit gut 5 Jahren steigt mein CRP-Wert ständig nach oben. Der war im Januar bei 11,4. Momentan dreht er sich immer um die 10. Da auch die normalen Schmerzmittel die Diclo, Diclac, Ibu, Novaminsulfon usw... nicht mehr ansprechen besteht nun der Verdacht auf Rheuma.

    Meine Schmerzen kann ich in wenigen Worten schlecht beschreiben...ich versuchs mal. Ich habe in verschiedenen Gelenken Schmerzen. Häufig ein Brennen, Hitzegefühl, Anschwellen, Rötungen. Knie, Hüfte, HWS, Kopf und seit letztem Jahr sind auch noch meine Finger betroffen. Sobald ich mit den Fingern arbeiten muss, fangen diese an zu Schmerzen (Vor allem meine Daumen). Bei Hitze schwellen die Hände, Knie an, auch bei bestimmten Tätigkeiten, wie z.B. Pizza schneiden (hört sich doof an, aber ich schaffe es nicht mehr) oder Wände streichen (bin erst umgezogen und konnte vor Schmerz nicht die Wände streichen). Die HWS war schon 2 mal sehr akut. Kopfschmerzen habe täglich ich immer bis Migräne. Diesen Januar kam dann ein Schmerz im Brustbein hinzu (hatte ich noch nie), so dass ich 3 Wochen lang kaum atmen konnte. Das hat sehr weh getan. Konnte nicht mal mehr meine Haare selbst waschen. Momentan ist es nicht mehr akut, aber ich spüre es immer noch. Der Schmerz geht irgendwie nicht mehr richig zurück. Brauche morgens manchmal 2 Anläufe um meine Haare zusammen zu binden. Usw..........

    Da ich leider auf den Termin beim Rheumatologen bis zum 24. April warten muß, bin ich sehr verzweifelt, da ich starke Schmerzen habe und nichts anspricht.

    Ich habe auch meine Blutwerte nochmals durchgeschaut und da standen unter Rheumawerte: CRP erhöht und Urin positiv. CRP ist mir ja vollkommen klar, aber was bedeutet wenn der Urin positiv ist? Warum steht das bei den Rheumawerten drin?

    Nun ja wenn Ihr noch Fragen habt, könnt ihr ruhig fragen.
     
  2. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Wicky,

    erst einmal "Herzlich Willkommen"

    Du wirst hier ganz bestimmt jemanden finden, der sich auskennt. Mir ging es am Anfang auch so. So lange bin ich noch nicht dabei.

    Meine Diagnose ist Psoriasis-Arthritis. Ich muß auch immer wieder nachgucken. Versuche doch, daß dein Hausarzt einen früheren Termin bekommt. Bei mir hat es die Oberärztin von Damp gemacht, sonst hätte ich erst im Juni lossollen. Manchmal klappt es.

    Lieben Gruß


    Sonnenschein
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo liebe Wicky,

    auch von mir erstmal ein liebes Willkommen. :)

    So jung und schon so viele Beschwerden - das ist echt fies. :(

    "Meine" cP = chronische Polyarthritis <--- klick hat sich wenigstens erst kurz vor meinem 43ten Lebensjahr hervorgewagt ...

    Deine Hausärztin soll Termindruck durch einen Anruf beim Rheumatologen machen. Wenn sie cP vermutet, zählt doch jeder Monat! Je früher eine ordentliche Diagnose - je früher ist eine sogenannte Basistherapie mit Basismedikamenten <--- klick (die in der Regel nur der Rheumatologe verordnen kann) überhaupt möglich.

    Informiere Dich auch mal hier:
    Rheumafrüherkennung <--- klick
    Moderne Rheumatherapie <--- klick
    Krankheitsbilder <--- klick

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  4. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Wicky !

    Ich kann mich Rosarot nur anschließen. Deine Ärztin soll Dampf machen, weil Du solche Schmerzen hast und nichts anschlägt.
    Mein Arzt hat auch im September 2005 Druck gemacht und ich konnte im Oktober zur Rheumatologin. Je früher umso besser. Ich (40, cp) konnte mittlerweile das Schmerzmittel absetzen. MTX reicht momentan völlig aus.

    Liebe Grüße
     
  5. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    komme gerade von meinem Hausarzt. Mein Termin von Ende April wurde vorverlegt auf Anfang März. Mein Hausarzt hat persönlich bei dem Rheumatologen gesprochen.
    Am liebsten würde mein Hausarzt mir jetzt schon Cortison geben, aber er kann es leider nicht, da sonst die Werte beim Rheumatologen verfälscht werden würden. Er hat es auch mit dem Rheumatologen abgesprochen, dass erst abgeklärt werden muß ob ich Rheuma habe.

    Cortison schlägt bei mir ja an. Aufgrund von einer schweren allergischen Reaktion musste ich ja letzte Woche ins Krankenhaus und habe da Cortison bekommen. 150 mg. Ich war fast schmerzfrei.

    Mein Hausarzt meint auch, dass es höchstwahrscheinlich Rheuma ist, da ich viele Anzeichen dafür habe. Allein schon der ständig erhöhte CRP-Wert.

    Nun ja, jetzt heißt es noch aushalten bis Anfang März. Hoffe ich schaffe es. Mein Brustbein beginnt wieder akut zu werden. Und nicht nur das. Hüfte, Knie, usw... schmerzen ja sowieso schon. Oh Mann. Aber wenigstens kann ich jetzt früher hin.
     
  6. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    darf mich nun bei euch einreihen. War heute wieder beim Rheumatologen und er hat die Diagnose: Kollagenose gestellt.

    Bekomme jetzt eine Therapie mit Cortison, die dann übergehen soll in ein Basis-Medikament auf Langzeit.

    Jetzt weiß ich endlich woran ich bin.

    Also nochmals ein herzliches "Hallo" von mir.
     
  7. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Wicky,

    ---> klick Kollagenose ist ja auch ein weites Feld - aber wenigstens wirst Du nun entsprechende medizinisch versorgt. Ohne Cortison ist das ja eigentlich nicht aushaltbar ...

    Mich würde die Menge des Cortisons interessieren und welche Basis Du bekommen sollst.

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  8. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rosarot,

    ich bekomme jetzt am Tag 30 mg Cortison, wobei ich morgens 20 mg nehmen soll und 12 Stunden später 10 mg.

    Habe heute damit angefangen, merke aber noch keine Besserung.

    Danach wird auf ein Basis-Langzeit-Medikament (weiß nicht wie man das genau nennt) übergegangen. Aber erst wenn die Cortison-Therapie erfolgreich ist. Und wie die Basis dann heißt weiß ich noch nicht.

    Weißt du wie die Basis da ausschaut bei der Diagnose?
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Wicky,

    Du kannst es haben, dass Du bei dieser Aufteilung auch empfindlicher wirst. Denn normalerweise wird das Cortison ja nur morgens gegeben. Dann musst Du noch bedenken, wenn Du es heute um 6 genommen hast, dass es nach der Winterzeit erst 5 Uhr ist. Ich weiß nicht, wie weit sich der Körper biorhythmisch darauf einstellt. Vielleicht solltest Du es morgen erst um 7.00 Uhr nehmen, das wäre dann nach alter Zeit 6.00.

    Viele Grüße
    Colana
     
  10. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana,

    oh...das habe ich nicht gewußt und gar nicht dran gedacht.
    Danke für den Tipp.