1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder ne neue :)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Christine_83, 1. Dezember 2009.

  1. Christine_83

    Christine_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo an alle!

    Ich verfolge nun schon seit einigen Tagen dieses Online Forum und ich muss sagen es hilft mir ungemein. Ob es nun die Tipps gegen die akuten Schmerzen oder rein 'psychologischer' Natur sind, mit der Krankheit umzugehen. Und vor allem zu merken: Man ist nicht allein!

    Meine Krankheitsgeschichte begann vor 10 Jahren. Da war ich grade mal 16. :eek: Bei mir wurde eine Oligoarthritis diagnostiziert (Finger, Knie und Zeh). Ich wußte rein gar nichts damit anzufangen und habe nur gedacht: Rheuma? Ist doch ne 'alte Leute' Krankheit. Na, dem war wohl nicht so wie ich dann gelernt hab. :o

    In den letzten Jahren muss ich von Glück sagen, war die Krankheit dank MTX ziemlich zum Stillstand gekommen. Vor 2 Jahren bin ich umgezogen und dann auch nicht mehr beim Arzt gewesen und tjoa, das Resultat merk ich jetzt. Nen dicken, absolut schmerzhaften Finger und ich bin nur schlappi und kaputt. :( Naja jetzt habe ich nächste Woche einen Termin bei nem neuen 'Rheumadoktor'. Mal schauen.

    Das einzigste was ich nicht so gern möchte, ist wieder MTX o.ä., da mein Mann und ich planen Nachwuchs zu bekommen. :a_smil08: Habt ihr da mit anderen Medis Erfahrungen? Gibt es eigentlich Basistherapien in der Art wo man unbekümmert schwanger werden kann??
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Christine

    und ein herzliches Willkommen hier auf R-O....

    Soweit ich weiß, ist das einzige Medi während einer Schwangerschaft das Cortison zugelassen...

    Hier musst Du sehr engmaschig auf die Blutzucker-Werte kontrolliert werden, da sich unter Cortison gerne eine Diabetes ausbildet und das wiederum ist auch dann nicht gut fürs Kind, da sie recht groß und vor allem schwer werden - so wurde mir das damals erklärt.

    Ich hatte allerdings eine Schwangerschaft-Diabetes ausgebildet und musste dann auch spritzen, aber nur 4 Tage, da dann die Geburt losging, zwar 3 1/2 Wochen zu früh, aber immerhin. Mir wurde damals prophezeit, dass mein Junge am Ende der SS mit ca. 4 kg zu Welt gekommen wäre. So war er - dem Himmelseidank - der leichteste von allen Kindern :top::D.

    Unter Cortison kam dann die Diabetes zurück. Ist aber mit einer vernünftigen Ernährung gut beizukommen.

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo Christine

    auch von mir


    [​IMG]