1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie wahr ! :)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 5. September 2005.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    fieber, husten,unwohlsein,schnupfen,krämpfe unwohlsein,ohrensausen,schlangenbiß,überdosis canabis,desolater zuckerwert,kreislaukollaps,eiterherd,hinkebein und hühnerauge,die verschluckte seifenlauge,rheuma,gicht, malaria,haarausfall und cholera,meningitis,tripper,grippe,eine dicke unterlippe angstgefühle,allergie,magenleiden und
    phobie,stressbedingter herzstillstand,ein furunkel an der hand,kleine bläschen in der lunge,große bläschen auf der zunge,impotent,nervöses zucken,manchmal gift und galle spuckend, leisten oder knochenbrüche,ekelhafte schweißgerüche,schwangerschaft und tbc,amputierter kleiner zeh,hautausschlag und nesselfieber,immer,immer,immer wieder,brauchen wir,um uns zu retten,haufenweise schmerztabletten! oft geschluckt,folgt dann mit wucht,irgendwann tablettensucht!!doch zum glück,um sucht zu stillen,greift man schnell zu neuen pillen!
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Marie,

    ja, in vielen Fällen wahr. Ich persönlich nehme nur das Allernotwendigste, das ist bei mir ein Basismedi und ein Antidepressivum. Wenn es ganz schlimm kommt, nehme ich auch kurzfristig Cortison. Aber das kommt inzwischen nur noch sehr selten vor. Um Schmerzmittel aller Art mache ich längst einen riesengroßen Bogen, um meine Schmerzen anderweitig zu bearbeiten: Akupunktur, Entspannungstechniken, banale Ablenkung und körperliche Bewegung. Das hilft mir besser als jede Chemie. Auch Schlafmittelhersteller werden an mir arm. Ich hab zwar ausgeprägtes RLS und muss auch wegen meines Stomas mehrfach in der Nacht aufstehen, d.h. meine Nächte sind wirklich nicht sehr berauschend, aber ich weigere mich, irgendwelche Medis zu nehmen. Meine Erfahrung: Mit Schlafmitteln schlaf ich 8 Stunden und bin morgens total gerädert. Ohne das Zeugs schlafe ich 5 Stunden, fühle mich aber trotz des fehlenden Schlafs besser. Außerdem hab ich das organisatorische Glück, mich auch tagsüber hinlegen zu können.

    Wenn ich in unserer gut besuchten Apotheke stehe, kriege ich natürlich immer mit, womit sich andere eindecken: An allererster Stelle stehen Schmerzmittel, gleich danach kommen Schlaf- und Abführmittel - alles rezeptfrei. Mir wird regelmäßig ganz anders, wenn ich die Gespräche verfolge ...

    Grüßle und gute Nacht!
    Monsti