1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie viel Röntgenstrahlung im Jahr ist noch OK

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tommy79, 1. November 2007.

  1. tommy79

    tommy79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Thüringen
    Hallo Ihr lieben,

    lieg zurzeit in einer Fachklinik zur Behandlung wegen meinen MB.

    Die haben heut von mir 7 Röntgenaufnahmen gemacht und wollten noch mehr machen, hab diese aber nicht zugelassen, weil ich mir langsam bissel sorgen wegen der stahlen Belastung mache bin dies Jahr mit den 7 insgesamt 12-mal geröntgt worden.

    Nun meine frage an euch ist das normal das man in einen Jahr so viel geröntgt wird, und wie viel Strahlung verträgt der Mensch eigentlich. Hat schon mal bissel google aber nicht so recht was gefunden über ein par Erfahrungen und links würde ich mich sehr freuen.

    Schon mal im Voraus vielen Dank für eure Antworten.

    Liebe Grüße Thomas
     
    #1 1. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2007
  2. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Thomas ! :)

    Leider kann ich nicht mit Links oder ähnlichen aufwarten. Ich denke, da werden sich bestimmt noch andere melden, die von der Materie mehr Ahnung haben. :)
    Ich kann nur soviel dazu sagen:
    Der medizinische Dienst wollte auch von mir Röntgenaufnahmen von allen (!) Gelenken haben. Meine HÄ und die Rheumatologin sagten aber, dass sie nicht viel davon halten würden, einen Patienten vollkommen durch zu röntgen. Bis jetzt wurden nur die Gelenke geröntgt, die arg schmerzten, bzw., die schon Veränderungen zeigten.
    Ich hoffe, Dir kann jemand noch fundiert helfen !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :)

    klee1.gif
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    tipp

    hast du einen röntgenpass? leg den jedesmal vor. dann werden manche aufnahmen hinfällig. - da bereits gemacht -
    wenn du geröntgt werden musst, frag nach, warum (manchmal haben die rö-assistenten nämlich "fehler" gemacht - kommt häufiger vor, als man denkt).

    dann kommt es auf den rö apparat an. es gibt schon neue apparate, die haben geringere strahlung. im übrigen lasse immer digitale aufnahmen machen, die cd lasse dir dann mitgeben. die papierbilder können ausgedruckt werden. das erleichtert dann auch vieles.

    in einer klinik hast du schlechte karten, wenn du dich weigerst beim röntgen. aber fragen, fragen, kritisch hinterfragen, das musst und darfst du. vielleicht klärt sich dann alles von selbst.

    gruss
     
  4. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hatte mich auch schon einmal mit diesem Thema beschäftigt. Grundsätzlich gilt: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.

    Wenn du oft zum Röntgen musst, würde ich dir auch das digitale Röntgen empfehlen. Das hat sehr viele Vorteile.

    Was das Röntgen angeht, braucht man sich (zumindest nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung) nicht so viele Sorgen zu machen, später Krebs zu kriegen. Ich glaube gehört zu haben, dass ein Pilot wesentlich mehr Belastung abbekommt als jemand, der regelmäßig zum Röntgen muss.

    Anders sieht es allerdings bei der Computertomographie aus. Hier sollte man wirklich aufgrund hoher Strahlenbelastung nur in begründeten Fällen unter die Röhre.

    Viele Grüße
    Marcel