1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieviel Folsäure nehmt ihr so?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von kleinermuffin, 10. Januar 2011.

  1. kleinermuffin

    kleinermuffin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Wolfsburg
    Guten Morgen,

    gestern Abend habe ich ja die erste MTX-Dosis (15mg) genommen und jetzt würde mich mal interessieren, wieviel Folsäure ihr so nehmt?
    Meine Ärztin hat gesagt, dass ich zwischen 5 und 15mg nehmen kann, ich soll das einfach ausprobieren. Hm, hilft viel auch viel? Oder wie ist das mit der Folsäure?

    Danke euch!

    Viele Grüße
    Sandra
     
  2. Tanili

    Tanili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen,

    ich soll Folsäure die gleiche Menge nehmen wie MTX - bei mir 20 mg - das ca. 24-48 Stunden nach MTX Einnahme.

    Gruss
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ich spritze 20mg MTX pro woche und nehme 10 mg folsäure 24 Stunden später ein. Damit spüre ich auch keine Nebenwirkungen.
    Ich glaube mich zu erinnern, dass in diesem forum hier einmal geschrieben wurde, dass die Regeldosierung die Hälfte der Menge sei, die man an MTX einwirft. Bei 15mg MTX wären das also 7,5 mg Folsäure.
    Aber am besten fragst du mal einen Rheumatologen, der sich hier wirklich auskennt .........

    Julia
     
  4. Andi1966

    Andi1966 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo
    ich würde mit 5mg anfangen.Bei mir reicht das um keine Nebenwirkungen zu haben.ich spritze auch 15 mg MTX und soll die 5 mg einen Tag später nehmen.

    Liebe Grüße Andi
     
  5. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Hallo Sandra ( der Name meiner Tochter)

    Ich bin so froh, das Du diese Frage gestell hast.
    Ich nehme meine erste MTX- Dosis heute Abend und habe grosse Angst, wegen der Begleiterscheinungen.
    Wie geht es Dir heute?

    Debby
     
  6. snoopy10

    snoopy10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo Sandra,

    meine Rheumatologin hat mir auch Mtx verschrieben. Konnte aber mit der Therapie noch nicht anfangen. Ich soll 15 mg gespritzt bekommen und am nächsten Tag 5 mg Morgens und 5 mg Abends Folsäure einnehmen.

    Vielleicht hilft Dir dies etwas?!

    Viele Grüße
    Snoopy10
     
  7. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, sandra!

    ich nehme die folsäure auch abhängig von der MTX-dosis. lange zeit hatte ich MTX 15 mg (Tabletten), am tag danach habe ich 15 mg folsäure eingenommen.
    dann konnte ich MTX auf 10 mg reduzieren, mein doc sagte, ich soll die folsäure auch auf 10 mg reduzieren. so habe ich es gemacht, ist mir bisher ganz gut bekommen.
    liebe grüsse und alles gute,
    ruth
     
  8. kleinermuffin

    kleinermuffin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Wolfsburg
    Hallo Debby,

    danke, eigentlich ganz gut. Mir ist den ganzen Tag etwas "kodderig" gewesen, aber immer, wenn ich was gegessen hab wurde es besser.
    Ich werde jetzt gleich mal 10mg Folsäure nehmen und dann mal schauen, wie es morgen so ist.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  9. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    wie du in den Beiträgen schon gelesen hast, sagt jeder Rheumatologe was anderes, was die Einnahme der Folsäure betrifft. Ich nehme 15mg MTX und 24 Std. später 5mg Folsäure. Meine Rheumatologin sagte mir, dass man früher die gleiche Menge Folsäure wie MTX eingenommen hat, aber nach neuesten Erkenntnissen reichen 5mg Folsäure. Schädlich ist jedoch eine höhere Dosis auch nicht. In Amerika gelte die Regel, 1 x wöchentlich MTX und an allen anderen Tagen Folsäure.

    Am besten, du probierst es so aus, wie es deine Ärztin empfiehlt und bleibst dann bei der Dosis, bei der es dir am besten geht.
    Ich wünsche dir, dass du das MTX gut verträgst es dir bald besser geht!

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  10. TrumanBurbank

    TrumanBurbank Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Debby,

    jetzt hast Du sicherlich schon Deine erste Dosis MTX genommen. Ich wünsche Dir, dass Du es gut verträgst. Bei den meisten Menschen handelt es sich um ein gut verträgliches Medikament. Hat Dir Dein Arzt etwas gegen Übelkeit verschrieben, was Du ggf. einnehmen kannst?

    Ich hatte vor meiner ersten Einnahme auch große Bedenken, die jedoch alle unbegründet waren.

    Herzliche Grüße

    Patrick
     
  11. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Da hast Du 100%tig Recht, mein Arzt hat mir gesagt ich soll Folsaeure eine Woche bevor MTX anfangen, jeden Tag eine. Sollte ich starke Uebelkeit haben, soll ich sogar zwei am Tag nehmen. Warum das hier in den USA anders ist, weiss ich auch nicht.

    Debby
     
  12. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Hallo Patrick,

    Danke der Nachfrage. Bis jetzt ist es noch auszuhalten, Uebelkeit, Kopfweh und ich bin sehr schwach, richtig kraftlos.
    Ist es normal, das ich so schwach bin?
    Fuer Uebelkeit habe ich nichts bekommen, nur Folsaeure.

    Debby
     
  13. TrumanBurbank

    TrumanBurbank Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Nun ja, an den Tatgen, an denen ich MTX nehme, kann ich auch keine Bäume ausreißen.
     
  14. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Bin in der Rheuma-Klinik auf 15mg MTY und 48 Stunden danach auf 5mg Folsäure eingestellt worden.

    Die Spritze nehme ich abends vor dem Zubettgehen. Nebenwirkung unmittelbar nach der Spritze, leichte Benommenheit. Nach den ersten Spritzen, am Morgen danach kopfschmerzen.
    Seit ich auf reichlich Flüssigkeitszufuhr vor und nach der Spritze achte, haben sich die Kopfschmerzen erledigt.

    LG

    Michael
     
  15. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich nehme nun seit zwei Wochen MTX Tabletten und mir geht es nicht gut.
    Letzten Montag habe ich meine zweite Dosis genommen, Dienstag ging es mir ziemlich gut, Mittwoch ein wenig Uebelkeit und Schwaeche, Donnerstag Uebelkeit die in Wellen kam, Freitag genauso wie am Vortag, Samstag Uebelkeit fast den ganzen Tag und Sonntag den ganzen Tag.
    Mir reicht es, ich gehe heute zum Rheumie, die Schwester will mir eine MTX Spritze geben, um zu sehen ob ich diese besser vertrage und wenn ja, dann werde ich anfangen MTX zu Hause zu spritzen.
    Nebenbei gesagt hat mir die Folsaeure ueberhaupt nicht geholfen, mit der Uebelkeit.
    Drueckt mir die Daumen, das ich die Spritze besser vertrage, als die Pillen.

    Debby
     
  16. kleinermuffin

    kleinermuffin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Wolfsburg
    Hallo Debby,

    das ist ja blöd.
    Ich habe gestern das 3. mal genommen und ich muss sagen, dass ich das MTX bisher sehr gut vertrage. Ein ganz leichtes "kodderiges" Gefühl mal zwischendurch, aber heute z.b. noch gar nichts.
    Aber an deiner Stelle hätte ich mich auch an den Doc gewandt, ist ja kein Zustand.

    Alles Gute!
    Sandra
     
  17. Bettina1972

    Bettina1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Ich spritze nun seit 3 Monaten 15 mg MTX.
    24 Stunden später nehme ich 5 mg Folsäure.
    Ich habe bis jetzt keinerlei Nebenwirkungen.

    Nur letzten Dienstag (spritze immer Dienstag morgens) war ich irgendwie den ganzen Tag so beschäftigt, daß ich relativ wenig getrunken habe.
    Da gings mir dann gar nicht gut.

    In der Klinik haben sie mir gesagt, daß ich mindestens 3 Liter Wasser am Tag der Spritze und auch am Tag danach trinken soll.

    Werde Morgen darauf achten, daß ich das wieder einhalten kann.

    LG! Bettina :)
     
  18. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Danke Sandra und Bettina,

    Es ist ja noch frueh morgens hier, es ist jetzt 8:55 Uhr, ich warte so bis um 15:00 Uhr bis ich zum Arzt gehe. Es ist naemlich sehr kalt hier, im Moment sind es 20 Grad minus, am Nachmittag soll es " warm" werden, ca. 5 Grad minus.
    @ Bettina, danke fuer den Tip mit dem Wasser trinken, das werde ich tun, obwohl ich Wasser hasse.
    Ich lasse Euch wissen, wie es mir morgen geht.

    Debby
     
  19. Rini

    Rini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Debbie,

    diese Übelkeit kannte ich auch zu gut...

    Ich nehme seit 21 Monaten Sulfasalazin und spritze seit 7 Monaten zusätzlich 1 x wöchentlich 20 mg MTX. Diese Kombination gibt mir mein altes Leben zurück...

    Ich spritze immer freitags abends. Tja, und die Übelkeit hielt sich bis in den Sonntag hinein. Dann fand ich hier den Tipp: Ananassaft. Ich trinke ca 30-60 Minuten vor der Spritze 1 Glas, direkt bevor ich spritze, ein halbes Glas Ananassaft (100 % Ananasanteil). Hier in Deutschland kann man den im Aldi, Lidl oder Edeka... einfach überall kaufen. Und alle "Danach-Beschwerden" sind weg. Zwei weiteren Mtxlern habe ich auch Ananassaft empfohlen, die haben es ausprobiert, denen ergeht es genauso... alle Übelkeit/Erbrechen ist weg. Jeder reagiert anders, aber vielleicht wäre es den Versuch ja wert.

    Liebe Grüsse
    Rini
     
  20. Bettina1972

    Bettina1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rini :)
    Dazu hätte ich mal eine Frage:
    In der Klinik haben sie mir gesagt, daß ich mit MTX keinen Grapefruitsaft und möglichst auch keinen Orangensaft trinken soll.
    Ok, beides für mich kein Problem weil ich sowieso ein Obst-Hasser bin :D

    Aber wie ist es da mit Ananassaft? Der hat ja auch bestimmte Enzyme?
    Kann ich den problemlos trinken?

    @Debby
    Es muß ja nicht 3 Liter Wasser sein ;)
    Kann auch Tee oder so sein. Nur eben nicht Kaffee oder so.