1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieviel Physiotherapie bekommt man ??!?!

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von Lotusblüte, 6. September 2012.

  1. Lotusblüte

    Lotusblüte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr lieben...
    weiß jemand wieviel Physiotherapie (Krankengymnastik) man bekommt als Patient auf Rezept?????
    Ich 30 Jahre alt seit 2011 RA, bekomme immer zu hören das ich höchstens 6xFango + Massage erhalte dann 6 Wochen pausieren muss und dann noch einmal 6xFango + Masage danach erst wieder in 1/2 Jahr später ein recht darauf habe!!! Stimmt dass ?? Mir tuen die Massagen richtig gut...habe dann nicht mehr soooo viele Verspannungen und weniger Kopfschmerzen!!!

    Vielen dank schon einmal !!!

    Lg von der Lotusblüte :wave:
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    ich bekomme schon seit 2 Jahren jede Woche 1 Stunde Manuelle Therapie ganz klaglos verschrieben...
     
  3. Teelicht

    Teelicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Physiotherapie

    Hallo Lotusblüte,

    da ich den Bechterew mit mir rumtrage, gehört die Physio 2 mal die Woche zu meinem Leben, die Aussagen stimmen zwar, aber der Arzt kann danach Rezepte ausfüllen, die den Eintrag haben außerhalb des Regelfalles, allerdings muß das der Medizinische Dienst deiner Krankenkasse genehmigen! Bei mir war das Gott sei dank kein Problem und so mit bekomme ich immer ein neues Rezept!!

    Gruß
    Teelicht
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich Lotusblüte,

    "normal" kannst du im Quartal 2x 6 KG samt Wärme verschrieben bekommen, dann ist ein Quartal Pause, dann das Gleiche von vorne. Das nennt man "Regelfall".
    "Außerhalb des Regelfalls" muss der Arzt der Krankenkasse begründen, warum du häufiger zur Einzel-Krankengymnastik musst (worunter auch Manuelle Therapie etc. zählt). Dann bekommst du ein Rezept mit 10x und im Anschluss gleich ein Folgerezept.... ohne Unterbrechung. Darauf steht dann, dass du 1-2x pro Woche die KG bekommst, je nach Situation besprichst du das mit dem Physiotherapeuten. Außerhalb des Regelfalls läufst du, wenn du nicht alleine bestimmte Übungen machen kannst, bzw. der individuelle Krankheitsverlauf das erfordert. (Nicht jeder Bechterewler erhält z.B. ein solches Rezept - kommt auf den Verlauf an.)

    Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass dein Arzt dir ein Rezept für "Funktionsgymnastik" ausstellt, das gilt für 2 Jahre, für Wasser- und Trockengymnastik und du machst die Funktionsgymnastik - bei RA/cP - in einer Gruppe der Rheumaliga (bei Bechterew in einer Gruppe der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew). Hier sind speziell geschulte Physiotherapeuten tätig.

    Ich selber habe Bechterew und laufe "außerhalb des Regelfalls", mache aber neben dem wöchtentlichen Besuch bei der Physiotherapeutin, die bei mir manuelle Therapie macht, täglich die empfohlenen Bechterew-Gymnastik-Übungen zu Hause und bin im Sportstudio und Schwimme. Doch manches geht leider nicht ohne "Nachhilfe".

    Ob Massage auch außerhalb des Regelfalls laufen kann, weiß ich nicht.

    LG
    Pezzi
     
  5. technosnake

    technosnake Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Physiotherapie

    Hallo zusammen,ich bekomme seit mehreren Jahren 2x wöchentlich Krankengymnastik und bin schon sehr lange ausserhalb des Regelfalls. Seit März bekomme ich nach Antragstellung bei meiner Krankenkasse lediglich ein Quartalsrezept mit 26 Einheiten. Für meinen Arzt hat es den Vorteil,das es nun weniger Verwaltungsarbeit ist,für meine
    KG-Praxis ist es nun auch einfacher,da sie nicht immer um Genehmigungen der Rezepte bitten müssen. Für mich ist es besonders toll,weil ich nicht mehr so oft zum Arzt muss wegen den Rezepten.:top:
     
  6. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo technosnake,
    das Rezept für das Quartal (oder sogar für ein Jahr) gibt es nur, wenn ein Patient bisher schon außerhalb des Regelfalls lief (und das schon länger) - leider nicht für alle Erkrankungen. Bei Bechterew z.B. ist das Rezept für einen längeren Zeitraum, obwohl es Sinn machen würde, nicht erlaubt (wegen der dauernden Veränderung). Da muss nach wie vor außerhalb des Regelfalls ausgestellt werden.
    Für "Neulinge" gibt es das noch nicht.

    LG
    Pezzi
     
  7. Lotusblüte

    Lotusblüte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Physiotherapie...

    Vielen Dank Ihr lieben...
    hab ja demnächst ein Termin bei meinen Rheuma-Doc...da werde ich Ihm das mal erzählen....
    er ist ja lieb und nett und bemüht sich wirklich nur die KK stellt sich immer quer bei mir !!! und wenn ich dann noch MDK höre..da stellen sich die nichtvohandenen Nackenhaare bei mir hoch :mad: Geht nicht...ist zu teuer...da wird man schon als bekloppt hingestellt....grrrrrr :mad:

    DU bist nicht allein......:dance: lalala !!! GRINS.....
     
  8. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Lotusblüte,
    das Funktionsgymnastik-Rezept für 2 Jahre - da wird sich deine Krankenkasse wahrscheinlich nicht "querstellen". Bei einer Verordnung außerhalb des Regelfalls eher. Einen Mitarbeiter der Krankenkasse habe ich übrigens noch nie gesehen. Die Kasse prüft lediglich das Rezept, zu dem der Rheumatologe halt eine Begründung schreiben muss. Die steht auf dem Rezept.
    Wohltuende Massage ist damit ja nicht gemeint. Aber das richtige Üben kann durchaus viele Probleme beheben und den Verspannungen durchaus vorbeugen. Darum würde Funktionsgymnastik dir evtl. wirklich gut helfen.

    LG
    Pezzi
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Lotusblüte,
    es kommt auf die Art der Physio an.
    Bei KG gibt es im Regelfall nur 2 x 6 KG, bei akuten Situationen, bei chronischen 3 x 6. Ich würde dir zu Manueller Therapie raten, du kämst bei RA wohl auch in den Indikationsschlüssel WS2d. Hier der Heilmittelkatalog, von dem mir meine Krankenkasse mal einen Auszug geschickt hat, weil ich schon so viel Ärger damit hatte: http://www.g-ba.de/downloads/17-98-3064/HeilM-RL_2011-05-19_Heilmittelkatalog.pdf

    Ich habe seit einigen Jahren jede Woche 1x Manuelle Therapie, welche mehrere Arten von Physio beinhaltet, da kann der Therapeut behandeln, wie er es für nötig befindet. Ich lasse mir vom Hausarzt 3 x 6 MT verordnen (zusätzlich mit Wärmetherapie - also Wärmepackungen), und in der 12-wöchigen Pause, die der Arzt einhalten muss, lasse ich mir von meiner Rheumatologin die Verordnungen ausstellen. Damit komme ich gut hin, dass ich jede Woche meine MT + WT bekomme, denn diese ist wegen meines Weichteilrheumas sehr wichtig.

    Dein Physiotherapeut weiß, was du brauchst, und er kann dir zu einem Indikationsschlüssel raten, den du dann mit deinem Arzt besprechen müsstest. Denn auch wenn es bestimmte Empfehlungen oder Diagnosen gibt, liegt es doch in der Entscheidung des Arztes, wieviel er verordnet. Bei "außerhalb des Regelfalls" sind die Ärzte sehr vorsichtig, denn wenn die Krankenkassen die Begründung nicht akzeptieren, dann stellen sie Regressforderungen und die Ärzte müssen die Behandlungen selber bezahlen.
     
    #9 7. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2012
  10. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo,
    eigentlich kommt es auf deinen Arzt an was er dir verschreibt.Krankengymnastik geht bei einen Indexschlüssel von WS2a drei mal 6 Einheiten.Das heißt eine Erstverordnung und zwei Folgeverordnungen,danach kann er dir auch weiterhin ein Rezept ausstellen,aber dieses muss außerhalb des Regelfalles laufen.
    Solltest du dieses bekommen kannst du nach diesen 4 Rezepten einen Antrag bei deiner KK auf ein Dauerrezept stellen.Du brauchst eine Kopie des letzten Rezeptes mit einer Begründung deines Arztes was unten dann vermerkt sein muss.
    Leider ist es nicht mehr so einfach dauerhaft Rezepte zu bekommen.Bei normaler Verschreibung ist nach 18 Einheiten Schluß und du mußt eine Pause einlegen.


    LG Silke