1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie verläuft der Schub bei Euch??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von billibob, 25. September 2005.

  1. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mich würde mal intressieren wie es bei Euch so ist, wenn sich ein Schub wieder einschleicht.
    Also bin z.zt. wieder mittendrin. Angefangen hat es letzten Sonntag mit Kopfschmerzen, dann kommt bei der Verdauung der Durchfall dazu, das so 2x am Tag.Dann fängt das Brennen in den Gelenken an. Ich fühle mich als wenn ich eine dicke Grippe hätte, der ganze Körper tut weh, begleitend von Übelkeit.Dazu kommt das mir alles zuviel wird, sehne mich nach Ruhe, bin auch immer sehr traurig, könnte ständig heulen. Da ich Vollzeit arbeite in einer Zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis, es auch häufig stressig ist, fühle ich mich als wäre ich 8 std. in einem Käfig. Habe das Gefühl ich kann das alles zu dieser Zeit( wärend meines Schubs) nicht mehr bewältigen( lasse mir nichts anmerken, mache es so gut wie immer, das kostet Kraft).Kriege aber wenig Verständniss von meinen Chefs.Denn ich sehe ja aus als wäre ich Gesund.Man sieht es mir ja nicht an. Wenn ich mal erwähne das es mir heut mal nicht so gut geht, kommt keine Reaktion das war nur kurze Zeit, nach dem KH Aufenthalt so.Tut mir leid doch ein wenig mehr geworden, aber mußte es mal los werden. Fühle mich damit überfordert und alleine.:confused:
    Was tut Ihr denn noch so gegen die Schmerzen???, außer Medikamente?
    wiso kommen die Schübe eigentlich , trotz der Medis???
    Hoffe auf Eure hilfe
    wünsche euch eine schmerzfreie Zeit
    liebe grüße aus GE
    billibob;)
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo billibob,

    naja, leider ganz ähnlich wie bei Dir *trööööööst*, wobei bei mir die Schübe seit Arava zum Glück nur noch milde ausfallen und auch nicht so langwierig sind wie früher. Wenn's zu heftig wird, solltest Du Dich krankschreiben lassen, denn zusätzlich zur Belastung durch die Arbeit selbst tust Du Dir mit dem Stress aufgrund des Unverständnisses der anderen nichts Gutes an. Schau mal dort ---> http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=15782. Stress ist leider einer der häufigsten Schubauslöser.


    Im akuten Schub hilft mir persönlich eigentlich nur Cortison.

    Wünsche Dir von Herzen gute Besserung! Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. ennos410

    ennos410 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo billibob,
    ich kann nur bestätigen was Du selber und auch Monsti schreibt.
    Ich merke es meistens in der Nacht, wenn sich ein Schub anbahnt.
    Ich schlafe noch unruhiger als sonst, habe mehr Schweißausbrüche und Schmerzen in den verschiedensten Gelenken.
    Wenn ich dann morgens aufschleiche und meine Knochen sortiere habe ich schon Kopfschmerzen, der Durchfall stellt sich ein (aber ewas heftiger).
    Morgensteifigkeit kann sich bis zu 2,5 h einstellen....und mir geht es echt nicht gut.....auf deutsch....übelst, hab es gerade wieder hinter mir.
    Aber die Hoffnung auf Besserung geben wir Indianer ja nicht auf, oder?

    Ich wünsche Allen eine möglichst schmerzarme Zeit, macht es gut,
    ennos410
     
  4. nico

    nico nico 5

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hi billibob

    Bis auf den Durchfall kann ich alles nur bestätigen was du schreibst, überhaupt die Energielosigkeit , das sich Zusammenreißen bei der Arbeit und keiner kennt eigentlich was. Daheim dann der Zusammenbruch , keine Kraft mehr !! Ich habe zur Zeit das Cortison auf 50mg erhöht bekommen und seit ca 2 Tagen gehts mir besser !
    Unser Körper braucht viel Ruhe und die sollten wir ihm geben !

    Liebe Grüße
    Nico

    An alternativen Methoden habe ich schon so ziemlich alles probiert , das Richtige war allerdings noch nicht dabei !
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    billibob,

    wenn du deinen Körper weiter so mißbrauchst, wirst du bald gar nicht mehr arbeiten !

    Denk mal darüber nach, daß wer krank ist, auch Anrecht auf Ruhe hat und die muss dein Arzt dir eben verschreiben.

    Wenn du erst am Boden bist, hilft dir keiner und nichts mehr und den Job bist dann eh los.

    Also, denk mal mehr an dich.

    Pumpkin
     
  6. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hab gleich auch noch ne Frage...

    Hallo!

    Schließe mich gleich mal mit einer Frage an zu den Schüben!
    Verändert sich bei einem Schub eigentlich auch das Blutbild?
    Ich muss gestehen, dass es mir in der letzten Zeit fast immer so geht wie billibob geschrieben hat (außer der Schmerzen in den Gelenke, da ich den WEgener habe und keine Gelenkschmerzen).

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  7. SHARI

    SHARI Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dörentrup
    Liebe Kerstin

    Es ist ja bekanntlich nicht immer so, aber bei mir erhöht sich im Schub die CRP und die Blutsenkung sehr stark.
    Wenn ich Schmerzen habe, und das Blut wird untersucht, dann kann ich schon raten, ob es wieder hochgegangen ist.

    Jedesmal bin ich wieder erstaunt darüber, weil ich manchmal immernoch glaube, daß ich mir nur alles einbilde......

    Alles Liebe
    Shari
     
  8. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, kerstin! hallo, billibob!

    @kerstin:bei mir erhöhen sich die eosinophile (ich hab churg-strauss), ausserdem meist die blutsenkung und manchmal die crp ein wenig.
    viele grüsse von ruth
    @billibob: bei mir fängt der schub wie eine erkältung an, kopfschmerzen, sehr müde und schlapp, zu nix lust, nase zu und dann kommen die bronchien dran - wenn ich nicht früh genug einen cortisonstoss mache und evtl. auch die basis erhöhe. ich habe, wie oben geschrieben, das churg-strauss-syndrom.
    viele grüsse von ruth
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi,

    in den ersten Jahren hatte mein Blutbild selbst in den heftigsten Schüben rein gar nichts gezeigt, crP war immer normal, d.h. <0,7 ml/dl. Seit ungefähr zwei Jahren ist es bei mir aber so, dass selbst bei (für mein subjektives Empfinden) harmlosen Schüben das crP auf 5-8 mg/dl ansteigt. Warum das so ist, weiß ich auch nicht, konnte mir auch noch niemand erklären.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  10. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Hallo,

    mir geht es ähnlich wie dir. Meine Gelenke schmerzen und brennen mal hier mal da. Die Hände sind auch betroffen. Matt wie bei einer Grippe und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne. Blutwerten aber in Ordnung CRP unter 5 und BSG ist etwas erhöht.

    Gleiche Symptome beim letzen Schub im Mai. Nehme nun aber eine neues Basismedikament MTX. Denke da findet ein großer Kampf zwischen den beiden in meinem Körper statt. Blut wird morgen wieder abgenommen evtl. inzwischen Werte anders. Symptome seit ca. 14 Tagen. (Cortison 5 mg) Vielleicht geht es anderen auch so. Ob es ein Schub ist kann ich nicht sagen.

    Alles liebe Angie
     
  11. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen,

    kann diese Anzeichen leider auch nur bestätigen. Mittlerweile halten sie seit über 6 Wochen an. Versuche so viel Ruhe wie möglich zu halten, aber nichts klappt.
    Mittlerweile verkrümmen sich meine Finger. CRP...null komma nichts...

    Aber die Ärzte glauben mir trotzdem...:D

    Viele Grüße
    Andrea
     
  12. akinom 64

    akinom 64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hey Billibob,

    kann mich nur dem anschließen, was die Leute bisher dir geantwortet haben. Ich hatte auch am letzten Sonntag einen so genannten Schub. Fing nach meinem Schläfchen am Mittag an. Und zwar konnte ich dann den gesamten Nachmittag in die Tonne kloppen. Mein Fuß wollte sich gar nicht mehr bewegen lassen, habe ihn also mühsam hinterhergezogen. Am nächsten Morgen (Montag) kamen noch Durchfall und Migräneartige Kopfschmerzen zu dem bewegungsgehemten Fuß dazu. Im allgemeinen füllte ich mich abgeschlagen und viel zu müde. Habe Mittags auch drei Stunden geschlafen und abends war ich auch schon um 21.15 Uhr im Bett verschwunden (sonst gegen 23.00Uhr). Also scheinst du nicht allein mit deinem Problem zu sein und es ist gut, da ich keine Leute in der näheren Umgebung kenne, die auch so leiden wie ich und wie wir alle hier, dass es dieses Forum gibt, wo man sich mit vielen anderen Betroffenen austauschen kann. Echt super!!!
     
  13. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Also mich hat es nun richtig erwischt. Seit Dienstag geht gar nichts mehr!!!:( befinde mich gerade in einen miesen Schub!!!:eek:
    Bin nun erstmal bis Freitag krankgeschrieben. Habe am Freitag einen Termin im Rheumazentrum in Herne. Hat jemand Erfahrungen dort gemacht??
    Hoffe das ich dort in hinsicht auf meiner gestellten Diagnose von der Rheumaklinik in Essen Werden, ein wenig mehr Aufklärung, und ggf. eine andere Therapie o.ä. vorgeschlagen bekomme, damit es mir bald wieder besser geht.Wechsle jetzt dorthin weil ich mit der Rheumaambulanz in Essen die letzten beiden male nicht zufrieden war.
    Aber ihr wisst es ja selber, bis man den richtigen Doc gefunden hat.....
    Nun ich gebe die Hoffnung nicht auf,bedanke mich bei allen für Eure Antworten.
    Wünsche Euch alles Gute:)
    billibob
     
  14. ennos410

    ennos410 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo billibob,
    ich wünsche Dir gute Besserung.
    Es wird schon wieder, ich drücke dir die Daumen, damit Du bald mit dem Schub durch bist. Du weißt ja, jedem Tief folgt ein Hoch (wir sind ja auch schon mit einem kleinen davon zufrieden).
    Kopf hoch, das wird schon...
    Gruß ennos410
     
  15. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das ist ja ein echt aufschlussreicher Eintrag.

    Meine Rheumatologin hat meine Cortisonart geändert und damit gings los. Gelenkschmerzen, Müdigkeit und auch Migräne. Habe das Cortion dann sehr schnell wieder gewechselt und gleichzeitig auf 10 mg erhöht und es ging mir auch erst einmal beser, aber nicht lange. Kurz danach tun mir wieder alle möglichen Gelenke weh und ich bin hundemüde. ABER was mir bis jetzt nicht klar war (obwohl ich es schon fast befürchtet habe) ist, dass diese seit 2 1/2 Wochen migräneartigen Kopfschmerzen und Verdauungsbeschwerden (bei mir eher eine Mischung aus Verstopfung und Durchfall - wie man auch immer das beschreiben soll - auch mit dazu gehören.
    Wie lange halten denn bei euch diese grauenhaften Kopfschmerzen an? Gehen Sie nach ein paar Tage wieder weg oder halten sie den kompletten Schub an? Wenn ja, dann sollte ich vielleicht doch das Cortison nochmal erhöhen, bzw. bei der Rheumatologin vorstellig werden :(.

    Viele Grüße

    eine migränige anko
     
  16. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ennos!
    erstmal Danke für Dein Mitgefühl:) !!!!!
    Naja wenigstens sind die Kopfschmerzen weg, ist ja schon mal was!:D

    Hallo anko!
    Also das misch masch zwischen Durchfall und Verstopfung kenne ich gut, die Kopfschmerzen habe ich bevor der Schub da ist.dafür plagt mich aber ständige Übelkeit wärend des schubs.denke das hängt alles damit zusammen:(.

    Liebe Grüße
    billibob