1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder zurück von Rheumaambulanz

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Meerli13, 12. Januar 2009.

  1. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich war heute in Rheumaambulanz, hatte schnell einen Termin bekommen gehabt, da ich trotz MTX25mg wieder Schübe bekomme.
    Ich wurde nur untersucht, ultraschall von Hüften gemacht und es wurde Blut abgenommen. Wie es weiter geht hatte sie jetzt nicht gesagt, wollte wenn Blutergebnisse da sind mit Oberarzt besprechen.
    Was dann?????? Sie wollte dann mein Hausarzt ein Brief schicken, auf meine Frage hin wann er den den bekommt: in 2 Wochen!!!!!!!
    Habe gefragt ob es nicht früher geht, krieche schon auf dem Zahnfleisch, war die Antwort ja ich beile mich.
    Abgenommen wurden nur normale Blutwerte, keine speziellen Rheumawerte.
    Bin jetzt etwas frustriert, weil ich jetzt immer noch nicht weiß wie es weiter geht, oder möglichst bald besser wird. Kann schon wieder nichts machen und liege fast nur. Das geht schon so lange: seit Juni.
    Was kann man machen, das etwas schneller reagiert wird. Zumindest hat die Rheumatologin jetzt keine Zweifel mehr dases was entzündliches ist. Letztes mal hat sie alle Schmerzen auf Fibro geschoben.
    Weiß nicht ob ich jetzt einfach meinen Hausarzt nerven soll, weil er hat mir bislang immer am meisten helfen können; er hat mich auch immer ernst genommen. Weiß noch nicht wie lange ich noch warten soll/kann.
    Was meint ihr, was kann ich noch machen.

    Meerli
     
  2. Mücke

    Mücke Guest

    hallo meerli,

    verstehe ich jetzt nicht ganz, deinen beitrag.

    ist es jetzt seid juni so schlimm,-dann stellt sich für mich die frage, warum du erst jetzt in die ambuölanz gehst und dann die 14 tage nciht mehr warten kannst

    ansonsten geh ende der woche zum hausarzt berate dich mit ihm und lass ihn im notfall dort anrufen, wie die werte sind (evtl fax der werte), dann kann er ja evtl gleich mit der ärztin sprechen.

    die briefe aus ambulanzen-so kenne ich es, werden nicht unbedingt mit der hand geschrieben, sondern auch von eienr sekretärin. da ist ein brief in 2 wochen recht flott ;)
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Meerli,
    ich nerve immer die Sekretärin. :D Rufe tägl. da an und frage nach den Ergebnissen. Sie wiederum fragt nach oder hat sie schon. Dann gehe ich da vorbei und lasse mir die Ergebnisse fotokopieren, steht mir ja zu. Genauso mache ich es auch bei anderen Untersuchungen, denn die Ärzte haben meist schon am gleichen oder nächsten Tag die Ergebnisse.
    Mit den Kopien gehe ich dann zum Doc.
    Versuche es doch auch mal so, ich bin dafür schon berüchtigt :)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ja ein Brief habe ich schon mitgekriegt, aber da steht nur das drin, was mein HA schon alles weiß, und darum hat er mich ja da hin geschickt, mit der Frage: wie es weiter geht. Darauf wurde nicht eingegangen.

    Mücke:
    Ich war im Juli selbst ins KH gegangen, da nach Cortisonstoß, die sonst in den letzten zwei Jahren geholfen hatte nicht mehr ausgereicht hatte. Dort wurde die undifferentzierte Arthritis gestellt vom Chefarzt, der OA wollte mich wieder nach Haus schicken, weil ja nichts zu sehen war ( noch nichts). Habe dann Azulfidine bekommen, und eine Cortisonpulstherapie (250mg bzw 500mg Cortison über 7 Tage), danach war ich endlich nach über 8 Jahren mal schmerzfrei (bis auf die Hüften).
    Kaum zu Hause angekommen hatte ich wieder ein Schub nach dem anderen, war dann in der Rehaklinik, wegen Schmerztherapie (bekomme jetzt Morphium) und hatte weiterhin ein Schub nach den anderen. Nachdem ich dort entlassen war, kam ich wieder in Rheumaklinik: jetzt war der Anti-CCP positiv geworden, konnte nur noch an stützen laufen und kam zu Hause nicht mehr die Treppe hoch und runter, da beide Hüften betroffen waren (Gelenkerguß). Hatte dann Cortison in Hüfte bekommen und Azulfidine wurden auf 3x2Tabl gesetzt.
    Als ich zu Haus war waren Entzündungswerte stark angestiegen, hatte nur noch Magenschmerzen: HA hat Azulfidine abgesetzt und dafür MTX 25mg angesetzt. Im November sind die Schmerzen schon so weit zurückgegangen, dass ich Schmerzmitteldosis halbieren konnte. Bis isch dann ein Harnwegsinfekt bekam, seit dem wird es immer schlimmer und ich liege fast nur noch im Bett. Viel kann ich nicht mehr machen, da jetzt fast alle Gelenke betroffen sind: Gliedmaße, Rücken, Becken + li Kiefer.
    Darum bin ich so ziemlich frustriert, weil es seit Juni mir so beschissen geht. Hab den Sommer verpasst (lag fast nur im KH) den Herbst (nur im Bett liegen) und jetzt den Winter (da verpasst man wenigstensts nichts. Möchte gerne mal wieder einkaufen gehen ( außer mal eben schnell das nötigste bei Penny) Kaufland ist schon zu großer Laden. Weihnachtshopping/Weihnachtsmarkt fiel auch flach. Ich leb zur Zeit nur von Tag zu Tag und versuche den irgendwie rumzukriegen. Meine Fenster sind seit Ewigkeiten nicht mehr geputzt und bügeln konnte ich auch seit Frühjahr nicht mehr. Es ist einfach frustrierend.
     
  5. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich kann dich sehr gut verstehen.

    Und, ich wäre schon froh schon ein Basismedikament zu erhalten.
    Nach langen hin und her, Rauswurf aus einer Praxis und einem neuen HA habe ich einen Termin bei einer Rheumaambulanz bekommen. Das war im Oktober, Termin habe ich jetzt im Februar.

    Gesundheitlich geht es mir auch nicht gerade gut. Einkaufen nur das Nötigste, irgendwo bummeln gehen ist schon lange nicht mehr drin.

    An Weihnachten haben wir meine Schwiegerelten besucht. Unternehmungen waren nur mit Rolli möglich, und das wo ich ja noch nicht mal eine Diagnose habe, nur den Verdacht!! auf MB.

    Ich war letztes Jahr auch so weit, dass ich mir sagte -es hat doch alles keinen Sinn- aber es geht immer irgendwie weiter und es werden auch wieder hoffentlich andere, bessere Zeiten kommen. Auch für dich.

    Christine
     
  6. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!
    Komme gerade vom HA, soll jetzt Wassergymnastik machen, hat Doxepin mitgegeben, meinte er bekomme ja dann noch ein Bericht in zwei Wochen. Auf meine Frage hin, ob er nicht dort anrufen kann, sagte er nur "Dräng mich nicht", ist rausgegangen, hat den Bogen für Rehasport geholt. Danach hat er aber doch noch gesagt, dass er dort anrufen tut, sich erkundigt, wie die zu erreichen sind und den OA-Namen aufgeschrieben. Er will mich dann anrufen, hat auch noch mal nach meiner Nummer gefragt.

    So jetzt bin ich mal gespannt, was dort rauskommt und wann mein HA mich anruft. Mal sehen wie die Doxepin wirken.
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    hallo meerli,

    doexepin ist eines der alten antidepressiva, dass es sich auch auf die schmerzverarbeitung auswirken soll, weiß ich nicht--da kenne ich nur andere.aber vielleicht soll es ja auch deine stimmung heben.

    hat er dir gesagt, dass du das doxepin abends einnehmen sollst?
    ich hoffe, ansonsten wirst du am tag nicht zu gebrauchen sein. zumindest kenne ich es von anderen Patienten so.

    ich drücke dir die daumen , dass es hilft.
     
  8. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!
    Ja soll ich abends einnehmen. Wollte mir Termin holen wegen Wassergymnastik, soll lt. HA ab morgen sein. Aber es sind keine Plätze mehr frei, erst ab Ende Februar.
    Habe eben mit Krankenkasse gesprochen, ob es noch andere Möglichkeiten gibt, z.B. Reha-Klinik, Aris. Nein mit denen haben wir kein Vertrag, dann geht es halt nicht, müssen Sie mit ihrem Arzt sprechen.
    Toll was nun?
     
  9. Renate.Gressmann

    Renate.Gressmann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    wenn man deine krankheitsgeschicht
    liest bin ich ganz traurig

    jeder von uns weis was schmerzen sind und man
    möchte helfen

    kann es sein das du auf nahrungsmittel besonders stark reagierst

    gestern war im 3 Sat eine sendung da ging es um EPI GENETISCHE
    ernährung

    (gefährliche ERNÄHRUNG)

    und das sie jetzt forschen wollen ob bestimmte ernährung für viele menschen krankheiten auslösen

    ich habe nur PSA und ich versuche meinen körper nicht also viel zu übersäueren

    ich denke die Ernährung und Psyche tragen viel dazu bei um schübe auszulösen und natürlich wie bei mir die wetterlage

    hoffentlich kommen die in der stammzellen Forschung bald weiter

    hast du schon heißes trockenes Klima auspropiert?

    ich wünsche das dir geholfen wird
    und wir den mut nicht verlieren :troest:


    nur wer die hoffnung auf gibt der gibt sich selber auf
     
  10. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo Rendi!

    Ich war noch nie irgendwo hin geflogen. Weiß nicht ob es hilft. Bislang hatte ich meine Schübe auch im Sommer bekommen.
    Wegen Ernährung, weiß ich jetzt nicht genau, ob etwas zusammenhängt.
    Ich habe aber vor drei Jahren eine Laktoseintolleranz bekommen, der Chefarzt in der Rheumaklinik hatte auch getestet (Blutprobe?), ob ich auf Gluten reagiere. Was dabei rausgekommen ist, weiß ich nicht, bestimmt in Ordnung.
    Gruß Meerli
     
  11. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    War heute wieder beim HA

    Hallo!

    War heute wieder zum HA, Von Rheumaambulanz war noch nichts gekommen, mein HA hat dort tel. wohl auch keinen erreicht, hat gefaxt.

    Vom Doxepin ist mir etwas schwindelig. Habe heute Spritze (Cortison) nähe meiner li Hüfte bekommen, da sie wieder sehr meckert, soll nächste Woche wiederholt werden. Wollte noch Rezept haben für MTX (habe nur noch für morgen Spritze), aber hat er noch nicht geschrieben, weil er denkt, dass ich neue Basis bekomme. Habe ihm auch gesagt, dass ich so total erschöpft bin und deshalb zu Hause auch nichts fertig bekomme, hinzu die Schmerzen auch mehr bei Belastung, er meinte, ja das ist das Rheuma, aber das kriegen wir schon wieder hin.

    Mal schaun, ib er sich jetzt meldet, sonst ruf ich dort Montag an.

    Gruß Meerli
     
  12. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Überweisung Szintigraphie

    Hallo!

    War heute wieder beim HA, der hatte wohl am 20.1. ein Fax nach Bremen geschickt, aber auch bislang keine Antwort erhalten. So hat er mir heute Cortison verschrieben 5 mg," mal sehen, wie es damit geht" meinte er.
    Blutabnahme ist morgen.
    Zu Hause habe ich jetzt selbst in Bremen angerufen, Die Krankenschwester fragte bei der Ärztin nach. Ich hätte eigentlich schon längst einen Brief bekommen müssen mit Überweisung zur Skelettszintigrafie????
    Hab nichts bekommen, soll jetzt schnell einen Termin holen, Überweisung bekomme ich geschickt.
    Naja wenigstens weiß ich jetzt mehr. Wie lange dauert es bis man ambulant ein Termin bekommt?
    Soll ich jetzt lieber kein Cortison nehmen, MTX spritze ich weiter (?).

    Meerli