1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieder da....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von -Aufrecht-, 15. August 2006.

  1. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    ...ich habe jetzt einige Zeit durch (schreibende) Abwesenheit geglänzt. Nach 15,5 Monaten bin ich seit dem 18.4. wieder am arbeiten. Habe auf die Wiedereingliederungszeit verzichtet und wieder voll rein ins Geschehen. Da der Konzern in dem ich arbeite zwischenzeitlich zerschlagen, zum Teil dicht gemacht, zum Teil verkauft wurde, muss das von uns entwickelte Softwarepaket angepasst, korrigiert, umentwickelt, Fehler beseitigt werden. Gleich vom Start weg bis zu 14 Stunden unter Hochdampf arbeiten. Das Kuriose ist, dass wir alle mehr oder weniger gekündigt sind und angehalten sind ranzuklotzen, als gäbe es für uns was zu gewinnen. Das Softwarepaket wird anschliessend von einem externen Unternehmen weiter gepflegt.
    Selber steht für mich am 23.8. noch meine Anhörung beim Integrationsamt an. Aber so wie es aussieht ist da das OK zur Kündigung nur eine Formsache.
    Allerdings keinen Schritt ohne Anwalt, nachdem ich feststellen musste, wie Kollegen rücksichtslos und vom Vorgehen her, regelrecht menschenverachtend über den Tisch gezogen wurden. Da werden Formulierungen verwandt, die den betroffenen Sperrzeiten beim Arbeitsamt bescherten usw. usf.
    Das in Kürze, als "Entschuldingsversuch" für nur hin und wieder kurze Lesebesuche.

    Ich hoffe man liest sich jetzt öfter.

    LG

    Michael
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo aufrecht,

    schön, mal wieder von dir zu lesen! :D

    auf ein häufigeres!
    lg marie
     
  3. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Hallo Aufrecht,

    Es ist schön von dir zu hören,und das es dir soweit ganz gut geht.

    Nur die Umstände lassen zu wünschen übrig......leider.!

    Sweety
     
  4. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    weiterhin alles gute für dich :)
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    auch von mir...

    einen lieben gruss. drücke dir die daumen...

    herzliches grüßle

    liebi
     
  6. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey Aufrecht,

    schön wieder was von dir zu lesen, hören!!

    Lieben gruß
    Bine
     
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, lieber Aufrecht,

    ich freue mich, daß es Dir gesundheitlich wieder
    so einigermaßen gut geht.

    Mach weiter so, belaste Dich nicht mehr so stark
    und freu Dich auf den Vorruhestand.

    [​IMG]

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  8. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo aufrecht,

    glaub du hast dir deinen nick zu recht gewählt!

    pass aber auf dich auf!

    gruß von mni
     
  9. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Aufrecht,

    hatten schon fast eine Vermißtenmeldung in Gang gesetzt. Schön von Dir wieder zu hören. LG von Elke.
     
  10. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Mein lieber Schwan......

    ....ihr wart in den letzten Wochen und Monaten aber verdammt fleissig. Alleine das Lesen artet ja fast in einen Fulltimejob aus. :)

    LG

    Michael
     
  11. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Neugierig

    Hallo Michael,

    Jetzt muss ich mal ganz neugierig fragen: Was ist rausgekommen beim Integrationsamt? Schreib es uns doch bitte mal; ist bestimmt auch für andere interessant. Das mit dem Anwalt muss ich mir mal merken!
    Respekt, wie Du gleich wieder voll eingestiegen bist. Und, wie verkraftest Du das? Ich hab da schließlich auch meine Erfahrungen und stelle es mir alles andere als vor, gleich mit 14 (!) Stunden zu powern.


    lg
    Susanne
     
  12. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey Aufrecht,

    na das will ich doch hoffen, dass Du RO, zuminderst zu einem Halbtagsjob machst.:D
    Aber ich hoffe genaus so das Du den Halbtagsjob nicht nur zum lesen verwendest sondern auch wieder etwas zum besten gibt.

    Lieben Gruß
    Bine
     
  13. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Am Mittwoch war also das Gespräch mit dem Integrationsamt. Ne Menge innerbetrieblicher Fragen, die ich als Arbeitnehmer so garnicht beantworten kann.
    Natürlich bindet man (gemeint ist der Gesundschrumpfungsaspirant) dem Arbeitnehmer Internas nicht auf die Nase, damit dieser sie in einem Rechtsstreit gegen ihn verwenden kann.
    Wenn sich eine Firma "gesundschrumpft" (was für eine perverses Wort), muss man als Arbeitnehmer natürlich auch Opfer bringen (ihr werdet es erraten haben, natürlich nicht der Schrumpfende).
    Und so war dieser Mittwoch eigentlich erst der Auftakt. Nun habe ich lernen müssen (dank der Zwiegespräche zwischen meinem Anwalt und dem Herrn des Integrationsamtes), dass es bei solch einem Procedere ein soziales Recht und ein Arbeitsrecht gibt, was man fein unterscheiden muss. Wir sind erst einmal beim sozialen Recht angekommen und so wie es aussieht, gibt es nur stumpfe rechtliche Möglichkeiten den Arbeitsplatz zu erhalten.
    Wie auch, wenn die Bude einfach zugemacht wird und die gleichen Arbeiten von verschiedenen Servicegesellschaften weiter durchgeführt werden.
    Alles ist zur Zeit also noch in der Schwebe und ich werde, wenn alles zu Ende ist das ganze mal zusammenfassend berichten.

    Vielleicht an dieser Stelle mal zwei Tips an die unter Euch, die noch im Berufsleben stehen.

    "Nur" behindert und nicht schwerbehindert?
    Eine festgestellte Behinderung von unter 50% ist, was den erweiterten Kündigungsschutz anbelangt, nicht sehr hilfreich. Mit einem Gleichstellungsantrag beim Arbeitsamt, kann man, was den Kündigungsschutz anbelangt einem 50%igem gleichgestellt werden. Natürlich ist das kein Schutz vor Kündigung, aber der Arbeitgeber muss sich dann an das Genehmigungsverfahren halten. Unter Umständen "springen" so längere Fristen heraus, die bei der Suche nach einer neuen Beschäftigung hilfreich sein können.

    Ihr habt "noch" genügend Werbungskosten, die man sich auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen kann? Dann solltet ihrs machen, denn im längerfristigen Krankheitsfall, kann das durchaus die Höhe des Krankengeldes beeinflussen.

    Wie der Sprecher der Staatsanwaltschft immer so schön sagt: In einem schwebenden Verfahren, können leider keine Einzelheiten bekannt gegeben werden.
    Wer weiss schon, wer wo so alles mitliest :) Ich habe schon Pferde Kot.... sehen und das vor der Apotheke :))

    LG

    Michael